Reporter Eutin

Gymnasium Wellingdorf pflegt den Blick über den Tellerrand

Bilder

Wellingdorf (t). Kein Thema – abgesehen von der weltweiten Corona-Pandemie – bewegte die Menschen in diesem Herbst so sehr wie die Präsidentschaftswahlen in den Vereinigten Staaten. Natürlich gilt dies auch – und in hohem Maße – für die Schulen. Das Gymnasium Wellingdorf freute sich deshalb besonders, dass der renommierte Philosoph und Wissenschaftler Dr. Claus Langbehn zu einer Vortrags- und Diskussionsveranstaltung in die Schule kam. Zielgruppen waren für ihn die Obertertien und Sekunden (9. und 10. Klassen), also eine Altersstufe, deren politisches Interesse erst beginnt und deren Politische Bildung in der Schule erst ihren Anfang nimmt. Insofern ging es Langbehn zunächst einmal darum zu informieren und den 14- bis 16jährigen das komplizierte Wahlsystem zu erläutern. Doch thematisiert wurden in dieser Veranstaltung mit dem amerikaerfahrenen Referenten nicht allein der Wahlvorgang und die demokratischen Verfassungsorgane. Gegenstand der Diskussion war auch die zunehmende Spaltung der US-Gesellschaft und befremdliche Tendenzen in der Auseinandersetzung der Konservativen mit den Liberalen in dem Land und um verstörende Äußerungen Donald Trumps während seiner Amtszeit und im diesjährigen Wahlkampf. Die Schule dankt dem Referenten für diese Begegnung mit den Wellingdorfer Schülern, vor allem aber Wirtschaft/Politik-Lehrer Ralf Köhne für die Organisation. Der Kieler Schriftsteller Arne Rautenberg ist aus der schleswig-holsteinischen Kulturszene gar nicht wegzudenken. In der Landeshauptstadt geboren und aufgewachsen, studierte er auch hier Literaturwissenschaft und Kunstgeschichte. Seit dieser Zeit veröffentlichte er eine Fülle von Texten unterschiedlicher Genres, nämlich Gedichte, Kurzgeschichten und Romane. Da seine Werke auch Eingang in Schulbücher fanden, war es sicher eine gute Idee der Deutschfachschaft am Gymnasium Wellingdorf und der Orientierungsstufenleiterin Dr. Anja Fandel, Rautenberg in die Schule einzuladen. Dass die Sexten, also der unterste Jahrgang am Gymnasium, mit dem Schriftsteller und Künstler ins Gespräch kamen, war dem Bildungsziel der Schule geschuldet, schon den „Kleinen“ Lesefreude und Buchkultur nahezubringen. Und Rautenberg verstand es, auf spielerische und kreative Weise mit dem jungen Lesepublikum in Kontakt zu treten. Die zehn- und elfjährigen Leserinnen und Leser waren denn auch begeistert, nicht nur über ihre erste Begegnung mit einem „Dichter“, sondern auch über den freundlichen pädagogischen Umgang des Gastes mit ihnen. Eine willkommene Abwechslung vom regulären Unterricht – auch und gerade in Corona-Zeiten …
Längst ist die Drogenprävention eine wichtige Aufgabe der allgemeinbildenden Schulen im Lande. Am Gymnasium Wellingdorf hat die zuständige Präventionsbeauftragte Sabine Temming einen schülernahen und ideenreichen Weg gefunden, den Schülern die Gefahren des Drogenkonsums nahezubringen. In diesem Jahr wurde dazu der interaktive Cannabis-Präventions-Parcours für die neunten und zehnten Klassen durchgeführt. Dies gelang mit Hilfe der Kieler Stadtmission und der engagierten Schulsozialarbeiterin am Gymnasium Wellingdorf, Heike Friedrich. Neu waren hier vor allem kreative Formen in der Auseinandersetzung mit dem Thema Cannabis. Eingesetzt wurden die Ausdrucksformen „Malen und Darstellen“, Rätselaufgaben und die Diskussion über Situationen, die nicht immer auf den ersten Blick mit Cannabiskonsum, wohl aber im weiteren Sinne mit der Gefährdung durch Drogen zu tun haben. Einig war und ist man sich in der Drogenprävention an der Schule, dass eine plumpe „Zeigefingerpädagogik“ bei diesem Thema nicht zum Ziel führt.


Weitere Nachrichten Probsteer
Guter Rat, Austausch mit anderen Menschen, kurzweilige Stunden - das ist Programm im Familienzentrum Probstei

Den Menschen zur Seite stehen

21.12.2020
Schönberg (t). Seit mittlerweile drei Jahren befindet sich das Familienzentrum Probstei in der Trägerschaft der Gemeinde Schönberg. In dieser Zeit hat sich viel getan. Die Angebote sind gewachsen und Koordinatorin Katrin Taubner erfreut sich einer Fülle von…
Jugendfeuerwehrwart Nils Büchner (li.) erhält den Fahrzeugschlüssel vom Vorsitzenden des Fördervereins der Jugendfeuerwehr Heikendorf e.V. Jan Benk.

„Heute steht der Nachwuchs an erster Stelle“

17.12.2020
Heikendorf (t). Fast ein verspätetes Nikolausgeschenk: Am 7. Dezember fand eine Fahrzeugübergabe bei der Jugendfeuerwehr Heikendorf statt. Im kleinen Rahmen übergab der Förderverein der Jugendfeuerwehr Heikendorf e.V. das neue Mannschaftstransportfahrzeug als Geschenk…

Holstein geht furios durch die 2. Bundesliga

16.12.2020
Kreis Plön (dif). Wer im Sommer getippt hätte, die KSV Holstein steht Mitte Dezember auf dem 1. Ligaplatz, noch vor dem HSV, vor Hannover 96 und auch über Fortuna Düsseldorf, der wäre wohl milde belächelt worden. Doch auch nach dem Match in Regensburg kommt der…

Hauptausschuss verabschiedet Janet Sönnichsen

10.12.2020
Kreis Plön (t). Nach elf Jahren als Geschäftsführerin der KielRegion GmbH verlässt Janet Sönnichsen das Unterneh- men, an dem neben dem Kreis Plön auch die Landeshauptstadt Kiel sowie die Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Kreis Rendsburg-Eckernförde beteiligt sind.…

Einblick in die Pandemie-Arbeit des Gesundheitsamtes

10.12.2020
Kreis Plön (t). Das Gesundheitsamt des Kreises Plön bereitet sich, angesichts der bundesweiten Entwicklung, auf steigende Corona-Fallzahlen vor. „Wir haben unser operatives Geschäft an die Pandemie angepasst“, so der Leiter des Gesundheitsamtes, Privatdozent Dr. Josef…

UNTERNEHMEN DER REGION