Reporter Eutin

Heiße Augusttage in der Seebadeanstalt genießen

Bilder

Heikendorf (los). Den Sprung ins kühle Nass riskieren: Das Fördewasser ist mit derzeit rund 21 Grad Celsius eine wunderbare Erfrischung. Die vielleicht beste und schönste Möglichkeit, die heißen Augusttage zu genießen, bietet die Heikendorfer Seebadeanstalt ihren Gästen. Wer Zeit und Gelegenheit hat, sollte dies ausnutzen – die Sommertage sind gezählt.
Noch bis Sonntag, 14. August ist die Seebadeanstalt von 10 bis 18 Uhr geöffnet. In der zweiten Monatshälfte ab Montag, 15. August bis Sonntag, 11. September kann nur noch nachmittags in der Zeit von 13 bis 18 Uhr in der Förde gebadet werden. Bei widrigen Verhälnissen gibt es jedoch Ausnahmen. So behält sich die Seebadeanstalt vor, im Falle eines aufziehenden Gewitters oder Sturms kurzfristig ein Badeverbot auszusprechen. Auch bei einem zahlreichen Aufkommen von Feuerquallen würde das zum Schutz der Gäste erfolgen, da die Nesselquallen bei Berührung schwere Hautverbrennungen verursachen können.
Schwimmanfänger sind in der Seebadeanstalt übrigens bestens aufgehoben, um angstfrei sicheres Schwimmen zu erlernen. Hier erfolgt auch die Abnahme von Schwimmprüfungen, zum Beispiel Seepferdchen, Bronze, Silber oder Gold. Bei Bestehen werden Ausweis und Aufnäher ausgehändigt. Verschiedene Kurse sind im Angebot.
Wer sich gepflegt abkühlen möchte, kann in dem Seebad den ganzen Tag lang für wenig Geld entspannen. Eine Tageskarte kostet Erwachsene 2 Euro. Wer regelmäßig baden gehen möchte, kann für 30 Euro eine Saisonkarte erwerben. Erwachsene mit Schwerbehinderung (50 Prozent) erhalten Ermäßigung und zahlen 1 Euro beziehungsweise 15 Euro. Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahr können das kühle Nass Eintritt frei genießen. Weitere Informationen: https://www.seebadeanstalt.de/oeffnungszeiten.php


Weitere Nachrichten Probsteer

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage