Reporter Eutin

Holsteins Testgegner heißt Hansa Rostock

Kreis Plön (dif). Zweitligist Holstein Kiel empfängt in drei Tagen mit Hansa Rostock einen interessanten Testspielgegner. Terminiert für den Saisonbeginn ist nun auch die Regionalliga. Auch in die Fußballvergangenheit der KSV Holstein werfen wir wieder einen Blick. Im Mittelpunkt des vorletzten Artikels steht hier Michael Lorkowski, der zum zweiten Male am Mühlenweg anheuerte und den Störchen zum Aufstieg verhelfen sollte.
2. Bundesliga: Am kommenden Samstag testet die KSV gegen den Drittligisten Hansa Rostock. Eine Art Derby, das immer-auch bei einem Freundschaftskick- Brisanz birgt. Schon acht Tage später wird es dann erstmalig ernst. Am 13. 9.20 steht die 1. Runde im DFB-Pokal an, wo Gegner Rielasingen-Arlen sein Heimrecht an die Störche abgab. In Sachen Kader hat es mit dem Abgang von Philipp Sander eine weitere Veränderung gegeben. Der Mittelfeldspieler geht leihweise für eine Spielzeit zum SC Verl. Vorher war sein Vertrag um eben diese 12 Monate verlängert worden. Ganz verlassen hat die Störche Tobias Fleckstein. Der 21-jährige Innenverteidiger folgt Dominik Schmidt zum MSV Duisburg und erhält dort einen 2-Jahres-Vertrag.
Regionalliga Nord: Der Startschuss für die Liga soll der 5. September sein, also der kommende Samstag. Die KSV Holstein hat ihren ersten Auftritt dann am 13. 9. 20 mit der Heimpartie gegen den FC St. Pauli. Danach geht es am 20. September-ebenfalls in Projensdorf-gegen den Lüneburger SK.
Flens Oberliga: Nach Cihad Yagci wechselt mit Mathias Wrzesinski ein weiterer Akteur von Inter Türkspor Kiel zum Aufsteiger TSV Kronshagen. Der defensive Mittelfeldspieler wird somit in der Liga schon bald auf seine ehemaligen Teamkollegen treffen.
Landesliga Mitte: Seit Ende vergangener Woche darf auch hier wieder getestet werden. Landesligaaufsteiger Kilia Kiel konnte am Hasseldieksdammer Weg gegen den Oldenburger SV,“ nach gefühlten Jahren“, wie einer der knapp 100 Zuschauer anmerkte, auflaufen. Die Fans mussten sich allerdings-ganz nach den Hygienevorschriften-vor ihrem Besuch namentlich in eine ausgelegte Liste eintragen und sahen eine 1:2-Niederlage (Kieler Torschütze der vom TSV Kropp geholte Lars Horstinger) gegen den Oberligisten.
Holstein Kiel „antik“: Es ging also nun in die Spielzeit 1999/2000. „Lorko is back“. Michael Lorkowski ist also wieder Trainer von Holstein Kiel und übernimmt für Dieter Bollow. Auch wenn der Ex-Profi beim KSV-Anhang durchaus beliebt war, für die Freistellung Bollows hatte man im Fan-Lager keinerlei Verständnis. So standen sowohl Trainer also auch Vorstand vom 1. Spieltag an unter Druck. Im Tor holte man sich Christopher Jürgens, die erfahrenen Thoralf Bennert, Daniel Jurgeleit, Dirk Bremser und Lars Kindgen sollten „Blau-Weiß -Rot“ in die 3. Liga hieven. Vorab: Nur mit Daniel Jurgeleit, bis vor kurzem noch bei Weiche Flensburg als Trainer aktiv, holte sich die KSV einen Volltreffer. Die ersten sieben Partien liefen bei vier Siegen und drei Remis hervorragend. Es folgte dann ein derbes 0:5 bei TuS Celle und ein 0:1 bei der Braunschweiger Eintracht. Holstein war wieder auf dem Boden der Tatsachen angekommen, zumal bis zu Spieltag 17 nur noch drei Siege hinzukommen sollten. In Lübeck eskalierte dann der Zwist zwischen Trainer Lorkowski und Abwehrchef Bennert. Ergebnis: Bennert verlies Kiel nach nur 18 Spielen.
Die neuerliche Verbindung Lorko/Holstein (der Coach ging danach zum VfL Osnabrück) erwies sich als Missverständnis. Am Ende wurde es Position acht und die Drittklassigkeit verpasst. Die wenigen positiven Erscheinungen hießen Jörg Ahrends und eben Daniel Jurgeleit. Der Stürmer traf 13mal und auch der früher in Solingen aktive Techniker Jurgeleit steuerte 11 Treffer bei. Das Duo sollte den Kielern auch in der folgenden Serie treu bleiben. Zur Ligamisere reihte sich der Pokal nahtlos ein. Auch wenn man es bis ins Finale geschafft hatte, gab es dort eine 0:1 Pleite beim TuS Felde. Die 37:1-Tore aus der Vorrunde waren damit ein „Muster ohne Wert“. Kein Pokal, kein Aufstieg-Holstein Kiel stand einmal mehr vor dem gefühlten Neuaufbau Vol.50.


Weitere Nachrichten Probsteer
Übergabe der iPads in der Schule im Augustental: Caroline Heinrich (von links, Kuratorium Kinderhilfswerk), die Schulleiter Sven Rathmann und Solveig Märzhäuser sowie Eckhard Jensen (Vorsitzender des Kinderhilfswerk).

„Digitale Endgeräte“ für die Schule im Augustental

12.11.2020
Schönkirchen (as). Das Kinderhilfswerk Schönkirchen spendiert weitere zehn iPads und fünf Laptops. Schon im Frühjahr hatte der gemeinnützige Verein, der seine Aktionen ausschließlich über Privat- und Geschäftsspenden finanziert, fünf iPads zur Verfügung gestellt. Die…
Blumen und Präsent am letzten Arbeitstag: Bürgermeister Peter A. Kokocinski hat Schönberger langjährigen Verkehrsüberwacher Jürgen Ehlers (l.) verabschiedet. Als Nachfolger wird Uwe Toschke (2. v. r.) künftig mit seinem Ehlers Kollegen Eckhard Penner die Parkräume der Gemeinde überwachen.

Gelassenheit, Ruhe und Freundlichkeit als Erfolgsrezept

12.11.2020
Schönberg (los). Blümchen statt „Knöllchen“, lange Sommertage erleben statt langer Diskussionen mit Falschparkern: „Jetzt kann ich meinen Garten genießen“, freut sich Jürgen Ehlers als frisch gebackener Ruheständler. Autos ohne Parkschein und Ticket aufzuschreiben…

Holsteinteams im Wellenbad der Gefühle

11.11.2020
Kreis Plön (dif). Mit der 2. Bundesliga und der KSV Holstein ist aktuell nur noch eine Liga „am Start“. Die Störche dürfen wenigsten noch, wenn natürlich weiterhin ohne Zuschauer, ihre Matches absolvieren. Nach den Spielen in Aue (1:1) und gegen den Hamburger SV- bei…
Die Vereinsvertreter des Kindheitsmuseums, Vorsitzender Bernd Haase, Stellvertreter Klaus Edelmann, Vorstandsmitglied Beate Bauze-Herzberg, Gründungsmitglied Theodor Sakmerda sowie Bauamtsleiter Thilo Ernst, Amt Probstei, Architekt Volker Wieder und Schönbergs Bürgermeister Peter Kokocinski (v.l.)

Ein neuer Anbau sorgt für Geräumigkeit

11.11.2020
Schönberg (los). Mehr Platz für das Kindheitsmuseum Schönberg: Der neue Anbau auf der Rückseite des Gebäudes steht kurz vor der Fertigstellung. Die Arbeiten sollen am kommenden Dienstag, 17. November werden. Über die neuen Möglichkeiten der Nutzung – auch mit Blick…
Feuerschiff des HYC

Ein kurzes Vergnügen

08.11.2020
Heikendorf (kas). Für beide Heikendorfer Vereine war es eine kurze Saison, berichteten der Vorsitzende Rainer Bechem vom Heikendorfer Yachtclub (HYC) und Prof. Dr. Jens Meincke von der Möltenorter Seglerkameradschaft (MSK). Es begann schon mit einem verspäteten Beginn…

UNTERNEHMEN DER REGION