Reporter Eutin

Keine Events im Advent, aber ... ... der Weihnachtstaler bleibt - und Schönberg strahlt im Lichterglanz

Bilder
Die Vorstandsvertreter (v. r.) des Gewerbe- und Fremdenverkehrsvereins Schönberg Knut Lindau (Vorsitzender) und Felix Franke (Stellvertreter) halten an Bewährtem fest – und so wird es auch ohne Veranstaltungen in der Ostseegemeinde ab nächster Woche weihnachtlich.

Die Vorstandsvertreter (v. r.) des Gewerbe- und Fremdenverkehrsvereins Schönberg Knut Lindau (Vorsitzender) und Felix Franke (Stellvertreter) halten an Bewährtem fest – und so wird es auch ohne Veranstaltungen in der Ostseegemeinde ab nächster Woche weihnachtlich.

Schönberg (los). „An Traditionen soll man festhalten“, sagt ein Sprichwort, und so soll Schönberg trotz aller Einschränkungen und Veranstaltungsabsagen nicht nur wieder, sondern gerade jetzt für seine Bewohner und Besucher im weihnachtlichen Lichterglanz erstrahlen. Ein geselliges „Anleuchten“ muss zwar Corona-bedingt entfallen, doch an der festlich beleuchteten Innenstadt dürfen sich trotzdem alle freuen, die in der nächsten Zeit durch den Ort laufen. Darauf legt der Gewerbe- und Fremdenverkehrsverein Schönberg in dieser Adventszeit besonderen Wert. Geplant ist, im einvernehmlichem Schulterschluss mit der Gemeinde eine ganz besondere Atmosphäre schaffen. „Wir machen was für euch“, ist das Signal dahinter.
„Wir haben die Beleuchtung sogar noch etwas erweitert“, erzählt der Vorsitzende Knut Lindau. Von der Kirche über die Fußgängerzone Knüll und die Bahnhofstraße bis hin zum Eichkamp sollen Lichter für eine Einstimmung zum Advent sorgen, „damit die Stadt richtig toll aussieht“. Und auch am „Weihnachtstaler“ hat der Verein Schönberg festgehalten, jedoch ohne öffentliche Losziehung im Ort wie bisher, sondern vereinsintern – natürlich unter juristischer Aufsicht. Die Ergebnisse der Ziehung liegen ab 19. Dezember vor und werden in der Presse veröffentlicht. Weitere Infos dazu gibt es unter www.gewerbe-schoenberg.de
40.000 Weihnachtslose liegen bereit, 39 Schönberger Betriebe stehen hinter der Aktion. „Das sind mehr als sonst“, freut sich Knut Lindau, „weil dieses Mal alle Gewerbevereinsgastronomen mit dabei sind.“ Die Summe von insgesamt 163 Gewinnen verdeutlicht den starken Einsatz der ortsansässigen Firmen. „5800 Euro Gesamtgewinnsumme werden verlost und können als Gutscheine vom 19. Dezember bis zum 31. Januar 2021 in den Schönberger Geschäften eingelöst werden“, präzisiert Knut Lindau. Zeit genug also, sich vor oder nach Weihnachten am Gewinn zu erfreuen und sich etwas Schönes zu gönnen. Werde am Tag der Auslosung am 19.Dezember die dreistellige Endziffer oder sogar die ganze Gewinnzahl gezogen, könne dieses Los einen Gewinn im Wert von 10 Euro, 20 Euro, 50 Euro oder sogar einen der drei Hauptgewinne im Wert von 100 Euro, 200 Euro oder 300 Euro beinhalten, so Lindau.
Die Kunden bekommen bei ihren Einkäufen in den Läden und Geschäften der Gemeinde ein Weihnachtslos mit auf den Weg. Schon ab dem kommenden Montag, 23. November startet die Aktion. „Auch die Gemeinde Schönberg und der Tourist Service halten dann Weihnachtslose für die Besucher bereit“, informiert Knut Lindau.
An allen Sonnabenden im Advent haben die Geschäfte länger geöffnet, so dass zum Wochenende immer die Möglichkeit besteht, bis 16 Uhr in Ruhe einzukaufen. Zudem gibt es am 20. Dezember, dem vierten Advent, einen verkaufsoffenen Sonntag, der unter dem Motto „Last Christmas Shopping“ die Lust auf einen entspannten Shoppingbummel und die Vorfreude auf Weihnachten wecken soll. Die Öffnungszeiten ermöglichen es, den vierten Advent für einen Einkauf im Ort zu nutzten und letzte Besorgungen für das Fest der Fest zu erledigen. Die Geschäfte haben am 20. Dezember für ihre Kunden in der Zeit von 11 bis 17 Uhr geöffnet.


Weitere Nachrichten Probsteer

Die Seebadeanstalt sucht aktive Helfer

06.04.2021
Heikendorf (t/los). Der Förderverein Seebadeanstalt Heikendorf e.V. hofft auf tatkräftige Unterstützung. Gesucht werden Ehrenamtler, die die Begeisterung mitbringen, sich als Rettungsschwimmer, Kassierer, als Handwerker oder im organisatorischen Bereich für und in der…
Hilla Mersmann (r.) und Kristin Reischke auf der halben Strecke zum Mönkeberger „Balkon“.

Neuer Wanderweg „Weide“

06.04.2021
Mönkeberg (kas). Die Gemeinde Mönkeberg liegt auf der Ostseite der Kieler Förde, der Sonnenseite, und direkt gegenüber der Schleuse Holtenau des Nord-Ostsee-Kanals. Die Gemeinde grenzt direkt an den Ortsteil Neumühlen-Dietrichsdorf der Landeshauptstadt Kiel an.Mit…
Die neuen BotschafterInnen Marion Blasig und Finn-Lasse Beil (oben) sowie Ute Winkler und Jana Glindmeyer (unten, v. l.).

Eine besondere Ehrung

05.04.2021
Kiel (t). Marion Blasig (stellvertretende Vorsitzende der Sportjugend Schleswig-Holstein) hat Jana Glindmeyer (Jugendwartin beim VfL Pinneberg) und Ute Winkler (Pressewartin beim TV Laboe) im Rahmen einer gut besuchten Online-Fortbildung zu Botschafterinnen für die…
Ende März übergab der Hegering IV der Grundschule Seekrug/ Gemeinde Giekau 10 neue Nistkastenbausätze.

Nistkästenleerung in Seekrug

04.04.2021
Seekrug/ Giekau (t). Die Leerung und Reinigung der Vogelnistkästen fand in diesem Jahr am Schulstandort Seekrug am Selenter-See unter besonderen Bedingungen statt - zum einen wegen der Coronapandemie, zum anderen wegen der Vogelgrippe, gegen deren Verbreitung der…
Gerd und Rita Mattsson, Harald Hinz (DRK-Blutspendedienst) und Rolf Stoltenberg (1. Vorsitzender DRK-Ortsverein Dobersdorf).

Mehrere Jahrzehnte gemeinsam zur Blutspende

02.04.2021
Tökendorf/ Dobersdorf (t). Beim Tökendorfer Blutspendetermin Ende März in der Karl-Jaques-Halle geht es wie immer recht familiär zu. Die Spender aus den umliegenden Gemeinden kennen sich, werden auch an diesem Tag von Rolf Stoltenberg, dem Vorsitzenden des…

UNTERNEHMEN DER REGION