Reporter Eutin

Kieler Julius Alt entscheidet Landesliga-Topduell

Bilder
Jubelt die KSV (hier gegen Dresden) auch in Heidenheim?

Jubelt die KSV (hier gegen Dresden) auch in Heidenheim?

Foto: D. Freytag

Kreis Plön (dif). Für die Klausdorfer hat es am vergangenen Wochenende leider nicht ganz gereicht. Im Spitzenspiel der Landesliga Mitte gab es für den TSV eine knappe 0:1-Heimniederlage gegen den großen Titelfavoriten Kilia Kiel. Das goldene Tor vor 320 Zuschauern für die Mannschaft vom Hasseldieksdammer Weg erzielte Julius Alt zwei Minuten nach Wiederanpfiff. Damit scheint die Meisterschaft fast schon entschieden. Nach nun 13 Spieltagen beträgt der Vorsprung der Kilianer nicht nur acht Pluspunkte, der Spitzenreiter hat zudem noch eine Partie in der Hinterhand. Kaum vorstellbar, dass man sich dies noch nehmen lässt. Doch auch der TSV aus Klausdorf spielt eine starke Saison, ist die klare Nummer zwei der Staffel und braucht sich für die dritte Niederlage nicht lange grämen. Kilia kickt in einer anderen Klasse und-wie es auch die Konkurrenz vor Saisonbeginn vorhersagte- gehört mit deren Zielen nicht in eine Landesliga. Friedlich die Punkte teilte man sich zwischen dem SVE Comet und dem Heikendorfer SV. Das Duell auf dem Kieler Ostufer endete nach 90 Minuten mit einem 2:2-Remis. Janneck Rassmanns brachte die Gastgeber nach 41 Minuten mit 1:0 in Front und in die Halbzeit. Nach Timm Bischoffs 2:0 schien die Partie entschieden, doch der HSV kämpfte sich zurück. Die Belohnung erfolgte durch Timo Martens, der in der 62. und 89. Minute für „Schwarz Weiß“ einen Zähler rettete. Heikendorf bleibt damit mit jetzt 18 Zählern auf Position vier der Liga, der SVE kletterte auf den 5. Tabellenplatz. Die Cometen haben aber weiter die wenigsten Spiele aller Landesliga-Mannschaften absolviert. Gerade einmal acht Antreten stehen in der Vita der Spielzeit 2021/22. Stichworte Nachholspiele und Winter: Für die Kieler natürlich eine schweres Unterfangen. Nicht zum Zuge kam der TSV Stein, dessen Spiel am Samstag gegen Eidertal/Molfsee genauso ausfiel wie Osterrönfeld vs. Tungendorf/Neumünster.
Der Ausblick auf die 2. Bundesliga: Nach der Spielpause und mit dem Sieg gegen Dynamo Dresden im Rücken, kann man aus Sicht Holsteins mit einem gehörigen Schub Selbstbewusstsein zum 1. FC nach Heidenheim fahren. Dort hingen die Trauben für die KSV immer besonders hoch. Doch der FC ist aktuell nicht so stark wie in den vergangenen Spielzeiten. Der schwache Auftritt in Aue, wo man sich eine Niederlage einfing, sollte der Rapp-Elf Hoffnung auf Punkte machen. Wir tippen auf ein 2:2. Der eigene Nachwuchs kickt am 21.11. um 14 Uhr gegen Drochtersen, einem Team aus der Verfolgergruppe der KSV. Tipp hier: Die Gunkel Elf behält mit einem 2:0 alle Zähler in Projensdorf.
Und so geht es in der Landesliga Mitte weiter: Freitagabend 19 Uhr, beste Fußballzeit und Flutlichtspiel in Klausdorf. Der TSV erwartet Stein zum Spieltagauftakt und ist Favorit für die drei Punkte. Zudem möchte man das unglückliche 0:1 gegen Kilia schnell aus den Köpfen bekommen. Wir gehen von einem engen Match aus und tippen aber auf ein 3:1 für die Gastgeber. Einen Tag später gastiert dann um 14 Uhr Kilia Kiel beim SV Tungendorf und der SVE Comet hat zwei Stunden später sein Auswärtsspiel in Hohenwestedt. Kilia wird-fast schon natürlich-nach 90 Minuten als Sieger vom Platz gehen und auch den Cometen traut man einen Erfolg in der Fremde zu. Die Tipps: Kilia siegt mit 4:0 und am Ostufer jubelt man über einen 2:1-Dreier. Heikendorf beschließt dann am Sonntag ab 14 Uhr mit seinem Heimspiel gegen den VfR Neumünster den Spieltag. Auch in dieser Paarung kann man auf einen Sieg für die Gastgeber hoffen, Marke 2:0. Die Landesliga Mitte bleibt eine Art Sorgenkind was die vielen Absagen angeht. Mit dem kommenden Wochenende hat man fast schon den Monat November hinter sich. Es bleibt zu hoffen, lässt man das leidige Thema Corona mal bei Seite, dass zumindest die nun geplanten Spieltage einigermaßen termingerecht über die Bühne gehen.


Weitere Nachrichten Probsteer
Neu im Führungsteam des ASB Regionalverbandes in Schönberg: Christine Pierre (l.) , Pflegedienstleitung ambulant, Regionalgeschäftsführer Sven Mischok und Sandra Trense, Pflegedienstleitung stationäre Pflege.

Neue Kollegen stellen sich vor

25.11.2021
Schönberg (los). Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Regionalverband Kreis Plön in Schönberg hat sich personell neu aufgestellt: Bereits im Juli 2020 übernahm der Bankkaufmann und Sozialpädagoge Sven Mischok (47) die Geschäftsführung. Seit dem 1. November 2021 arbeiten…
Petra Wiendlocha vom Team des Heikendorfer Schornsteinfegerkontors in der Dorfstraße 10 wirbt für den Benefizbasar, mit dessen Erlös ein besonderes Projekt zugunsten krebserkrankter Kinder unterstützt wird.

Schornsteinfegerkontor startet mit weihnachtlichem Benefizbasar

25.11.2021
Heikendorf (los). Schornsteinfeger gelten im Volksglauben seit jeher als Glückbringer und selbst Skeptiker klopfen ihnen mitunter auf die Schulter. Manchmal müssen aber sogar Schornsteinfeger dem Glück etwas auf die Sprünge helfen: Das tun die Bezirksschornsteinfeger…
Unterzeichneten in Laboe den Kooperationsvertrag: Der Präsident des Deutschen Marinebundes, Staatssekretär a.D. Heinz Maurus (v. l.) und der Präsident des Deutschen Maritimen Instituts, Konteradmiral a.D. Karsten Schneider.

Maritime Kompetenzen bündeln und stärken

25.11.2021
Laboe (t). Der maritime Gedanke, die maritime Botschaft sollen in der Öffentlichkeit und in den Medien noch besser verbreitet und verankert werden. Dies ist das Ziel eines Kooperationsvertrages zwischen DMB, DMA und DMI. Den Vertrag haben der Präsident des DMB und…
In den Rollen von Tom und Alex stehen die Ohnsorg-Darsteller Till Huster und Marco Reimers am 10. Dezember bei der Premiere von „De Bank in’n Park“ auf der Bühne.

Premiere für „De Bank in’n Park“

24.11.2021
Laboe (t/los). Die Laboer Lachmöwen laden zur Premiere am Freitag, 10. Dezember im Lachmöwen-Theater, Katzbek 4 ein: Der Vorhang öffnet sich um 20 Uhr für das Ohnsorg-Theater mit dem Stück „De Bank in’n Park“. Nur an diesem einen Abend ist Gelegenheit, sich beim…
Begrüßung durch Knut Lindau und Bürgermeister Peter Kokocinski

Aktion Lichterglanz 2021 in Schönberg

24.11.2021
Schönberg (kas). Es gehört sicherlich mit zu den schönen Seiten der dunklen Jahreszeit – das Anzünden von Kerzen, das heimelige Leuchten. Diese Zeit wird in Schönberg seit über 20 Jahren traditionell am Montag vor dem ersten Advent in der Schönberger Fußgängerzone…

UNTERNEHMEN DER REGION