Reporter Eutin

Leinen los für ein tolles Projekt

Bilder

Laboe (kas). Insgesamt 44 Kinder der Grundschule Laboe haben sich zu den drei stattfindenden Segeltörns mit der holländischen Tjalk „De Albertha“ angemeldet, und brachen am 2. bis 3. Mai, 4. bis 5. Mai und am 6. bis 7. Mai in die „Dänische Südsee“ auf. Helle Freude bei den Kindern, denn seit nunmehr 21 Jahren lädt Ole Schippn Laboe“ e.V. die Laboer Schulkinder zum gemeinnützigen Segeln ein – und das ist für die Kinder kostenlos. Gemeinsam mit der Stammcrew segeln die OSL-Betreuer das Schiff und betreuen die Kinder auf den Törns. Auch die jungen Mitglieder der Besatzung leisten ihren Beitrag bei den Manövern an Bord. Selbstverständlich kommt der Schutz der Umwelt an den Strandabschnitten, die von den Viertklässlern vom Müll befreit werden, auch in diesem Jahr wieder nicht zu kurz. Der Verein „Ole Schippn Laboe“ e.V. trägt seit über zwei Jahrzehnten die Kosten für diese bemerkenswerte Aktion. Sie werden auch unterstützt durch Spenden der Eltern sowie von privaten und institutionellen Förderern, die bei der Finanzierung der Kinder-Törns auch in den letzten Jahren mitgeholfen haben. Die Kieler Volksbank eG hatte kurz vor dem Auslaufen einen großen Scheck über 2000 Euro überreicht und die Ostsee-Makler Laboe unterstützen den Verein regelmäßig. Ein OSL-Mitglied hat die Geldspenden zu seinem 85. Geburtstag zur Hälfte der Flüchtlingshilfe Laboe und zur anderen Hälfte der OSL gespendet, berichtet der 2. Vorsitzende Friedhelm Reker. Eine großartige Idee, die gerne mehrere Nachahmer finden möge. Als erstes wurde das Gepäck der Jugendlichen an Bord gebracht, bevor es wieder aufs Deck ging. Der Ablauf ist an Bord klar geregelt und so wurden erst einmal die orangefarbenen Schwimmwesten angelegt. Unter Deck begrüßte der Kapitän die Kinder und gab einige Regeln bekannt, denn an Bord gibt es strengere Regeln als zu Hause. Nun mussten die Eltern das Schiff verlassen, standen am Kai und winkten beim Ablegen ihren Kindern zu.


Weitere Nachrichten Probsteer

UNTERNEHMEN DER REGION