Reporter Eutin

„Mit einem lachenden und einem weinenden Auge”

Bilder

Heikendorf (kas). Schon länger war es angekündigt, dass Gerhard Schöler vom Amt des 1. Vorsitzenden zurücktreten wolle. Die Jahreshauptversammlung des Fördervereins konnte Corona bedingt nicht durchgeführt werden. Somit wurde auch die „Dienstzeit“ für Schöler verlängert. Am 24. September fand die Sitzung unter strengen Hygieneregeln im Ratssaal Heikendorfer Rathauses statt. Über 30 Mitglieder waren erschienen und auch Bürgermeister Tade Peetz ließ es sich nicht nehmen, an der Versammlung teilzunehmen. Während eines kurzen Überblicks über die Saison 2019 gab Schöler bekannt: „Es war eine schöne Saison, und die Arbeiten an den Sicht- und Windschutzwänden wurde abgeschlossen. Insgesamt 35 Schwimmabzeichen von Seepferdchen bis Gold konnten „erschwommen“ werden und die durchschnittliche Wassertemperatur wurde mit 18,6 Grad verzeichnet. Der Verein hatte zum 31.12.19 insgesamt 126 Mitglieder. Gleich der Übergang zur Saison 2020. Wie mehrfach angekündigt, haben einige Vorstandsmitglieder nach jahrelanger Tätigkeit erklärt, ihren Posten zur Verfügung zu stellen. Angefangen beim 1. Vorsitzenden über den 2. Vorsitzenden (Bernhard Greis), der Schriftführerin (Traute Weindl) und der Beisitzerin (Uta Potrafki). In den Vorgesprächen erklärte sich Christiane Losse bereit, den Vorsitz zu übernehmen – ein weiterer Vorschlag kam nicht aus der Versammlung und so wurde Losse einstimmig gewählt. Zur Schriftführerin wurde, in Abwesenheit und schriftlicher Einverständniserklärung, Karina Knöß gewählt. Beisitzerinnen wurden Laura Wienroth, Anja Schröder und Birgit Bertow. Schöler bat die neue Vorsitzende, noch ein kurzes Statement über die Saison 2020 abgeben zu dürfen. Schöler hätte sich ein besseres Jahr für seinen Abschied gewünscht, doch trotz Corona und den vielen strengen Auflagen, konnte zumindest ein Teil der Saison durchgeführt werden. Zwischenzeitlich, bedingt durch die vielen warmen Sommertage, waren die Kapazitäten, was die Besucheranzahl angeht, am Limit. Er betonte, dass in der Seebadeanstalt kein Corona-Fall aufgetreten ist und darauf sei er stolz. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschiedet er sich von seinen treuen Mitgliedern. Zuvor überreichte Schöler dem „Urgestein“ und ausgeschiedener Schriftführerin Traute Weindl ein Präsent und Blumen, denn Weindl ist Gründungsmitglied des Fördervereins, Initiatorin zur Gründung des Vereins und war immer präsent, wenn es um die Belange der Seebadeanstalt ging. Der ausgeschiedene 2. Vorsitzende Bernhard Greis, ließ noch einmal die Jahre von Schöler Revue passieren. Es war schon eine beachtliche Leistung, über zehn Jahre für den Verein präsent zu ein, so Greis, aber auch durch die Unterstützung und Mitwirkung seiner Frau Christa, ist Schöler in sein Amt gewachsen. Greis überreichte Schöler edle Tropfen von der Pfalz und eine kleine Lektüre über das Badeleben an Nord- und Ostsee. Die neue Vorsitzende Christiane Losse schloss die Sitzung mit der Bemerkung, dass es im großen und ganzen in der Seebadeanstalt bei den Gewohnheiten bleiben würde. Einige Kleinigkeiten gäbe es immer zu ändern. Bürgermeister Tade Peetz dankte dem ausgeschiedenen Vorstand für seine bisherige Arbeit und sagte weitere Unterstützung zu.


Weitere Nachrichten Probsteer
„De Brummelbuttjes“ am Möltenorter Hafen.

Wer verstärkt „De Brummelbuttjes”?

22.10.2020
Heikendorf (t). Heikendorf hat, was viele Neubürger vielleicht noch nicht wissen, seit 1985 bereits einen Shantychor. „De Brummelbuttjes“ sind der Heikendörper Speeldeel angeschlossen. Nun hat man lange nichts von dem Chor gehört, der sich wie alle den Bestimmungen in…
Ist noch einmal einem Kriminalfall auf der Spur: Raumpflegerin Erna Pieper (Angela Tafel, l.) entwickelt neue Talente als Ermittlerin

„Fro Pieper“ ermittelt wieder

22.10.2020
Laboe (los). Die Laboer „Lachmöwen“ haben nach der Corona-Pause mit dem Ein-Mann-Stück „Scheit mi een beten dood“ den Schritt zurück ins aktive Kulturgeschehen gewagt und für das Theater am Katzbek 4 ein aufwendiges Hygienekonzept entwickelt. Jan Steffen vom Vorstand…
Traurige Gegenwart: Das Holstein Stadion zu Corona Zeiten.

Holstein bleibt Mannschaft der Stunde!

21.10.2020
Kreis Plön (dif). Noch das kommende Wochenende und auch der Oktober 2020 ist schon wieder Fußballgeschichte. Doch nach den ersten Spieltagen haben sich in den nun fünf Ligen, in denen wir unsere Teams beobachten, bereits einige interessante Tabellenkonstellationen…
Blick in die Ausstellung „Frauenleben im Mittelalter“ im Probstei Museum Schönberg 2020.

„Frauenleben im Mittelalter”

21.10.2020
Schönberg (t). Die vielbeachtete Wanderausstellung Von Wehmüttern, Brauhexen und Hökerinnen - Frauenleben im Mittelalter läuft am kommenden Wochenende aus. Noch einschließlich bis zum 25. Oktober kann die Ausstellung im Probstei Museum in Schönberg, Ostseestraße 8-10…

Sommermärchen in Kalifornien 2020

09.10.2020
Schönberg (t). Während viele Veranstaltungen in diesem Sommer aufgrund der hohen Auflagen abgesagt werden mussten, passte man in Schönberg die Junge Bühne an die geltende Landesverordnung an und bescherte damit so manchem Sommergast eine wunderschöne…

UNTERNEHMEN DER REGION