Reporter Eutin

Probstei Museum Schönberg

Bilder
Dreschen bei Stoltenberg, 1939

Dreschen bei Stoltenberg, 1939

Foto: Theodor Möller/ Landesamt für Denkmalpflege

Schönberg (t). Zunächst war das Probstei Museum Schönberg, Ostseestraße 8-10 saisonal bedingt nur an den Wochenenden, sonnabends und sonntags von jeweils 14 bis 17 Uhr geöffnet. Ab dem 1. Mai beginnt nun die Hauptsaison. Bis 31. Oktober 2021 gelten daher erweiterte Öffnungszeiten, so dass das Museum täglich außer montags von 14 bis 17 Uhr, donnerstags zusätzlich von 10 bis 12 Uhr besucht werden kann.
Dennoch hat das Museum verschiedene Veranstaltungen aufgrund der pandemiebedingten Kontaktbeschränkungen aktuell abgesagt. Hierzu zählt die für den 24. April geplante Pflanzenbörse des Landfrauenvereins Schönberg und Umgebung, die bis auf weiteres verschoben worden ist. Auch das Papiertheater ThéÂtre Mont d’Hiver zeigt sein Stück „Die Himmelsstürmer“ nicht wie geplant Ende April. Die Aufführung ist nun für den 22. Oktober 2021 um 20 Uhr geplant. Ebenso entfällt die Radwanderung nach Salzau, die am 4. Mai 2021 am Probstei Museum hätte starten sollen. „Über die nächste geplante Radwanderung am 18. Mai 21 nach Stein wird frühzeitig informiert“, verspricht der neue Leiter des Probstei Museums, Robert Zeltner. Aktuelle Angebote und Programm-Änderungen, die sich nach der allgemeinen Lage richten, werden laufend aktualisiert und sind unter www.probstei-museum.de einzusehen. Angebote und Infos sind auch unter 04344-3174 zu erfragen. Eintritt: 3 Euro/Ermäßigungen. Weiterhin möglich bleibt die Besichtigung der ständigen Ausstellung Ländlicher Kulturraum Probstei in den historischen Gebäuden der Anlage. Eine Empfehlung und Besonderheit ist außerdem die aktuelle Sonderausstellung „Theodor Möller (1873-1953) – Fiefbergen im Jahr 1939“. Es gelten dabei die bestehenden Sicherheitsauflagen mit eingeschränkter Personenzahl, Abstandsregeln, Hygienevorschriften und Kontaktdaten-Erhebung.
Die Sonderausstellung ist dem fotografischen Chronisten Theodor Möller (1873-1953) gewidmet. Bereits 2009 zeigte das Probstei Museum Schönberg einen Querschnitt seiner Arbeiten aus der gesamten Probstei. Bei dieser Ausstellung liegt der Schwerpunkt auf dem Probsteier Dorf Fiefbergen, wo Möller zahlreiche Aufnahmen machte. Sie dokumentieren exemplarisch ein Stück Dorfgeschichte um 1939, einer Zeit voller Umbrüche und Veränderungen. Zu sehen sind eindrucksvolle Schwarz-Weiß-Fotografien aus dem Alltags-, Arbeits- und Familienleben. Ergänzend werden einige Ereignisse aus der Dorfgeschichte Fiefbergens berichtet sowie Beispiele historischer Fototechnik veranschaulicht.
Theodor Möller, einstiger Lehrer, Fotograf und Heimatforscher, war daran gelegen, eine vergangene Idylle von Gebäuden, Dörfern, Landschaften und Menschen einzufangen. Er wollte dokumentieren, was dem Verfall und der Veränderung unterworfen war. Möller bereiste im Laufe seines beruflichen Lebens ganz Schleswig-Holstein, um Kulturlandschaften im Bild festzuhalten.
Das Dorf Fiefbergen hatte offensichtlich einen besonderen Stellenwert für Möller. Hier entstanden um 1939 überdurchschnittlich viele Fotografien, die größtenteils auch in der handgeschriebenen Dorfchronik von 1939 Verwendung fanden.
Gemeinsam ist den Fotografien eine hohe Qualität in der Bildkomposition und der Technik. Die Fotografien stammen alle aus der Sammlung des Landesamtes für Denkmalpflege in Kiel, dem der Fotograf seinen gesamten Nachlass vermachte. Die Ausstellung kommt mit freundlicher Unterstützung der Fielmann AG zustande.
Der Besuch der Sonderausstellung sowie auch der ständigen Ausstellung „Ländlicher Kulturraum Probstei“ in den historischen Gebäuden des Museums und das großzügige Gelände mit Bauerngarten und Grünanlagen erlauben einen entspannten Aufenthalt.


Weitere Nachrichten Probsteer
Das Marine-Ehrenmal in Laboe bedarf einer Sanierung.

Marine-Ehrenmal soll erhalten werden

06.05.2021
Laboe (t). Um das Marine-Ehrenmal in Laboe für kommende Generationen zu erhalten, sind umfangreiche Sanierungsarbeiten notwendig geworden. „Ganz aktuell machen gravierende Schäden am Turm des Ehrenmals eine Sanierung der Fassade notwendig“, sagt Heinz Maurus,…
Die Bezirksschornsteinfeger Kay Habighorst (r.) und Jens Willrodt sowie Mitarbeiterin Petra Wiendlocha präsentieren den symbolischen Spendenscheck. Mit dem Geld werden die jungen Patienten auf der Kinderkrebsstation der Kieler Uniklinik unterstützt.

1560 Euro für den guten Zweck

06.05.2021
Heikendorf (los). Das Heikendorfer Schornsteinfegerkontor in der Dorfstraße 10 blickt stolz auf die jüngste Adventsaktion zurück, die ein Rekordergebnis von 1560 Euro Spenden für den guten Zweck einbrachte. „Sonst waren wir an Weihnachten immer bei rund 800 Euro“,…
Werbebanner und große Stellschilder der beiden Ortswehren.

Die freiwillige Feuerwehr Heikendorf „BRAUCHT DICH!“

05.05.2021
Heikendorf (kas). Bereits im vergangenen Jahr hat die Freiwillige Feuerwehr eine Woche lang ihre Fahrzeuge auf verschiedenen Standorten in der Gemeinde Heikendorf aufgestellt, um für ihre Feuerwehr zu werben. An Nachwuchs mangelt es bei der Feuerwehr in Alt- sowie in…
Bürgermeister Gerd Radisch, Beisitzer Mathias Militzer, der 2. Vorsitzende des HGV Josef Pollmann, Ehrenbürgerin Hannelore Fojut, Bürgervorsteher Ernst-Peter Schütt sowie von der Freiwilligen Feuerwehr Michael Knickrehm und Till Arens (v. l.).

Der Mai ist gekommen…

04.05.2021
Schönkirchen (kas). Bereits zum zweiten Mal konnte der Maibaum als Gemeinschaftsaktion von Gemeinde und HGV nicht in der gewohnten Art auf dem Kirchplatz aufgestellt werden. „Die Corona-Pandemie hat wieder einmal einen Strich durch die allseits beliebte und immer gut…
In Dortmund früh verletzt raus: Janni Serra

BVB-Gala schießt Holstein aus allen Pokalträumen

02.05.2021
Kreis Plön (dif). Das war brutal. Kein schöner Feiertag für die KSV Holstein. Schon zum Halbzeitpfiff gab es im Pokal-Halbfinale keinen Zweifel mehr am Finalisten. Die gastgebende Borussia aus Dortmund war den Norddeutschen an diesem Tage in allen Belangen überlegen…

UNTERNEHMEN DER REGION