Reporter Eutin

So kann man sich Sprache auch erobern

Bilder

Heikendorf (kud). Am Ende des sechsten Schuljahres steht in den Gymnasien für Schüler und deren Eltern traditionell die Frage an: „Welche zweite Fremdsprache wird ab der siebten Klasse auf dem Plan stehen – Französisch oder Latein?“ Im Heikendorfer Heinrich-Heine-Gymnasium wollten die drei Französisch-Lehrerinnen in Sachen Beratung und Entscheidung einmal andere Wege gehen.
Ihre Achtklässler, die nun zwei Jahre Französischunterricht hinter sich haben, entschlossen sich zu einem Projekt der besonderen Art. Sie selbst wollten die „Kleinen“ von „ihrer“ Sprache überzeugen. Und so trafen sie sich in kleinen Gruppen einen Vormittag lang und vermitteln ein wenig Grundkenntnisse. Und daran hatten alle Spaß.
Jutta Glänzer, Susanne Voss und Silvia Krey – die Lehrerinnen, sind begeistert vom Einsatz und Ideenreichtum ihrer Schüler. „Sie haben sich die einzelnen Spielstationen des Vormittags völlig allein ausgedacht.“ Und dabei kam dann zum Beispiel Folgendes heraus: Eine Gruppe hatte für die Sechstklässler einen Farbenwürfel gebastelt. Es darf geknobelt werden. Und am Ende wissen alle, dass „rot“ im Französischen „rouge“ heißt. Auch die anderen Farben sind in der Übersetzung schnell ermittelt und gespeichert. In einem anderen Raum geht es um die Zahlen bis zehn. „Es ist viel schöner für die Jüngeren, wenn sie von älteren Mitschülern lernen als von uns“, finden die Lehrerinnen. „Früher gingen wir durch die sechsten Klassen und stellten die Sprache vor. In diesem spielerischen Umfeld können die Kinder aber viel besser herausfinden, ob sie das Land und die Sprache interessieren könnte.“ Noch ein paar Jahrgänge früher gab es Elterngespräche. Entschieden wurde häufig nach einer simplen Faustregel: Kinder, die im mathematischen Bereich eine Begabung zeigen, sollten Latein wählen, die mit den musischen Talenten eher Französisch.
Auch ein Memory haben die Achtklässler gebastelt. Damit stellen sie den Jüngeren Sehenswürdigkeiten Frankreichs vor. Am nächsten Tisch ist auch noch ein wenig Landesgeschichte angesagt. Die Älteren haben sichtlich Freude daran, ihr Wissen weiterzugeben und auch die Begeisterung für das Thema. Und – berichten sie - „einige der Jüngeren haben schon nach diesem Vormittag entschieden, dass sie sich für Französisch entscheiden möchten.“


Weitere Nachrichten Probsteer
Tobias Heinelt erklärt die Auf- und Einbauten beim LKW

Von Feuerwehrleuten für Feuerwehrleute

24.09.2020
Heikendorf (kas). Von Feuerwehrleuten für Feuerwehrleute, so lautet das Motto der vier Ausbilder Björn Schreiber, Arne Grützmann, Jan Witte und Peter Jarchow aus dem Landkreis Stormarn. Der Einladung von Ortswehrführer Oberbrandmeister Oliver Greve von der…
Die Schwentine, die in Wellingdorf/ Neumühlen-Diertrichsdorf in die Kieler Förde mündet, lockt viele Aktive in die Natur.

Kreis Plön will Schwentine für Wasserwanderer beschildern

23.09.2020
Plön (t). Das neue Tourismuskonzept des Kreises Plön beschreibt das Ziel, dass der Kreis für Wassersportler und Wasserwanderer attraktiver werden soll. Als ein erstes konkretes Projekt hat der Wirtschaftsausschuss nun die umfassende Beschilderung der Schwentine für…
Auf Rekordkurs ist Holstein Alexander Mühling.

Ist Alexander Mühling bald Holsteins Rekordspieler?

23.09.2020
Kreis Plön (dif). Schwere Aufgaben in der noch jungen Zweitliga-Spielzeit 2020/21 warten auf die KSV Holstein. Ein Auf-und- Absteiger folgen binnen einer Woche als Widersacher. Auch in der Regionalliga geht es für die U23 der Kieler nun Schlag auf Schlag um Punkte.…

Segelspaß auf der Förde

16.09.2020
Kiel-Wellingdorf (t). Kein Kieler Gymnasium liegt so nah an Schwentine und Kieler Förde wie das Gymnasium Wellingdorf. Was liegt da näher, als diese maritime Nähe zu nutzen und die Schülerinnen und Schüler nicht allein zur sportlichen Betätigung an Land anzuhalten,…

Holstein nach Stolperstart noch klarer 7:1-Pokalsieger

16.09.2020
Kreis Plön (dif). Die KSV Holstein hat ihr erstes Pflichtspiel im DFB-Pokal am Ende doch noch deutlich mit 7:1 (5:1) gegen den badischen Landespokalsieger Rielasingen-Arlen gewonnen und zieht in die 2. Runde ein. Vor „ausverkauftem“ Haus, es durften erneut 500…

UNTERNEHMEN DER REGION