Reporter Eutin

Zweite Deutsche Meisterschaft im WingFoiling und Foil Festival

Bilder

Schönberg (kas). Nachdem im letzten Jahr die Premiere des Foil Festivals auch unter Corona-Auflagen erfolgreich gefeiert werden konnte, traten nun wieder die besten Frauen und Männer Deutschlands in den Disziplinen „surf-freestyle“ und „surf-slalom“ in verschiedenen Altersstufen gegeneinander an. Bei dem im Jahr 2019 erstmalig vorgestellten Sport sorgt eine Unterwassertragfläche, das sogenannte Foil, in Kombination mit einem Flügel, dem Wing, für den Vortrieb – so können auch bei sehr wenig Wind Sprünge und bei geringen Wellen schon Wellenritte gezeigt werden. Nun am Sonnabend war für die WingFoil-Szene noch weniger als wenig Wind, und so musste schon kurz nach dem ersten Start die Wettfahrt abgebrochen werden. Am Nachmittag drehte der Wind jedoch noch auf und die verschiedenen Wettfahrten konnten zur Freude aller Teilnehmer und der Zuschauer programmgemäß durchgeführt werden. Beim „surf-freestyle“ geht es um Sprünge und Manöver, die von einer Jury bewertet werden: Je höher und schwieriger der Sprung oder das Manöver, desto besser die Wertung. Jeweils zwei Teilnehmer*innen treten im K.o. Verfahren direkt gegeneinander an, der bessere kommt eine Runde weiter. Beim „surf-slalom“ geht es um Geschwindigkeit und Strategie. Alle Teilnehmer*innen fahren zusammen den Kurs ab – wer die Zieltonne als erstes umrundet, hat gewonnen. Ein buntes Bild bot sich den Besuchern am Schönberger Strand, denn in diesem Jahr fand die weltgrößte WingFoil Strandmesse dort statt. Insgesamt über 40 Wing-, Foil- und Boardhersteller stellten ihr Equipment zum Testen bereit. Die Anzahl der Aussteller hat sich im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt. Seminare und Vorträge für Surfbegeisterte und Sportler fanden auch direkt am Strand statt. Aber nicht nur der Sport sollte die Zuschauer begeistern, sondern auch die verschiedenen Live – Auftritte von lokalen Bands. Auch die kulinarischen Köstlichkeiten rund um den Seebrückenvorplatz boten Einheimischen und Urlaubsgästen ein vielseitiges Angebot. Knapp 12000 Besucher waren in den vier Tagen nach Schönberg gekommen um im Rahmen des Festivals selbst das neueste Material zu testen oder einfach nur das Bühnenprogramm zu genießen. Die neuen Deutschen Meister im Überblick: Surf-Slalom Overall: Yannik Holste aus Hannover. Vorjahressieger Klaas Vogel aus Heikendorf fuhr Rang zwei ein. Bei den Frauen siegte, wie schon im Vorjahr, Jelena Duwe aus Blekendorf vor Maria Behrens aus Lübeck. Deutscher Meister Ü-40: Klaas Voget, Ü-50: Jannis Blaesino. Deutscher Jugendmeister unter 19 Jahre, Leon Maethner und Kids unter 15 Jahre, Peter Gobisch. In der Disziplin Freestyle gewann bei den Kids unter 15 Jahren Hubert Christhal (Plön) vor Rokko Schneider (Strande). Jugendmeister unter 19 Jahren wurde Benjamin May (Bayern) vor Leo Klaus Schulze (Heikendorf).


Weitere Nachrichten Probsteer

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage