Marlies Henke

Natürliches Hören mit Hörsystemen dank “Audiosus” und der Hörmanufaktur

Bilder
Das Team der Hörmanufaktur: Sonja Csomor, Lucas Lupp, Christoph Schulte, Alicia Schulte und Franziska Lorenzen (v. lks.).

Das Team der Hörmanufaktur: Sonja Csomor, Lucas Lupp, Christoph Schulte, Alicia Schulte und Franziska Lorenzen (v. lks.).

Neustadt in Holstein. Die Hörmanufaktur in Neustadt, Königstraße 2-4, bringt mit ihrem neuen Anpass-System “Audiosus” eine kleine Hör-Revolution nach Ostholstein.
 
Natürliches Hören mit Hörsystemen, damit machen viele Hörsystemträger*innen so ihre ganz persönlichen Erfahrungen. “Wir haben bereits einen sehr hohen Standard, was die Einstellung von Hörsystemen angeht: Von der sehr umfangreichen Höranalyse bis hin zur direkten Echtohr-Messung des Schalls am Trommelfell haben wir eigentlich die bestmöglichen Voraussetzungen und Ausstattung, um unseren Kunden optimales Hören und Verstehen zurückzugeben. Manchmal können wir uns aber noch so viel Mühe geben, es bleibt ein Hauch von unbekanntem oder sogar störendem Höreindruck zurück,” so beschreibt Franziska Lorenzen, Hörakustikerin und Bachelor of Science Hörakustik die Herausforderung. Zwar sorgen die Hörsysteme dann immer noch für ein besseres Sprachverstehen, der Klang und die Lautstärke wollen aber einfach nicht so richtig zur individuellen Wahrnehmung des Hörgeräteträgers passen. Genau für solche Fälle hat die Hörmanufaktur nun ihr neues Anpass-System “Audiosus”. “Hiermit möchten wir unseren Kunden die volle Bandbreite des natürlichen Hörens zurückgeben”, erläutert Alicia Schulte, Hörakustikmeisterin und Inhaberin. “Bereits nach der ersten unkomplizierten Neueinstellung der Hörsysteme ist der Effekt für die meisten Hörsystemträger deutlich spürbar. Sowohl Lautstärke als auch Frequenzgang werden zusätzlich mit Hilfe des subjektiven Empfindens angepasst. Häufig wurde sogar die Vermutung geäußert, die Hörsysteme wären gar nicht mehr eingeschaltet – obwohl der Hörverlust ausgeglichen war.“
 
Fachlich beschrieben ist „Audiosus“ ein sogenanntes Freifeld-Anpass-System auf Basis der Kurven gleicher Lautheit. Dadurch werden alle individuellen Parameter des Zuhörers bezüglich Schallaufnahme, Schallübertragung und vor allem der kognitiven Leistungsfähigkeit direkt berücksichtigt. Das Ziel ist ein annähernd normales Hören. Das Anpassverfahren ist in etwa mit dem Aussuchen einer neuen Brille vergleichbar. Auch hier sind die Kund*innen durch einen schnellen A-B-Vergleich selbst Entscheider*innen für die richtige Stärke der Brillengläser. „Audiosus“ arbeitet ähnlich, nur eben akustisch. Vor genau kalibrierten Studio-Lautsprechern werden verschiedene Frequenzen mit Hilfe der Kundenrückmeldung angeglichen und auf beide Ohren abgestimmt. Das Ergebnis bringt Hörakustiker Lucas Lupp auf den Punkt: “Die Kunden haben einfach eher das Gefühl, so zu hören wie früher, es klingt nach einer kurzen Eingewöhnungszeit häufig so, als würde man keine Hörsystem tragen.” Nach einer kurzen Testphase ist das Anpass-System „Audiosus“ nun bei der Hörmanufaktur im Einsatz. Alicia Schulte betont: “Wer also gerade auf der Suche nach einer neuen Hörlösung ist oder Beratung zu der bereits vorhandenen Hörhilfe braucht: Nichts wie hin zur Hörmanufaktur. Überzeugen Sie sich selbst. Unser Team freut sich auf Ihren Besuch!“
 
Termine können auf der Website www.hoermanufaktur.com, telefonisch unter 04561/7144155 oder direkt vor Ort vereinbart werden. In einem unverbindlichen Beratungsgespräche werden die möglichen Optimierungen und Schritte dann gemeinsam besprochen. (red/he)


UNTERNEHMEN DER REGION