Marlies Henke

Mit Spaß bei der Gartenarbeit - aber nicht ohne Impfschutz!

Bilder
Die Gartenarbeit hat jetzt Hochsaison. Wer gerne im Kreis Ostholstein im Garten werkelt, sollte unbedingt seinen Impfschutz gegen Tetanus überprüfen.

Die Gartenarbeit hat jetzt Hochsaison. Wer gerne im Kreis Ostholstein im Garten werkelt, sollte unbedingt seinen Impfschutz gegen Tetanus überprüfen.

Foto: AOK/hfr

Ostholstein. Wenn es draußen warm und sonnig ist, zieht es die Menschen in Ostholstein raus in die Natur. Hobbygärtner freuen sich, endlich wieder zu graben und pflanzen. Bevor das Gartenvergnügen startet, sollte der Tetanus-Impfschutz überprüft und ausreichend sein. Denn schnell kann es zu Verletzungen durch eine rostige Gartenschere, Dornen am Rosenstock oder Holzsplitter am Gartenzaun kommen. Da auch die Sporen der Tetanus-Bakterien in der Gartenerde vorkommen, können diese in die Wunde gelangen und die lebensbedrohliche Erkrankung Tetanus (Wundstarrkrampf) auslösen. Nur wenn die letzte Tetanusimpfung vor maximal zehn Jahren erfolgt ist, besteht noch ausreichender Impfschutz gegen Tetanus. „Eine Impfung kann schützen. Deshalb sollte vor der Gartenarbeit der Tetanus-Impfstatus durch den behandelnden Hausarzt überprüft werden“, rät AOK-Serviceregionsleiter Reinhard Wunsch.
 

Stiche von Dornen, Schrammen oder kleinste Kratzer lassen sich bei der Gartenarbeit gar nicht vermeiden. Oft bemerkt man diese erst gar nicht. Was auf den ersten Blick harmlos wirkt, könnte schwerwiegende Folgen haben: Für die Krankheitserreger des Wundstarrkrampfes, die sehr lange im Erdreich oder im Kot von Tieren überleben können, sind solche kleinen Wunden, an die kein Sauerstoff gelangt allerdings ideal, um sich zu vermehren. Deren Gifte lösen die eigentliche Krankheit aus. „Neben einem ausreichenden Impfschutz ist eine sofortige Wundbehandlung, besonders bei größeren oder verschmutzten Wunden entscheidend“, sagt Wunsch.
Die Zeit zwischen der Infektion mit den Erregern und dem Auftreten der ersten Krankheitssymptome kann bei Tetanus zwischen drei Tagen und bis zu drei Wochen dauern. Nach anfänglichem Kribbeln und Taubheitsgefühl im Wundbereich, können Schmerzen und starke Krämpfe insbesondere der Zungen- und Kiefermuskulatur sowie der Nacken- und Rückenmuskulatur auftreten.
 
Erwachsene über 45 Jahren sind meistens betroffen. Gerade deshalb sind die Auffrischimpfungen gegen Tetanus im höheren Lebensalter wichtig. Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt den Impfschutz gegen Tetanus alle zehn Jahre aufzufrischen - nach Verletzungen auch mal früher. Eine durchgemachte Tetanuserkrankung schützt nicht dauerhaft vor erneuter Infektion. Während die Impfquote für Tetanus bei Kindern laut Experten der Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in der Regel über 95 Prozent liegt, sinkt sie bei den Erwachsenen mit zunehmendem Alter.
Die Tetanus-Impfung beziehungsweise die Auffrischung alle zehn Jahre ist ein absolutes Muss für jeden Hobbygärtner, aber auch für alle anderen Menschen. Doch nicht nur ein ausreichender Impfschutz hilft gegen die Erreger. Bei der Gartenarbeit sind spezielle Gartenhandschuhe sinnvoll. Sie schützen vor kleinen Verletzungen und Infektionen, ersetzten allerdings keinesfalls die Tetanus-Impfung. (red)


Weitere Sonderthemen
Auto-Glasbruch
Das Firmengebäude in Neustadt, Kremper Staße 20.

75 Jahre Sanitär Schultz


Jubiläum bei der Firma Schultz Sanitär und Ofenbau

05.05.2021
Neustadt in Holstein. Die Geschichte der Firma Schultz Sanitär und Ofenbau aus Neustadt, Kremper Straße 20 gleicht einer spannenden Reise, die 1946 begann und bis heute unvermittelt andauert. Der rührige Familienbetrieb, der hauptsächlich…
Muttertag
Geschäftsführer Julian Kahns ist mit seinem Team seit 14 Jahren erfolgreich tätig.

Weil wir wissen was wir tun


Landschaftsbau Nord - Gartengestaltung und - pflege mit Leidenschaft

04.05.2021
Das Gesamtkonzept stets im Blick Scharbeutz. Wenn es um den privaten Garten geht, ist ein kompetenter Ansprechpartner mit Fachwissen gefragt. Egal ob Pflanzarbeiten, Teichbau, Rasen, Mauern oder Zäune - Landschaftsbau Nord verwirklicht…
Wohneigentum-Spezial
Der Hof Behrens ist ein gern besuchtes Urlaubsparadies und ein Reiterhof für Groß und Klein.

Hallo Merkendorf


Reiterhof Behrens

28.04.2021
Der denkmalgeschützte Hof Behrens ist einer der ältesten landwirtschaftlichen Betriebe in Merkendorf. Als das stattliche Bauernhaus 1915 von Franz Sachau und seiner Frau Frieda erbaut wurde, gab es hier 60 Kühe, 20 Schweine sowie viele…
Spargel Sonderseiten
Bauen Sonderseiten
Tag der erneuerbaren Energien
Grillen
Wochenmarkt Neustadt
Eine Vielzahl unterschiedlicher Pinsel ermöglicht für jede Aufgabe die perfekte Herangehensweise. Selbst innerhalb der einzelnen Arten von Pinseln finden sich Unterschiede, ob in der Größe oder der Form.

Maler Sonderseiten


Wohncharakter durch Tradition und neue Techniken

25.03.2021
Ihnen kann es gar nicht zu bunt werden? Ein neuer Anstrich mit frischen Farbtupfern, individuellen Motiven oder doch eher dezent klassisch soll es sein? Wohnzimmer, Kinderzimmer oder Schlafzimmer benötigen eine farbliche Auffrischung? Neue Wandfarben verleihen dem…

Alles Kopfsache - Haarschnitt,Styling,Pf


Weltwasserwoche

24.03.2021
Neustadt. Anlässlich der diesjährigen Weltwasserwoche rufen Die Grünen in Neustadt zum Kippensammeln auf. Zigarettenkippen stören nicht nur das Stadtbild, sondern stellen in erheblichem Maße eine Gefahr für die Umwelt dar. Eine einzige Zigarette verunreinigt 40 bis 60…
Hilfe in schweren Stunden
Auto Sonderseiten

UNTERNEHMEN DER REGION