Reporter Timmendorf

Dreimonatige Testphase: Stockelsdorf bezuschusst Busmonatskarten

Bilder
An der Bushaltestelle in der Marienburgstraße machen sich Stockelsdorfs Bürgermeisterin Julia Samtleben und Ordnungsamtsleiter Stefan Köhler ein Bild vom ÖPNV, der durch die Fördermaßnahme der Gemeinde noch stärker genutzt werden soll.

An der Bushaltestelle in der Marienburgstraße machen sich Stockelsdorfs Bürgermeisterin Julia Samtleben und Ordnungsamtsleiter Stefan Köhler ein Bild vom ÖPNV, der durch die Fördermaßnahme der Gemeinde noch stärker genutzt werden soll.

Stockelsdorf. Die Gemeinde Sto­ckelsdorf ist bestrebt, den Kfz-Verkehr zu reduzieren und auf umweltfreundliche Verkehrsträger zu verlagern. Mit dem Klimaschutzkonzept und dem Verkehrsentwicklungsplan (VEP) setzt sie dabei auf eine Förderung der Nahmobilität aus Fuß- und Radverkehr und des öffentlichen Personennahverkehrs (OPNV).

„Der ÖPNV gewinnt vor dem Hintergrund der globalen und lokalen Ziele, wie Klimaschutz sowie Reduzierung von Läm und Luftverschmutzung, zunehmend an Bedeutung“, erklärt Stockelsdorfs Bürgermeisterin Julia Samtleben.
Am 28. Oktober dieses Jahres hat der Ausschuss für Umwelt, Bauen, Planung und öffentliche Sicherheit beschlossen, zusätzliche finanzielle Mittel für Maßnahmen zur Förderung des ÖPNV in der Gemeinde Sto­ckelsdorf bereit zu stellen.
In der Umsetzung dieser Maßnahme haben alle Einwohner der Gemeinde Stockelsdorf die Möglichkeit, für den Zeitraum vom Dezember 2019 bis zum 29. Februar 2020 einen Zuschuss von monatlich 30 Euro pro Person bei Erwerb einer Monatskarte, die zur Nutzung der im Gemeindegebiet verkehrenden Buslinien der Firmen „Stadtverkehr Lübeck“ und „Autokraft“ berechtigt, zu beantragen. Die Maßnahme ist ein erster Test. „Sollten dadurch tatsächlich mehr Stockelsdorfer vom Pkw auf den ÖPNV umsteigen, ist eine Fortsetzung möglich“, so Stockelsdorfs Verwaltungschefin. Für den jetzigen Aktionszeitraum werden zunächst einmal 100.000 Euro bereitgestellt.
 

Bezuschusst werden nur Monatskarten. Egal, ob für einzelne Monate oder im Abo, auch für Schüler, sofern die Kosten nicht bereits ganz oder teilweise von Dritten (zum Beispiel Arbeitgeber oder Schulwegkostenträger) übernommen werden. Bei Beträgen unter 30 Euro wird nur der tatsächliche Betrag erstattet.

„Die Beträge werden rückwirkend mit Abgabe der agelaufenen Monatsfahrkarte erstattet“, unterstreicht Ordnungsamtsleiter Stefan Köhler.
Voraussetzung für eine Bezuschussung ist, dass auf den Monatskarten als Ausgangspunkt die Tarifzone 5510, 5790 oder 5795 (für die Haltestellen Horsdorf und Malkendorf) aufgedruckt ist. Zudem muss der Beginn der Gültigkeit für den betreffenden Zeitraum zwischen dem 25. des Vormonats und dem 24. des laufenden Monats liegen. Im Februar 2020 muss der Beginn der Gültigkeit zwischen dem 1. und 10. des Monats liegen. Der Antrag sollte frühestens nach Ablauf der Monatskarte Dezember 2019 und spätestens bis zum 13. März 2020 gestellt werden.
Die Gewährung des Zuschusses erfolgt nur für den angegebenen Zeitraum und ohne Anerkennung eines Rechtsgrundes. Eine schriftliche Bescheid­erteilung wird nicht vorgenommen.
Der Antragsvordruck ist im Internet unter www.stockelsdorf.de abrufbar und kann persönlich oder schriftlich unter Beifügung der Monatskarte im Original für einen oder für alle drei Monate im Rathaus der Gemeinde Sto­ckelsdorf, Bürgerbüro (Zimmer 01 bis 03), Ahrensböker Str. 7, 23617 ­Sto­ck­elsdorf, eingereicht werden.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Als neuer Ortswehrführer nahm Thorsten Reichert (v.l.) mit seinem ebenfalls frisch gewählten Stellvertreter Niklas Martinovs die Geehrten Jörg Reichert (2.v.l.) und Michael Grimm in ihre Mitte.

Thorsten Reichert und Niklas Martinovs bilden das Führungsduo: Groß Parin hat eine neue Wehrführung

23.01.2020
Bad Schwartau/Groß Parin. Der Einladung des stellvertretenden Wehrführers Thorsten Reichert zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Groß Parin waren vor kurzem neben den Mitgliedern der Feuerwehr Groß Parin auch einige Freunde und Förderer der Wehr sowie…
Den diesjährigen Umweltpreis der Stadt übergaben Bad Schwartaus Bürgervorsteherin Wiebke Zweig und Bürgermeister Uwe Brinkman an das Team des Reparatur-Cafés Bad Schwartau.

Umweltpreis für das Reparatur-Café in Bad Schwartau

23.01.2020
Bad Schwartau. Mit dem Umweltpreis der Stadt Bad Schwartau wurde das Reparatur-Café Bad Schwartau beim Neujahrsempfang am vergangenen Sonntag ausgezeichnet. Das Reparatur-Café veranstaltet vierteljährig im Gemeindehaus der Kirchengemeinde Rensefeld Reparatur-Treffen…
Stellten sich nach einer harmonischen Hauptversammlung zum Gruppenfoto auf: Torsten Kempf (v.li.), Marc Papendorf, André Oeser, Dennis Puls, Tobias Borchert, Alexander Kühn, Tobias Dagatz, Marie Laufenberg, Thomas Werner, Thomas Harnack, Bürgervorsteherin Gabriele Spiller und der stv. Bürgermeister Heinz-Klaus Drews.

Freiwillige Feuerwehr Ratekau: Rückblick auf ein einsatzreiches und ereignisreiches Jahr

22.01.2020
Ratekau. Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung hatte der neu gewählte Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr Ratekau Mitglieder und Gäste am vergangenen Freitagabend ins Feuerwehrhaus nach Ratekau eingeladen.Die Veranstaltung begann pünktlich und Wehrführer Marc…
Culcha Candela kommen am 15. Mai zu den Niendorfer Strandkonzerten. Auf dem Areal am Niendorfer Freistrand ist Platz für bis zu 4.000 Zuschauer.

Ab jetzt Karten sichern: Culcha Candela und Vicky Leandros kommen zu den Strand-Konzerten am Niendorfer Freistrand

22.01.2020
Niendorf/Ostsee. Das wird „Hamma!“: Die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH präsentiert die Berliner Band Culcha Candela und Schlagerstar Vicky Leandros bei den Strand-Konzerten am Niendorfer Freistrand.„Alle Farben“…
Am kommenden Wochenende startet die erste Beachparty im Rahmen des Winter-StrandKlubs neben der Maritim-Seebrücke in Timmendorfer Strand.

Winter-StrandKlub in Timmendorfer Strand: Erste Beachparty des Jahres mit heißen Getränken und coolen Beats

22.01.2020
Timmendorfer Strand. Auch in der kalten Jahreszeit können Gäste und Einheimische wieder direkt am Strand eine entspannte Zeit bei Drinks und lauschiger Musik erleben. 2020 startet die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH…

UNTERNEHMEN DER REGION