Reporter Eutin

Aktiv für eine saubere und soziale Zukunft

Bilder
Freuen sich über die Auszeichnung: Marieta Sahakyan, Sophie-Maria Grahl und Dilan Cacan.

Freuen sich über die Auszeichnung: Marieta Sahakyan, Sophie-Maria Grahl und Dilan Cacan.

Bad Malente-Gremsmühlen (t). Wasserspender statt Einweg-Plastikpfandflaschen. Ein Monat ohne Auto. Mülltrennwochen. Pfandspendeautomat. Plastikfrei. Einen Monat mit dem Fahrrad zur Schule... Die Liste ist lang, die die Projektgruppe „Klimafreundliche Schule“ sich auf ihre Fahnen schreiben kann.
Schon vor Jahren begannen die Lehrer und Schüler*innen sich im Rahmen des Erasmusprojektes „Europe – powered by nature“ mit Aspekten der umweltfreundlichen Energiegewinnung zu beschäftigen, was dann 2016 mit dem Klimatag seinen ersten Höhepunkt erlangte. „Re-duce (reduzieren) – Re-use (wiederverwenden) – Re-cycle“ steht seitdem immer wieder an erster Stelle der Projektvorhaben.
Wie das geht mit „plastikfrei“? Das ist eine der größten Herausforderungen, sagen auch die Mitglieder der Projektgruppe. Vor allem wenn es ans Naschen geht und auch im Bad ist der Verzicht auf Plastik unfassbar schwierig. Darum gibt es ab und an in den Pausen Tipps, wie man das vermeiden kann. Zum Beispiel Erdbeeren selbst pflücken, Eis beim Italiener (in der Waffel) oder einfach mal einen Kuchen backen. Ist super lecker und absolut plastikfrei möglich. Oder im Bad mal Haarseife probieren, die man selber kochen kann und die tatsächlich zu seidigem Haar führt. Auch auf Waschpulver kann verzichtet werden, um das Grundwasser zu schonen: Waschnüsse oder Efeu wirken Wunder.
Die 200 Euro Preisgeld der Sparkassenstiftung hat die Schule sich allemal verdient. „Passt gut“, sagt Zarah Hardorp, „das sind genau die letzten 200 Euro, die wir brauchen, um im nächsten Schuljahr mit dem Wasserspender zu starten.“ „Endlich weniger Einwegplastikflaschen und hoffentlich auch ein paar Kinder mehr, die auf ungesunde und viel zu süße Limonaden und Eistees verzichten“, ergänzt Osman Karabiber, der ebenfalls seit langem aktiv in Sachen Klima ist. Ein weiteres schon sehr lang bewährtes und gut funktionierendes Projekt wurde ebenfalls mit dem Zertifikat belohnt: Der Schulsanitätsdienst, der bereits seit zehn Jahren an der Schule etabliert ist und von extrem engagierten Schüler*innen organisiert und ausgeführt wird, die vielfach ihre Freizeit und Pausen opfern, um für ihre Mitschüler*innen da zu sein oder sich fortzubilden. Respekt! Weiter so! Herzlichen Glückwunsch zur Auszeichnung!



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch

PKW überschlägt sich

10.07.2019
Bad Schwartau. Dienstagmittag (09.07.2019) ist bei einem Verkehrsunfall in Bad Schwartau eine 77-jährige Frau leicht verletzt worden. Aus bisher noch nicht eindeutig feststehender Ursache prallte sie während der Fahrt ungebremst gegen einen am Fahrbahnrand parkenden...

„Wir haben Eutin auf unsere Liste gesetzt“

05.07.2019
Eutin (ed). Schon seit sechs Jahren steht eine neue Jugendherberge auf der Wunschliste der Stadt Eutin – jetzt geht es endlich wieder einen Schritt voran, denn der Gesamtvorstand des DJH-Landesverbandes Nordmark eV hat einen positiven Beschluss zum Standort Eutin...
Die Initiatorinnen des Frühlingsbasars der Weberschule Anja Greiser, Dorothee Wende und Iris Fehling sowie Schulleiterin iris Portius freuen sich mit Sabine Kayser, Susanne Bötticher-Meyersen und Sabine Grein von der Hospizinitiative über die Riesensumme, die der Kindertrauerarbeit zugute kommt.

Ein Stück Freude und Fröhlichkeit weitergeben

03.07.2019
Eutin (ed). Es ist ein Rekorderlös, den der Frühlingsbasar der Weberschule da in nur drei Stunden eingespielt hat: Mehr als 5.000 Euro stehen in diesem Jahr unterm Strich – und das Schöne ist, dass es nicht nur in den Kassen der teilnehmenden Klassen ordentlich...
Da wo vorher am Ortsrand ein Acker war, feiern Kreuzfelder Feuerwehrleute das neue Gerätehaus mit einem zünftigen Richtfest.

Mehr Raum für Löschfahrzeuge, Geräte und 34 Feuerwehrleute

03.07.2019
Kreuzfeld (wh). Mittwoch, der 26. Juni 2019, war ein bedeutungsvoller Tag für die 34 Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Kreuzfeld: Endlich wehte über dem neuen Feuerwehrgerätehaus im Meinsdorfer Weg der Richtkranz. Ortswehrführer Andree Bendrich möchte im Zusammenhang...
Mit dem Sommer hat die Musik auf der Bühne im Eutiner Schlossgarten Einzug gehalten. „Kiss me, Kate“ hat am vergangenen Wochenende eine äußerst gelungene Premiere gefeiert, am 12. Juli ist es an Gustav III., das Publikum zu begeistern. Die Verdi-Oper „Ein Maskenball“ (Un ballo in maschera) erzählt seine Geschichte. Inszeniert wird das Drama um den Mord am schwedischen Monarchen von Intendantin Dominique Caron. Es ist ihr Abschied von den Festspielen – ein Grund mehr, die Oper nicht zu verpassen

Eutiner Festspiele vor der „Maskenball“-Premiere: Ein König gibt sich die Ehre

03.07.2019
Eutin (aj). Für ihre letzte Arbeit auf der Bühne am Großen Eutiner See hat sie noch einmal auf Größe gesetzt: Es war immer Dominique Carons Anspruch, höchste künstlerische Qualität abzuliefern und mit dieser Erwartung an sich und ihr Ensemble ist sie auch in die...

UNTERNEHMEN DER REGION