Reporter Eutin

„Der Turm soll bunt sein!”

Bilder

Malente/Neukirchen (sh). „Er soll bunt sein! Und man soll rutschen und drauf klettern können!“ – darin waren sich die rund 20 Kinder von der Evangelischen Kita „Regenbogen“ in Neukirchen bei Malente einig. Als vor einem Jahr ihr alter Kletterturm abgerissen werden musste, durften sich die Mädchen und Jungen zwischen drei und sechs Jahren ein neues Spielgerät wünschen.
„Die Kinder hatten bei der Gestaltung Mitspracherecht“, erzählt Sonja Witzke, die Leiterin der Kita. „Der alte Turm wurde von der Behörde nicht mehr abgenommen.“ Und so musste ein neues Spielgerät her – das dank tatkräftiger und finanzieller Unterstützung der Eltern, der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Neukirchen, der Magda Boll Stiftung, der Ulbrich Stiftung, der Volksbank Eutin sowie der Evangelischen Bank realisiert werden konnte.
„Wir haben die Kinder befragt, was ihnen bei einem neuen Kletterturm wichtig ist,“ berichtet Sonja Witzke. „Und mit ihren Angaben haben wir bei verschiedenen Firmen Angebote eingeholt.“ Den Zuschlag hat die Firma Jessen aus Nordfriesland bekommen. Sie konnte die Wünsche der Kinder mit den Wünschen der Kita-Mitarbeiter, nämlich dass das Spielgerät sicher und langlebig sein soll, am besten miteinander verbinden: Der neue Turm besteht aus robustem Robinienholz mit Edelstahlsprossen – und ist bunt. Und er hat eine Rutsche sowie an der Seite eine kleine Kletterwand. Zudem befindet sich hinten ein Netz, auf dem auch noch geklettert werden kann.
Am Freitag, dem 19. Oktober wurde das neue Spielgerät eingeweiht. Zunächst bedankte sich Sonja Witzke für die großzügigen Spenden und die tatkräftige Unterstützung. Ihrer Danksagung schloss sich Bürgermeisterin Tanja Rönck mit herzlichen Worten an.
Auch Christine Petschow vom KiTa-Werk des Kirchenkreises Ostholstein, der Träger der Einrichtung ist, bedankte sich – und betonte noch einmal die Wichtigkeit des neuen Turms: „Natur und Bewegung sind entscheidend für die Entwicklung der Mädchen und Jungen. Durch das neue Spielgerät können sie viel Zeit draußen verbringen.“
Im Anschluss sangen die Kinder und die Kita-Mitarbeiter trugen daraufhin ein Gedicht vor, um ihre Dankbarkeit noch einmal zum Ausdruck zu bringen. Dann wurden Bastelscheren an die Kleinen verteilt, sodass sie die bunten Bänder, die um den Kletterturm gebunden waren, durchschneiden konnten – und damit war das Gerät zum Spielen freigegeben! Sofort wurde mit großer Begeisterung gerutscht und geklettert ...



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Hinweise nimmt die Polizei in Eutin unter der Telefonnummer 04521/8010 entgegen.

Zeugen nach Handtaschendiebstahl gesucht

18.01.2019
Eutin. Gegen 13:15 Uhr hielt sich eine 47-jährige Frau in einem Kaufhaus für Bedürftige in der Straße Am Stadtgraben in Eutin auf. Bei der Anprobe von Kleidungsstücken hatte die Kundin ihre Handtasche an einer Garderobe aufgehängt....

„Sie und Ihre Arbeit machen großen Eindruck auf uns“

17.01.2019
Eutin (ed). 750 Euro stecken in dem Weck-Glas, das Katrin Haase an Brigitte Maas, die Vorsitzende der Hospizinitiative überreicht – „so viel haben wir, glaube ich, noch nie zusammenbekommen“, strahlt die Inhaberin des Cox, „da haben wir wohl auch bei unseren...

Ein Nistplatz für gefährdete Flieger

17.01.2019
Eutin (ed). Trecker, Teleskoplader und Motorboot, BigBags voller Kies, ein paar Schwimmteile aus hochwertigem Kunststoff und eine Matte aus Schilf – dank dieser Ausrüstung, ausgezeichneter Kooperation, einer großen Portion Fachwissen um die Lebensgewohnheiten...
Auf dem Podium (v.l.): Michael Kuhr (Moderation), Bürgervorsteher Alfred Jeske, ab April tätiger ehrenamtlicher Bürgermeister Eberhard Rauch, Amtsvorsteher Gerold Fahrenkrog, noch hauptamtlich tätiger Bürgermeister Mario Schmidt und der neue Leitende Verwaltungsbeamte des Amtes Großer Plöner See, Stefan Dockwarder.

Bosau sieht Veränderungen entgegen

16.01.2019
Bosau (wh). Im Haus „Schwanensee“ mussten viele zusätzliche Stühle herangeschafft werden, so groß war das Interesse von rund 120 Bürgern der Gemeinde Bosau an einer Infoveranstaltung. In ihr ging es um bevorstehende Veränderungen im neuen Jahr. Im Mittelpunkt...
Gemeindewehrführer Heino Kreutzfeldt gratuliert Wehrführer Ralf Klesny bei der symbolischen Schlüsselübergabe.

„Ein Fahrzeug für die Bürger”

16.01.2019
Eutin-Neudorf (wh). Für die Kameraden der Neudorfer Feuerwehr und ihre Gäste sollte es am Samstag ein langer Abend werden. Der begann schon am Nachmittag mit der Übergabe des ersehnten neuen Löschfahrzeugs und endete spät nach einer tagesordnungsreichen...

UNTERNEHMEN DER REGION