Reporter Eutin

Der Zauber der Veränderung

Bilder

Eutin (aj). Für diejenigen, die das Eutiner Schloss kennen, wird es wie ein Wiedersehen mit einer alten Bekannten, die man plötzlich in ganz neuem Licht sieht. Ein Vergleich, der doppelt passt, ist es doch auch und gerade das Licht, das den Räumen der barocken Residenz eine neue Ausstrahlung verleiht: „Wir haben jetzt in den Räumen freie Sicht nach draußen“, sagte Brigitta Herrmann, geschäftsführender Vorstand, auf einem Rundgang. Gazen vor den Fenstern schützen die Exponate vor schädlichen Sonnenlicht, geben aber den Blick auf die Umgebung frei. Der Dialog von Innen und Außen entfaltet unter anderem im nun wieder begehbaren Speisezimmer volle Wirkung. Das Licht auch ein wichtiger Bestandteil des Besucherleitsystem. In den Räumen stehen farblich passend stoffbezogene Lichtstelen, auf denen so kurz wie aussagekräftig Informationen gegeben werden. Ein Blickfang und eine Alternative zu den modernen Medienguides, die tiefergehende Einblicke in Geschichte und Alltag eröffnen. Da sprechen plötzlich jene mit den Stimmen bekannter Mimen wie Leslie Malton, Johann von Bülow oder Ulrich Noethen, die von den Porträts zeitlos ins Hier und Jetzt blicken. Apropos Gemälde: Eine neue Hängung stellt nicht nur den Charakter der Räume heraus - etwa im Rittersaal, dessen große Wand großen Gemälden zugedacht war - die neuen Arrangements bringen auch Übersicht in die verwandtschaftlichen Verhältnisse der Fürstbischöfe. So sind im Rittersaal die skandinavischen Verbindungen nachzuvollziehen, während die Linien nach Russland im Gästetrakt sichtbar werden. Das Geflecht insgesamt veranschaulicht ein neuer vollständiger Stammbaum in der Ahnengalerie im Nordflur, in den Kuratorin Susanne Petersen viel Arbeit investiert hat. Schmuckstücke wie das Amalienzimmer warten darauf, von den Besuchenden selbst entdeckt zu werden, in der Schlosskirche zeigen sich Gemälde wie der „Zinsgroschen“ aus neuer Perspektive und manches Detail gilt es selbst zu finden. Man verrät aber nicht zu viel, wenn man die Präsentation der drei Schiffsmodelle als Höhepunkt hervorhebt: Vor schwarzem Hintergrund, mit Licht und Spiegel in Szene gesetzt, entfalten sie die Präsenz, die sich nicht nur das Museums-Team lang für sie gewünscht hat und jetzt realisieren konnte. Dass es möglich wurde, die Ideen und Konzepte umzusetzen, verdankt sich wohlmeinender Unterstützung, allen voran durch den Freundeskreis des Schlosses, der 2018 und 2019 insgesamt 48 000 Euro zur Neupräsentation beigesteuert hat: „Das hat uns ermutigt weiterzumachen und so hatten wir ein Konzept in der Schublade, als es darum ging, die 1 Million Euro aus den IMPULS-Fördermitteln des Landes zu bekommen“, unterstrich Brigitta Herrmann.



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch

PKW überschlägt sich

10.07.2019
Bad Schwartau. Dienstagmittag (09.07.2019) ist bei einem Verkehrsunfall in Bad Schwartau eine 77-jährige Frau leicht verletzt worden. Aus bisher noch nicht eindeutig feststehender Ursache prallte sie während der Fahrt ungebremst gegen einen am Fahrbahnrand parkenden...

„Wir haben Eutin auf unsere Liste gesetzt“

05.07.2019
Eutin (ed). Schon seit sechs Jahren steht eine neue Jugendherberge auf der Wunschliste der Stadt Eutin – jetzt geht es endlich wieder einen Schritt voran, denn der Gesamtvorstand des DJH-Landesverbandes Nordmark eV hat einen positiven Beschluss zum Standort Eutin...
Die Initiatorinnen des Frühlingsbasars der Weberschule Anja Greiser, Dorothee Wende und Iris Fehling sowie Schulleiterin iris Portius freuen sich mit Sabine Kayser, Susanne Bötticher-Meyersen und Sabine Grein von der Hospizinitiative über die Riesensumme, die der Kindertrauerarbeit zugute kommt.

Ein Stück Freude und Fröhlichkeit weitergeben

03.07.2019
Eutin (ed). Es ist ein Rekorderlös, den der Frühlingsbasar der Weberschule da in nur drei Stunden eingespielt hat: Mehr als 5.000 Euro stehen in diesem Jahr unterm Strich – und das Schöne ist, dass es nicht nur in den Kassen der teilnehmenden Klassen ordentlich...
Da wo vorher am Ortsrand ein Acker war, feiern Kreuzfelder Feuerwehrleute das neue Gerätehaus mit einem zünftigen Richtfest.

Mehr Raum für Löschfahrzeuge, Geräte und 34 Feuerwehrleute

03.07.2019
Kreuzfeld (wh). Mittwoch, der 26. Juni 2019, war ein bedeutungsvoller Tag für die 34 Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Kreuzfeld: Endlich wehte über dem neuen Feuerwehrgerätehaus im Meinsdorfer Weg der Richtkranz. Ortswehrführer Andree Bendrich möchte im Zusammenhang...
Mit dem Sommer hat die Musik auf der Bühne im Eutiner Schlossgarten Einzug gehalten. „Kiss me, Kate“ hat am vergangenen Wochenende eine äußerst gelungene Premiere gefeiert, am 12. Juli ist es an Gustav III., das Publikum zu begeistern. Die Verdi-Oper „Ein Maskenball“ (Un ballo in maschera) erzählt seine Geschichte. Inszeniert wird das Drama um den Mord am schwedischen Monarchen von Intendantin Dominique Caron. Es ist ihr Abschied von den Festspielen – ein Grund mehr, die Oper nicht zu verpassen

Eutiner Festspiele vor der „Maskenball“-Premiere: Ein König gibt sich die Ehre

03.07.2019
Eutin (aj). Für ihre letzte Arbeit auf der Bühne am Großen Eutiner See hat sie noch einmal auf Größe gesetzt: Es war immer Dominique Carons Anspruch, höchste künstlerische Qualität abzuliefern und mit dieser Erwartung an sich und ihr Ensemble ist sie auch in die...

UNTERNEHMEN DER REGION