Reporter Eutin
| Allgemein

„Findet Dorie. Und der HSV. Oder das Abschlussfest? Und das Kochen. Oder alles.“

Bilder

Eutin (ed). Also ob das bisschen Regen den Eutiner Ferienpass-Kindern die Laune verhageln könnte – „ist alles eine Sache der Kleidung und der Einstellung“, lacht Johanna Wester, die Leiterin des Jugendzentrums, beim großen Abschlussfest des Ferienpasses. Denn genauso wie die Sommerferien hinderte auch der eine oder andere Schauer am letzten Ferientag die Kinder nicht am Spaßhaben. Kurzerhand wurde mit Schirmen alles überdacht, was ging, ein paar Sachen ins Haus der Jugend reinverlegt und dann: Gefeiert. Auf hawaiianisch, denn das Motto des Abschlussfestes war „Aloha“ – echt hawaiianische Würtschen gab es mit bunten Getränken, hawaiianische Tanzeinlagen, hawaiinanisches Vier gewinnt und Kickern und echt hawaiianische selbst gebastelte Aloha-Ketten aus bunten Filz- und Moosgummiblüten, die so begehrt waren, dass die Produktion kaum mit neuen Ketten nachkam. Rund 70 Kinder tummelten sich am letzten Ferientag um und rund um das Jugendzentrum – und in einem waren sie sich einig: „Wir hatten keinen doofen Sommer.“ Ab und an mal ein paar Tropfen, ja, aber nie so, dass irgendwas hätte ausfallen oder abgesagt werden müssen, sagt Johanna Wester, „wir können uns nicht beschweren.“ 340 Kinder hatten sich für die zahllosen Aktionen, Veranstaltungen, Fahrten und Ausflüge angemeldet – fast jede einzelne davon ausgebucht – und wurden von Johanna Wester und ihrem Jugendzentrums-Team, davon 15 ehrenamtliche Helfer, liebevoll betreut. Die 15 Ehrenamtlichen übrigens allesamt ehemalige Ferienpass-Kinder. „Weils Spaß macht“, sagt Alexandra, erstaunt über die Frage, wieso sie hier ihre Ferien verbringt. Annika, im echten Leben Erzieherin, hatte es sich nicht nehmen lassen, auch am letzten Tag in der Küche zu wirbeln, obwohl sie morgens gearbeitet hatte. Mit seiner Vielfalt begeistert der Ferienpass Jahr für Jahr alle Kinder – einfach, weil für jeden was dabei ist, und weil das Team um Johanna Wester für jeden sorgt, für jeden ein Ohr und sowieso auf jeden ein Auge hat. Die Fahrt nach Fehmarn sei super gewesen, sagt Luzi, „aber auch das Segeln war toll.“ Letzteres übrigens neu im Ferienpass-Programm und sehr gut angenommen. BVB-Fan Jannik ist begeistert von der Fahrt zum HSV – „wir haben sogar das HSV-Lied gehört und Fotos mit Hermann gemacht. Aber das Funkpeilen war auch gut.“ „Ja, Findet Dorie im Schlossgarten“, lacht Anna, „das war toll.“ Leni fand das Badmintonspielen großartig, „das hat Spaß gemacht.“ Richtig gern mochte Johanna das Klettern im Hochseilgarten – „und da ist es besonders schön zu sehen“, so (die große) Johanna Wester, „wie stolz die Kinder sind, wenn sie sich trauen zu klettern, wie sie wachsen. Lustig ist es aber auch, mit 88 Kindern auf dem Abenteuerspielplatz in Trappenkamp zu sein.“ Denn die Großen, die haben zwar jetzt endlich Urlaub, können aber den nächsten Ferienpass schon jetzt kaum erwarten. „Man kann gar nicht anders, als den Ferienpass zu mögen, weil man ständig mit netten Kindern unterwegs ist und einfach alles Spaß macht. Wir einen alle ein bisschen, weil wir jetzt wieder fast ein Jahr warten müssen, bis es wieder losgeht“, sagt Johanna Wester und schmunzelt: „Aber wir fangen ja auch bald wieder mit den Vorbereitungen an.“



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Thorge Hink und Axel Brokelmann werden vom Gemeindewehrführer Bernd Penter zum Oberfeuerwehrmann befördert.

Ereignisreiches Jahr für die Freiwillige Feuerwehr Neukirchen

24.02.2018
Neukirchen (ed). Hinter der Freiwilligen Feuerwehr Neukirchen liegt ein ereignisreiches Jahr – nicht zuletzt, weil die Gemeinde Malente endlich den Wunsch nach einem neue Fahrzeug erfüllt hat. Im November wurde der VW Crafter, ausgestattet unter anderem mit...
Anna Nissen (Bufti), Licz Heidecke und Diakon Michael Fahjen freuen sich auf ein besonderes Benefizkonzert.

Lobgesang zum zehnten Stiftungsgeburtstag

23.02.2018
Eutin (aj). Als der Eutiner Diakon Andreas Hecht nach der regional ausgerichteten Neustrukturierung der Kirchenkreise ganze vier Kirchengemeinden religionspädagogisch bespielen musste, beantwortete er die Frage: „Was brauchen Sie?“ angesichts des ausgeweiteten...

„Was macht die Frau an der Decke?“

16.02.2018
Eutin (ed). Eigentlich ist Winterpause im Schloss, aber am letzten Freitag tobte den ganzen Nachmittag das Leben in den altehrwürdigen und so schönen Räumen. Kleine Prinzessinnen, ein waschechter Rittmeister, Edelfräulein und Edelherrlein wandelten in Kleidung aus...
In Feierlaune (v.l.): Pfarrer Dr. Bernd Wichert, Weihbischof Horst Eberlein, Bürgermeister Carsten Behnk, Propst Peter Barz, Bürgervorsteherin Susanne Knees (Oldenburg); Bürgervorsteher Dieter Holst (Eutin).

Vier Pfarreien werden zu einer: St. Vicelin

16.02.2018
Eutin (wh). Buntes Leben herrschte am Sonntagnachmittag im großen Saal der Schlossterrassen. Hunderte Gäste, Klein und Groß, Jung und Alt, Katholisch und Evangelisch, Vertreter der Geistlichkeit beider Konfessionen und des öffentlichen Lebens hatten sich zur...

„Jenseits des Klassenraums mit Herz und Hand“

15.02.2018
Eutin (ed). Schon im Gang durftet es köstlich nach frischem Brot und fruchtiger Suppe – in der nagelneuen Schulküche der Wilhelm-Wisser-Schule stehen die Schüler der 8b an den Kochtöpfen, pürieren Karotten und Süßkartoffeln, schmecken mit Kokosmilch, Limettensaft,...

UNTERNEHMEN DER REGION