Reporter Eutin

Ich geh’ mit meiner Laterne

Bilder
Es war ein langer Weg, aber Soraya hat ihn geschafft

Es war ein langer Weg, aber Soraya hat ihn geschafft

Krummsee (t). Begleitet von den „Original Ostholsteinern“ mit sechs Musikerinnen und Musikern zog eine Gruppe von rund 30 Kindern mit ihren Eltern und teilweise auch Großeltern am Freitagabend durch Krummsee. Sie trugen Lichter und das gab der Veranstaltung den besonderen Charakter – Laternenlaufen. In der Mitte des Dorfes, an der Waldstraße, konnten alle auch den (eigentlich von Wolken bedeckten) Mond bewundern, der weithin sichtbar als große Laterne in einem hohen Baum hing. Der Verschönerungsverein Krummsee hatte zum schon traditionellen Laternengang durch das Dorf zwischen Kellersee und Krummsee eingeladen, um vom Wanderparkplatz an der Waldstraße aus über den Hermann-Möller-Weg, Fasanenweg und die Waldstraße sowie über Hängebargshorst bis zur „Alten Schule“ zu ziehen. Dort gab es dann für die Kinder Stärkung mit wärmendem Kakao und Würstchen. Natürlich konnten sich auch die Erwachsenen für den Heimweg genügend stärken. Schön war, dass nahezu alle Teilnehmer des Laternengangs auch noch zur geselligen Runde an der alten Schule blieben und sich auch dort noch von der Musik der „Original Ostholsteiner“ verwöhnen ließen.



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
In der Wohnung erkannten die Beamten eine kleine Cannabisplantage.

Cannabisplantage in Wohnung aufgefunden

06.12.2018
Eutin. Am Montagmorgen, gegen 5:50 Uhr, erhielt die Einsatzleitstelle einen Anruf einer männlichen Person, die um polizeiliche Hilfe bat. Der Anrufer war nicht in der Lage, sein Anliegen verständlich mitzuteilen. Auch nannte er seinen...
Genau genommen zieren unseren Titel diesmal drei Dichter. Wobei Arne Rautenberg für sich in Anspruch nehmen darf, sich von Berufs wegen einen Poeten zu nennen. Bei einer Lesung in der Kreisbibliothek im Rahmen der 35. Kinder- und Jugendbuchwochen brachte er Lorin und Nick (Mitte) seine Kunst so nahe, dass den Hutzfelder Schülern selbst ein Gedicht gelang.

Keine Angst vor Poesie!

15.11.2018
Eutin (aj). Lässig ist er und er trifft schnell den richtigen Ton im Gespräch Dichter-Jugendliche: Keine Frage, der Kieler Arne Rautenberg war die passende Besetzung für die Veranstaltung in der Eutiner Kreisbibliothek, bei der es darum gehen sollte,...
Projektmanager Jukka Heymann (o.l.) erläutert vor einer Bürgerversammlung die neue Senioreneinrichtung in Sielbeck. - Oben rechts: Dorfvorsteher Martin Syring, Bürgermeister Carsten Behnk und Bürgervorsteher Dieter Holst (v.l.). - Unten: Planskizze des neuen Wohnkomplexes für ambulant geführte Wohngemeinschaften demenzkranker Menschen.

„Eine Studenten-WG für Senioren“

15.11.2018
Sielbeck (wh). „Eine Studenten-WG für Senioren“ nannte der Hamburger Projektmanager Jukka Heymann die geplante Einrichtung, die in Sielbeck unter Einbeziehung des ehemaligen Virologischen Instituts am Kellersee entstehen soll. Zahlreiche Besucher einer...
Jurek Szarf, einer der letzten Überlebenden des Holocaust.

„Meiner Tante verdanke ich mein Leben“

15.11.2018
Bad Malente-Gremsmühlen (wh). Er ist der Letzte in einer respektablen Rednerliste: Jurek Szarf (Jahrgang 1933) aus Stockelsdorf. Er ist einer der Letzten unter den Überlebenden des Holocaust. Als Ehrengast wohnt er einer Feierstunde bei, in der die Landespolizei...

„…weil es immer lecker ist“

15.11.2018
Hutzfeld (ed). Viele Köche verderben den Brei? Das gilt nicht für die 5. Klasse der Hutzfelder Außenstelle der Wilhelm-Wisser-Schule, wenn sie zusammen mit ihrer Frau Sei, wie die Hutzfelder Schüler ihre Lehrerin Regina Seidensticker am liebsten nennen, kochen....

UNTERNEHMEN DER REGION