Reporter Eutin

„Kunst kann so viel ausdrücken, wenn die Worte fehlen“

Bilder

Eutin (sh). Wie fühlt man sich, wenn plötzlich ein Krieg ausbricht? Wenn man seine Heimat verliert? Verwandte und Freunde sterben? Man Todesangst hat? Wenn man wochenlang auf der Flucht ist – auf dem Weg in eine ungewisse Zukunft? Wie fühlt man sich? Genau diese Gefühle und Erfahrungen haben sieben geflüchtete Menschen auf großen Leinwänden künstlerisch zum Ausdruck gebracht. Unter der Leitung der Kieler Malerin Barbara Kirsch entstanden im Herbst 2017 im Christian Jensen Kolleg in Breklum in fünf Arbeitstagen über 20 Bilder.
Das beeindruckende Ergebnis kann sich sehen lassen – im wahrsten Sinne des Wortes: Bis zum 24. April 2019 präsentiert die Kreisbibliothek Eutin gemeinsam mit der Stadt Eutin und dem Kreis Ostholstein die interkulturelle Ausstellung „Ansichten – Einsichten“.
Unterstützt wurde dieses wunderbare Projekt von der Stiftung Menschenwürdiges Leben. Die Stifterin Ingrid von Hänisch war bei der Eröffnung der Ausstellung dabei. „Mich berührt, dass bei all dem Leid, das die Menschen erleben mussten, ihre Bilder dennoch sehr farbenfroh sind“, beschreibt Ingrid von Hänisch ihre Gefühle beim Betrachten der unterschiedlichen Werke. „Viele Bilder drücken so viel Optimismus aus.“
Auch Eutins Bürgermeister Carsten Behnk zeigt sich von den Kunstwerken beeindruckt. Er betont bei seine Rede: „Kunst kann so viel ausdrücken, wenn die Worte fehlen.“ Kaum einer von uns kann sich vorstellen, was geflüchtete Menschen hinter sich haben – und wie ihre Zukunft aussieht.
Carsten Behnk drückt auch seine Anerkennung für all diejenigen aus, die geflüchtete Menschen unterstützen. „Das Thema ,Flüchtlinge’ ist immer noch aktuell – es ist nur etwas aus dem Fokus gerückt.“
Die Ausstellung „Ansichten – Einsichten“ ist eine Wanderausstellung – und trägt dazu bei, dass das Thema nicht weiter aus den Augen verloren wird. Die Bilder wurden zum Beispiel schon in Kiel, Lübeck und Flensburg gezeigt. Und nun eben in Eutin.
Das Besondere: An den folgenden Samstagen (6. April und 13. April) wird die Ausstellung mit Mal- und Leseaktionen begleitet. Kinder und Erwachsene haben dann die Möglichkeit, in der Kreisbibliothek selbst künstlerisch tätig zu werden. Außerdem werden Geschichten wie „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry in verschiedenen Sprachen vorgelesen.
Die Ausstellung „Ansichten – Einsichten“ kann während der Öffnungszeiten der Kreisbibliothek Eutin kostenlos besucht werden. Es lohnt sich!



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Vonseiten der Polizeistation Malente wurde ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls eingeleitet.

Diebstahl von Briefmarken

17.04.2019
Malente. Am Sonntag, den 14. April, fand im Haus des Kurgastes in Bad Malente-Gremsmühlen der jährliche „Großtauschtag“ der Briefmarkenfreunde statt.  Leider musste ein Aussteller gegen 11.10 Uhr feststellen, dass unter den Besuchern der...
Die jungen Obstbäume wurden fachmännisch mit Draht umspannt, um sie vor Fressfeinden zu schützen.

Eine Streuobstwiese für Bienen

11.04.2019
Groß Meinsdorf (sh). „Streuobstwiesen gehören in Europa mit ihrer Arten- und Sortenvielfalt zu den Lebensräumen mit der höchsten biologischen Vielfalt“, berichtet Ingo Ludwichowski, Geschäftsführer des NABU Schleswig-Holstein. „Streuostwiesen bieten insbesondere...

Kleine Fahrzeugführer sicher unterwegs

11.04.2019
Ahrensbök (ed). Das war kein normaler Tag im Kindergarten Pusteblume der Brummkreisel gGmbH – denn alle Kinder, die Kleinen und die Großen, hatten ihre Fahrzeuge, vom Roller über das Laufrad bis zum Fahrrad und ihre Helme mitbringen sollen. „Wir machen heute den...
Geehrte Gründungsmitglieder: v.l. Herbert Ried (2. Vorsitzender), Volker Dose, Günter Abel, Helmut Kriese, Günter Heick, Horst Kozian, Erhard Wetendorf, Joachim Abel, Günter Reiche, Rene Frick (1. Vorsitzender) Dietmar Jurkuweit, leider erkrankt und nicht auf dem Bild Emil Knoop

Zehn Gründungsmitglieder feierlich geehrt

10.04.2019
Groß Meinsdorf (t). Die diesjährige Jahreshauptversammlung der SG Schwartautal stand ganz im Zeichen eines runden Jubiläums und begann mit einem Sektempfang. Denn am 1. März 1979 trafen sich Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren aus Fassensdorf, Gothendorf und Groß...

Ein besonders nachhaltiger Girls Day

10.04.2019
Eutin (ed). Bauingenieurin, Bootsbauerin, Elektronikerin, Fluggerätemechanikerin, Informatikerin, IT-Systemkauffrau, Kraftfahrzeugmechatronikerin – oder doch lieber Naturschützerin? Für einen mal ganz anderen Girl’s Day hatten sich Lilly Krambeck (12) aus Schönberg...

UNTERNEHMEN DER REGION