Reporter Eutin

Malenter Spielmannszug freut sich auf Verstärkung

Bilder

Malente (t). Nicht nur beim Musikfest oder Blumenkorso zog der Spielmannszug des TSV Malente die Blicke auf sich, ließ vor allem aufhorchen. Meistens Jüngere standen dann am Straßenrand und wünschten sich: „Da möchte ich auch einmal mitspielen“. Gelegenheit dazu bietet sich jeden Mittwoch ab 17 Uhr, wenn die Spielleute proben und über ihr Hobby informieren.
Bereits im nächsten Jahr steht den Neulingen nach fachkundig geleiteten Übungsstunden der erste Auftritt bevor. In der Vielzahl handelt es sich um die musikalische Umrahmung von Dorf-, Kinder- und Turnfesten, von Jubiläen und Schützenfesten. Höhepunkt im Spielplan der Musiker jedoch ist das alljährliche internationale Musikfest in Malente, das im nächsten Jahr zum 37. Mal durchgeführt wird. Dann heißt es „58 Jahre Spielmannszug TSV Malente“.
Der Spielmannszug des TSV Malente blickt allerdings auch über die Gemeindegrenzen hinaus. So fehlen Auftritte im nahen und fernen Ausland bei befreundeten Formationen nicht. Die bislang größte Reise führte die Malenter vor einiger Zeit zum 2. Mal nach Amerika zur Steubenparade nach New York – mit Abstecher nach Niagara, Toronto und Washington. Aber auch Paris, Wien, Kopenhagen und London standen schon auf dem Programm.
Außerdem sollen gemeinsamer Badespaß, Discoabende, Weihnachtsfeier, Freizeitparkbesuche und vieles mehr Lohn für die Proben und Auftritte sein. „Die Geselligkeit kommt bei uns nicht zu kurz“, versprach Spielmannszugleiter Manfred Buck.
Musikerziehung und das eigene Spielen eines Instrumentes tragen wesentlich zur Persönlichkeitsentwicklung und zur Entwicklung des geistigen Potentials junger Menschen bei. So wie sie z.B. lernen, im Orchester auf der Bühne zu stehen – manchmal sogar mit einem Solo – so stehen sie auch beim Referat vor der Klasse, bei der mündlichen Prüfung oder beim Bewerbungsgespräch ganz anders da: mit Beherrschung und einem konzentrierten, sympathisch-fröhlichen Selbstbewusstsein.
Gesucht wird musikalischer Nachwuchs für alle Instrumente, besonders aber für Konzert-Klappenflöte, Piccolo-Flöte, Trommel und Glockenspiel. Ganz besonders viel Spaß haben die ganz kleinen beim frühmusikalischen Unterricht in der Blockflötengruppe. Mädchen und Jungen aller Altersklassen, die Interesse am Spielen flotter Weisen besitzen, sind jeden Mittwoch ab 17.00 Uhr in der Schule an den Auewiesen in der Neversfelder Straße herzlich willkommen. Hier kann man bis 20.00 Uhr schnuppern und Informationen austauschen.
Zudem gibt Manfred Buck am Telefon Auskunft (Tel. 04523/3889) eMail: m.buck-malente@t-online.de Internet: www.sz-malente.de



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Genau genommen zieren unseren Titel diesmal drei Dichter. Wobei Arne Rautenberg für sich in Anspruch nehmen darf, sich von Berufs wegen einen Poeten zu nennen. Bei einer Lesung in der Kreisbibliothek im Rahmen der 35. Kinder- und Jugendbuchwochen brachte er Lorin und Nick (Mitte) seine Kunst so nahe, dass den Hutzfelder Schülern selbst ein Gedicht gelang.

Keine Angst vor Poesie!

15.11.2018
Eutin (aj). Lässig ist er und er trifft schnell den richtigen Ton im Gespräch Dichter-Jugendliche: Keine Frage, der Kieler Arne Rautenberg war die passende Besetzung für die Veranstaltung in der Eutiner Kreisbibliothek, bei der es darum gehen sollte,...
Projektmanager Jukka Heymann (o.l.) erläutert vor einer Bürgerversammlung die neue Senioreneinrichtung in Sielbeck. - Oben rechts: Dorfvorsteher Martin Syring, Bürgermeister Carsten Behnk und Bürgervorsteher Dieter Holst (v.l.). - Unten: Planskizze des neuen Wohnkomplexes für ambulant geführte Wohngemeinschaften demenzkranker Menschen.

„Eine Studenten-WG für Senioren“

15.11.2018
Sielbeck (wh). „Eine Studenten-WG für Senioren“ nannte der Hamburger Projektmanager Jukka Heymann die geplante Einrichtung, die in Sielbeck unter Einbeziehung des ehemaligen Virologischen Instituts am Kellersee entstehen soll. Zahlreiche Besucher einer...
Jurek Szarf, einer der letzten Überlebenden des Holocaust.

„Meiner Tante verdanke ich mein Leben“

15.11.2018
Bad Malente-Gremsmühlen (wh). Er ist der Letzte in einer respektablen Rednerliste: Jurek Szarf (Jahrgang 1933) aus Stockelsdorf. Er ist einer der Letzten unter den Überlebenden des Holocaust. Als Ehrengast wohnt er einer Feierstunde bei, in der die Landespolizei...

„…weil es immer lecker ist“

15.11.2018
Hutzfeld (ed). Viele Köche verderben den Brei? Das gilt nicht für die 5. Klasse der Hutzfelder Außenstelle der Wilhelm-Wisser-Schule, wenn sie zusammen mit ihrer Frau Sei, wie die Hutzfelder Schüler ihre Lehrerin Regina Seidensticker am liebsten nennen, kochen....
Die Organisatorin Ann-Sophie Zimdars mit allen Teilnehmern: Angelos Andreádis, Fabian Staack, Tristan Herzog, Jenny Weber und Melissa Jung (v. l.). Vorn sitzt die Siegerin Minou Denker-Gosch.

„Ich lese jeden Tag!“

15.11.2018
Malente (sh). Mit einem großen Paket in den Händen betritt Ann-Sophie Zimdars die Bühne. Sie ist die Deutsch-Referendarin der Klasse 6b in der Schule an den Auewiesen in Malente und hat den Vorlesewettbewerb, der parallel bundesweit durchgeführt wird, organisiert....

UNTERNEHMEN DER REGION