Reporter Eutin

Neue EUTB-Beratungsstelle in der Plöner Johannisstraße

Bilder
Diplom-Sozialarbeiterin Claudia Steil steht ab sofort Menschen mit Behinderung aus dem Kreis Plön mit einer umfassenden individuellen Beratung unterstützend zur Seite.

Diplom-Sozialarbeiterin Claudia Steil steht ab sofort Menschen mit Behinderung aus dem Kreis Plön mit einer umfassenden individuellen Beratung unterstützend zur Seite.

Plön (los). Informativ, kostenlos, unabhängig: Diplom-Sozialarbeiterin Claudia Steil steht ab sofort Menschen mit Behinderung aus dem Kreis Plön mit einer umfassenden individuellen Beratung unterstützend zur Seite. Die „Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung“ (EUTB) des Landesverbandes für körper- und mehrfachbehinderte Menschen Schleswig-Holstein e.V. Kiel (lvkm-sh) wurde vergangene Woche in der Johannisstraße 3 eröffnet. In Plön befindet sich damit eine von landesweit insgesamt vier geplanten EUTB-Beratungsstellen, die derzeit vom lvkm-sh eingerichtet werden.
 
Neben Menschen, die von Behinderung betroffen sind, können auch deren Angehörige sowie auch Fachleute aus dem Bereich und Ämter hier Rat suchen. „Ebenso auch Menschen, die von Behinderung bedroht sind“, ergänzt Claudia Steil. „Etwa, wenn man eine medizinische Diagnose erhalten hat, die langfristig Einschränkungen nach sich zieht.“ Dazu zählen zum Beispiel sämtliche chronischen Krankheiten, Krebs, Multiple Sklerose oder Erblindung. Eingeschlossen sind ebenso die Folgen von Unfällen, unabhängig, ob es sich um Berufs- oder Freizeitunfälle handelt. Dabei verstehe sich die Beratung als Ergänzung zu jenen, welche die Kostenträger anbieten müssen, erklärt die Teilhabeberaterin.
 
Ein wichtiger Aspekt sei dabei die Unabhängigkeit von den Kostenträgern. Mit dem Angebot setze der lvkm-sh das Bundesteilhabegesetz um, das Anfang 2018 in Kraft getreten ist. Die Beratungsstellen werden – begrenzt auf zwei Jahre - vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert. An das Projekt sei eine wissenschaftliche Begleitung gekoppelt. Je mehr das Angebot angenommen werde, desto größer sei die Wahrscheinlichkeit, dass der Bundestag die Befristung später auflöse. So vielfältig, wie sich die verschiedenen Lebenslagen darstellen, sind auch die Zuständigkeiten. „Wir schauen, was den Leuten zusteht“, verdeutlicht Claudia Steil. So ist gewährleistet, dass der betreffende Antrag an der richtigen Stelle eingereicht wird. Falls erforderlich, würden Ratsuchende dabei begleitet. „Ziel ist es, mögliche Stolpersteine von vornherein aus dem Weg zu räumen“. Weitere Informationen gibt es unter www.lvkm-sh.de

Für das Beratungsgespräch ist eine Terminvereinbarung erforderlich. Die Plöner EUTB-Beratungsstelle ist unter 04522-8059093 erreichbar. „Wichtig ist, auf dem Anrufbeantworter eine Nachricht zu hinterlassen, da ich eventuell im Gespräch bin“, betont Claudia Steil, „ich rufe dann schnellstmöglich zurück.“

Künftig würden in Plön auch offene Sprechstunden angeboten, darüber hinaus Außensprechstunden in den „Familientreffs“ in Lütjenburg, Wankendorf und Schönberg sowie in der Geschäftsstelle des AWO Kreisverbandes in Schönkirchen, im DRK-Internat in Raisdorf und im Haus der Diakonie in Preetz.



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Bis zum 2. Dezember wird in der Gedenkstätte eine mit viel aussagekräftigem Anschauungsmaterial und wenig ermüdendem Text gestaltete Ausstellung über den Widerstand gegen den Nationalsozialismus gezeigt; Titel: „Was konnten sie tun?“.

„Nie wieder Krieg!”

27.09.2018
Ahrensbök (wh). Der Historiker Prof. Dr. Jörg Wollenberg hielt in der Gedenkstätte Ahrensbök einen wissenschaftlich fundierten wie auch unterhaltsamen Vortrag über Visionen einer europäischen Friedensordnung seit dem 17. Jahrhundert. Am 23. Mai dieses Jahres...

Ein geschütztes Plätzchen für Indianer und Ruhesuchende

27.09.2018
Fissau (ed). Auf dem oberen Teil der Spielwiese hinter dem Montessori-Kinderhaus in Fissau gleich links neben dem großen, alten Walnussbaum wächst und gedeiht seit dem Frühling ein Tipi, das für die Kinder der Fissauer KiTa ein Ort zum Spielen, Verstecken oder...
Julian (12), Anna (12), Anne (12) und Katinka (12) gehen zusammen in die siebte Klasse an der Schule an den Auewiesen. Die vier waren sich nach dem Unterricht einig: „Das hat total Spaß gemacht! Besonders toll war, dass Morphius so schnell trommeln kann!“

„Musik kommt vom Herzen!“

27.09.2018
Malente (sh). „Kasapa Sa, Koliko Sa, Sa, Sa!“, hallt es durch die Aula der Schule an den Auewiesen in Malente. Begleitet wird der afrikanische Gesang von rund 35 Trommeln. Die Schüler der siebten Klasse kommen gerade in den Genuss, mit Morphius Eurapson-Quaye (70)...
Der Unterschied ist markant: das neue Einsatzfahrzeug – ein TSF-Sonder - neben dem alten.

Neues Fahrzeug für die Benzer Wehr

26.09.2018
Benz (t). Bürgermeisterin Tanja Rönck übergab am Freitag, dem 21. September im Rahmen eines kleinen Festaktes ein neues Einsatzfahrzeug – ein TSF-Sonder - an die Freiwillige Feuerwehr Benz. Sie überreichte dazu dem Ortswehrführer Harry Berg symbolisch einen...
Ein Star auf Augenhöhe: Klaus-Dieter Petersen kam zum Training an den Kleinen See.

Eine runde Sache

26.09.2018
Eutin (aj). Die Kinder der 4d der Gustav-Peters-Grundschule hatten sich diesen Tag rot angestrichen, schließlich begegnet man nicht allzu häufig einer ausgewiesenen Handball-Koryphäe: Klaus-Dieter Petersen war am Mittwoch letzter Woche in Turnhalle am Kleinen See...

UNTERNEHMEN DER REGION