Reporter Eutin

Neuer Lesestoff für die Schulbücherei

Bilder
Dank der Spende des Lions Clubs Eutin über 500 Euro konnte sich die Bücherei der Wilhelm-Wisser-Schule in Hutzfeld rund 50 neue Bücher leisten.

Dank der Spende des Lions Clubs Eutin über 500 Euro konnte sich die Bücherei der Wilhelm-Wisser-Schule in Hutzfeld rund 50 neue Bücher leisten.

Hutzfeld (sh). „Die Bücherei ist für unsere Schüler ein wichtiger Treffpunkt“, erklärt Sven Ulmer, Schulleiter der Wilhelm-Wisser-Schule in Eutin und Hutzfeld. „Schon seit Jahren ist sie das Zentrum der Schule.“ Und er verrät: „Oft kommen sogar Gäste von außerhalb, um zu erfahren, wie unsere Bücherei organisiert wird.“ Die Gesamtschule ist offensichtlich ein tolles Vorbild.
Dann bedankt sich Sven Ulmer herzlich beim Lions Club Eutin, deren Mitglieder einer Bitte um Unterstützung der Schulbücherei nachgekommen sind. Dank der Spende von 500 Euro, konnte die Bücherei um rund 50 Bücher aufgestockt werden – und dies wurde in netter Runde am 18. Januar 2019 in der Bücherei gefeiert.
Auch Lehrerin Regina Seidensticker schließt sich der Danksagung an. Sie ist federführend tätig für die Bücherei und erzählt: „Die Bücher, die von der Spende gekauft wurden, haben sich die Kinder selbst ausgesucht: Klassiker wie Marsupilami-Comics sind genauso dabei wie Exemplare der Wissensreihe ,Was ist was’ sowie aktuelle Kinder- und Jugendbücher wie ,Warrior Cats’ und das Harry Potter Backbuch.“
Weiterhin erklärt Regina Seidensticker: „Die Schüler können sich die Bücher kostenlos ausleihen – und ohne die Bücherhelfer könnte ich die Bücherei gar nicht bewältigen. Sie sind eine tolle Hilfe!“ Gemeint sind acht freiwillige Schüler, die ihre Lehrerin beim Organisieren tatkräftig unterstützen.
Fünf „Bücherhelfer“ – Aaliyah, Bennet, Clara, Lennard und Pia – sind auch bei der kleinen Feier anwesend und stellen ihre Lieblingsbücher hintereinander kurz vor. Deutlich wird, dass vor allem spannende Bücher die Kinder zum Lesen motivieren.
„Um die Kinder ans Lesen heranzuführen, haben wir Lesepatenschaften ins Leben gerufen: Schüler der achten Klassen lesen gemeinsam mit Schülern der zweiten Klassen“, erzählt Regina Seidensticker. „Zudem kommen viermal im Jahr Erwachsene in die Grundschulklassen und lesen vor. Und wir veranstalten Lesungen, bei denen die Kinder den Autoren Fragen stellen können. Leider lesen Kinder immer weniger – sie schauen lieber aufs Handy ...“ Texte sind darauf schnell weggewischt, die Kinder müssen sich nicht mehr damit auseinandersetzen – anders als mit einem Buch.
Dann ergreift Tim Kraushaar, Präsident des Lions Clubs Eutin, das Wort und betont, dass die Bücherspende dem Lions Club sehr wichtig war: „Jugendliche müssen gefördert und beim Lesen unterstützt werden.“
Schließlich weist Schulrat Manfred Meyer darauf hin, „dass regelmäßiges Lesen den Schülern auch in anderen Fächern hilft. Zum Beispiel im Mathematikunterricht.“ Lesen ist eindeutig eine wichtige Basis.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Das Dorf hält wunderbar zusammen – auch die Kleinen helfen mit!

Die Dörpstraat ist keine Rennstrecke!

26.09.2019
Quisdorf (sh). „Wenn wir bei uns im Garten Fußball spielen, hören wir immer, wie schnell die Autos vorbei fahren“, berichtet Jonas B. Sein bester Freund Jonas H. stimmt ihm zu: „Die rasen hier richtig!“ Und das mitten in der Ortschaft.Quisdorf gehört zur Gemeinde...
Eva Krämer überreicht dem Bürgermeister Carsten Behnk ein zehnseitiges Forderungsschreiben mit Forderungen an die Stadt Eutin.

„Wir sind hier, wir sind laut?…

26.09.2019
Eutin (ml). Stolze 420 Mitstreiter haben sich am vergangen Freitag wieder einmal um 10:30 Uhr am Wasserturm getroffen, um gegen den Klimawandel zu demonstrieren. Viele hatten große, bunte Plakate dabei, mit zum Beispiel den Aufschriften: „Rettet die grüne Lunge“ oder...

„Ich finds heftig, dass wir Kinder uns drum kümmern müssen, weil die Erwachsenen es nicht geregelt kriegen”

26.09.2019
Bosau (ed). Am Bosauer Badestrand ist so viel eigentlich nur an wirklich heißen Sommertagen los: Die komplette Hutzfelder Außenstelle der Wilhelm-Wisser-Schule tummelt sich hier – zuerst mit Müllzangen, dann mit Plakaten für den...
Faitrade ja! Steuerungsgruppe nein! PlanE sieht derzeit keine Basis, bei der Rezertifizierung von Eutin als Fairtradestadt mitzuwirken.

„Es wäre nicht ehrlich gewesen zu unterschreiben!“

26.09.2019
Eutin (aj). Es geht nicht um Befindlichkeiten. Es geht darum, den Titel „Fairtradestadt“ andauernd mit Substanz zu füllen und denjenigen, die sich in der Stadt genau dafür einsetzen, respektvoll und unterstützend zu begegnen. Beides haben Verwaltung und Bürgermeister...
Eine Fotowand erzählt in der Praxis von den Reiserlebnissen der Linses.

7832 Kilometer für ein Herzensanliegen

26.09.2019
Bad Malente-Gremsmühlen (aj). 16 Tage, zehn Länder, 7832 Kilometer, ein 23 Jahre alter Opel Frontera und am Ende eine Spendesumme von 4950 Euro - das ist die Bilanz einer etwas anderen Sommerreise, die die Eutiner Frank und Iris Linse für einen guten Zweck antraten:...

UNTERNEHMEN DER REGION