Reporter Eutin

Polizei, Bücherdieb und Traumwunscherfüller

Bilder
Heike Schulz (zur Zeit Polizeidirektion für Aus- und Fortbildung) ist ins AWO-Kinderhaus gekommen, um den kleinen Weltentdeckern die Welt der Polizei ein bisschen näher zu bringen.

Heike Schulz (zur Zeit Polizeidirektion für Aus- und Fortbildung) ist ins AWO-Kinderhaus gekommen, um den kleinen Weltentdeckern die Welt der Polizei ein bisschen näher zu bringen.

Bad Malente-Gremsmühlen (wh). In ihrem letzten Kindergartenjahr ist es für die kleinen „Weltentdecker“ im AWO-Kinderhaus Malente ein besonderer Tag gewesen, als am Freitag eine echte Polizistin zu ihnen kam. Heike Schulz war (ehrenamtlich und außerhalb ihrer Dienstzeit) gekommen, um den Lütten aus einem lustigen Buch vorzulesen, in dem es um „Henri, den Bücherdieb“ ging. Da kam natürlich auch die Frage auf, wieviele Diebe Frau Schulz schon gefangen habe. Manche dieser Fragen erledigte sich, als die Polizistin ein Buch aufschlug, aus dem die Mini-Forscher allerlei Wissenswertes über die Polizei und deren Aufgaben erfahren konnten. Und während die eine kleine Gruppe gespannt zuhörte, waren die noch wartenden Kinder damit beschäftigt, aus einem Bastelbogen ein Polizeiauto auszuschneiden. Der besondere Tag galt nicht nur den AWO-Kindern, denn der 17. November war bundesweit dem Vorlesen gewidmet. Die Initiatoren dieses größten Vorlesefestes Deutschlands (Die Zeit, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn-Stiftung) möchten Begeisterung für das Lesen und Vorlesen wecken. Jeder und Jede, die Spaß am Vorlesen haben, liest an diesem Tag anderen vor - in Schulen, Kindergärten, in Büchereien, in Krankenhäusern und so weiter. Diesen Spaß am Vorlesen hatte auch Karin Voss. Die 85jährige – langjähriges Mitglied der AWO-Ortsgruppe Malente – scharte im Kinderhaus die Vier- bis Fünfjährigen um sich herum. „Ich hab zwar meinen mittlerweile erwachsenen drei Töchtern auch viel vorgelesen, als sie klein waren, aber anderen Kindern lese ich heute zum ersten Mal vor“, sagte Frau Voss und gestand: „Ein bisschen Lampenfieber habe ich schon!“ Das Lampenfieber aber verflog schnell, als sie die ersten Sätze aus „Schlawatz, der Traumwunscherfüller“ vorgelesen hatte. Flugs erzählten einige Kinder kleine Passagen aus eigenen Träumen, in denen sich Einhörner und Eisköniginnen tummelten, manchmal aber auch Papa und Mama vorkamen oder das bunte Leben im Kinderhaus.



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Gaben den offiziellen Startschuss zur Wiedereröffnung des Elisabethturms: Benjamin Ridders als Verbandsvorsteher des Zweckverbandes Bungsberg, Schönwaldes Bürgermeister Winfried Saak, Jörg Schumacher als Geschäftsführer der Sparkassen-Stiftung Ostholstein, Vorstandsmitglied der Sparkasse Holstein Michael Ringelhann sowie Landrat Reinhard Sager (v. lks.).

„Das letzte i-Tüpfelchen”

17.09.2018
Schönwalde (t). Ein echter Blickfang ist er bereits wieder seit dem Sommer des vergangenen Jahres - und jetzt wird er auch wieder für Besucher freigegeben: der Elisabethturm auf dem Bungsberg bei Schönwalde.Das denkmalgeschützte Bauwerk ist in den Jahren 2016 und...

Zusammenprall zwischen Fahrradfahrer und Fußgänger - Zeugen gesucht

14.09.2018
Malente. Um die Mittagszeit stießen in Malente am Montag ein Fußgänger und ein Fahrradfahrer zusammen. Der Fahrradfahrer wurde bei dem Sturz verletzt. Ein 42-jähriger Mann aus Niedersachsen befuhr mit seinem Fahrrad den Gehweg der...
Wie einen bunten Bilderbogen erlebten Zehntausende Besucher, große und kleine, das Fest. „Es waren erstaunlich viele neue Mitmacher dabei“, lobte Bürgervorsteher Dieter Holst, und meinte   dabei auch den kleinen Musikanten (o.r.), den Drachenkämpfer, die Grönlüüd (hier mit Lilly und Fynn beim Kräuter-Säen) und die Nachwuchstänzerinnen der Ballettschule Eutin.

34. Eutiner Stadtfest mit Flohmarkt war ein Magnet für Zehntausende Besucher

22.08.2018
Eutin (wh). Die Musik klingt noch nach, die Bilder der durch die Altstadt und die Stadtbucht ziehenden Zehntausenden Besucher aus Nah und Fern laufen immer noch wie ein Film auf dem Screen der Erinnerung und werden dort gespeichert bleiben; denn das zweitägige 34....
Das Innere der Feuerwehrautos zu erkunden, war nur eines der Highlights für die Ferienpass-Kinder, die am Freitag die Feuerwehr in Ahrensbök besuchten. Nach Wasserschlacht, Modenschau, Einsatz mit Wärmebildkamera und Eis brachten die Aktiven der Ahrensböker Wehr die Lütten mit ihren Einsatzfahrzeugen nach Hause.

Mit dem Feuerwehrauto auf dem Heimweg

08.08.2018
Ahrensbök (ed). Ein Feuerwehrauto als Taxi? In Ahrensbök geht das, jedenfalls ausnahmsweise in den Ferien: Als Abschluss ihres Ferienpasstages bei der Ahrensböker Feuerwehr wurden die 25 kleinen Ahrensböker allesamt mit den (wirklich großen) Fahrzeugen der...
Seit Juni ist Adrianus Boonekamp ehrenamtlicher Bürgermeister von Süsel.

„Ich bin für den direkten Weg“

08.08.2018
Süsel (aj). Auf den ersten Blick mag es eine Äußerlichkeit sein, aber dass Adrianus Boonekamp (CDU) trotz der hochsommerlichen Hitze im Jackett zum Interview erscheint, ist auch ein Zeichen für den Respekt und die Wertschätzung, die er seinem Amt entgegenbringt....

UNTERNEHMEN DER REGION