Reporter Eutin
| Allgemein

Scheues Katzenmädchen gefunden

Bilder

Eutin (ed). Alles neu macht der Mai, und vielleicht gilt das auch für unsere beiden Notfellchen, für die wir heute um Aufmerksamkeit bitten – ein Katzenmädchen, das in Bergfeld gefunden wurde, und eine Tigerdame, die so gern ihr Herz verschenken würde, dafür aber den passenden Menschen sucht.
Die kleine Katzendame ist hell getigert mit einem Hauch von Rot und ist ein ausgesprochen hübsches Findelfellchen. Sie tappelte in Bergfeld herum und gehörte da zu niemandem, wünschte sich aber hier und da die eine oder andere Futterspende. Jetzt sitzt sie im Tierheim, wundert sich und wartet, dass sie abgeholt wird. Das Kätzchen dürfte im Herbst des vergangenen Jahres geboren worden sein – vielleicht ist es irgendwo ausgebüxt oder hat sich verlaufen. Die Süße sitzt jetzt jedenfalls warm und trocken im Tierheim und wird bestens verpflegt. Ein bisschen schüchtern ist die kleine Mieze, aber ist ja auch ganz klar, denn woher soll sie wissen, dass ihr hier nichts passieren kann? Sollte sie übrigens nicht vermisst werden, braucht sie ein schönes neues Zuhause bei lieben Leuten. Die dann wohl ein bisschen Geduld und Zeit bräuchten, um ihr Katzenherz zu gewinnen, aber mit Liebe und Leckerchen klappt das ganz sicher.
Ein bisschen mehr als Liebe und Leckerchen und auch ein bisschen mehr Zeit dürfte es dauern, bis Mila wieder ihr Herz verschenkt. Die Tigerkatzendame mit dem intensiven Blick lebt schon eine ganze Zeit im Tierheim, es ist also höchste Eisenbahn, dass sie eine eigene Familie bekommt – oder vielmehr den passenden Menschen, denn Mila ist zwar eine sehr freundliche Vertreterin ihrer Art, fühlt sich aber recht schnell eingeengt, knurrt und tatzt dann warnend, aber nicht böse sondern weil sie einfach Bescheid sagen will, dass es ihr zu eng wird. Mila bräuchte also einen Menschen, der sich ihr mit viel Zeit nähert, ihr aber den notwendigen Freiraum lässt, den sie braucht, der sie nicht bedrängt und ihr das Knurren und Tatzen (übrigens ohne Kralle, das zeigt, dass sie einfach nur warnen will) nicht übelnimmt. Ein ruhiger Haushalt ohne Kinder muss es sein, und Tiere mag Mila auch nicht besonders. Aber weil auch eine Katze sein darf, wie sie sein muss, und weil sie vielleicht einfach nur das richtige Zuhause braucht, gibt es ganz sicher den richtigen Menschen für sie.
Wenn sie sich in ihrem neuen Zuhause eingewöhnt hat, würde Mila auch sehr gern in den Garten gehen und die Gegend unsicher machen. Und bis dahin hat sie aber bestimmt auch schon Vertrauen gefasst und freut sich über ein kuscheliges Plätzchen auf dem Sofa oder ein schönes Körbchen und eine Menge Streicheleinheiten. Und wenn die Katzendame mit der schönen Tigerung auch vielleicht nie eine Kuschelkatze sein mag, wird sie trotzdem eine großartige Mitbewohnerin zum Mäusestehlen und für lange Sofaabende sein. Wer sich der Herausforderung stellen will, ist herzlich willkommen, Mila kennenzulernen.
Das Tierheim-Team ist für Vier- und Zweibeiner von Montag bis Freitag von 9 bis 10.30 Uhr da, nachmittags am Mittwoch von 17 bis 19.30 Uhr, Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 17 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 12 Uhr. Weitere Informationen finden sich unter www.Tierheim-Eutin.de, telefonisch ist das Tierheim unter 04521-73644 erreichbar.



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Der DRK-Vorstand des Ortsvereins Schönweide (v. l.) : Regina Benecke (Schriftführerin), Maren Schwatlo (Kassenwartin), Ortsvorsitzende Ingrid Manzke, Brigitte Manzke(stellvertr. Vorsitzende), Christa Wede (stellvertretende Vorsitzende).

Letzte Amtszeit für Ingrid Manzke

20.05.2018
Schönweide/Grebin (t). Mit einem Gedenken an die kürzlich verstorbene Erika Usinger begann die Jahresversammlung des DRK Ortsvereins Schönweide. Auf zahlreiche Dienstabende und Einsätze konnte die Ortvorsitzende Ingrid Manzke verweisen. Von den insgesamt 123...
Viele Wünsche wurden, an bunten Luftballons befestigt, zum Abschluss des Schulprojektes auf die Reise geschickt – werden sie auch in Erfüllung gehen?

Leid, Krankheit und Sterben aus der Sicht von Kindern

19.05.2018
Trent (tg) Krankheit, Leiden, Sterben, Tod und Trauer sind Themen, die von Erwachsenen oft ganz bewusst von ihren Kindern fern gehalten werden. Sich damit aktiv zu beschäftigen, fällt selbst Erwachsenen vielfach schwer. Eltern haben deshalb oft das Bedürfnis, ihre...
Karin und Klaus Peter Nentwig sind seit dem vergangenen Wochenende das neue Königspaar in Dietrichsdorf.

Neue Majestäten in Dietrichsdorf

19.05.2018
Dietrichsdorf (t). Am vergangenen Wochenende feierte die Neumühlener Große Gilde von 1635 e. V. ihr 383. Gildefest. Bei den Kindern gab es eine große Beteiligung an den vielseitigen Spielen – zahlreiche kleine Dietrichsdorfer vergnügten sich fröhlich und hatten...
Der lustige Zaun weist auf die Kita hin.

Anbau der Kita in Stein feierlich eröffnet

18.05.2018
Stein (kas). Endlich war es so weit: Die Kita Am Sportplatz 6 in Stein konnte feierlich eröffnet werden. Die Sonne strahlte mit voller Kraft und die Leiterin Kerstin Kristandt strahlte mit der Sonne und den zahlreich erschienenen Gästen um die Wette. Kerstin...
Aufpusten und quietschen lassen und wenn er platzt - ab in den Müll.

Keine Luftballons aus Rücksicht auf die Natur!

18.05.2018
Malente (t). Die Idee klang zunächst toll: Die Europa- und Gemeinschaftsschule in Malente hatte zum diesjährigen Europatag eine besondere Aktion geplant: Die Schüler wollten selbstgestaltete Postkarten zum Thema „Frieden - grenzenlos in Europa und überall“ mit...

UNTERNEHMEN DER REGION