Reporter Eutin

Schrott wieder flott!

Bilder
Das stolze Lächeln der jungen Macher lässt die Mühe nur ahnen, die in dem Schopper steckt.

Das stolze Lächeln der jungen Macher lässt die Mühe nur ahnen, die in dem Schopper steckt.

Eutin (t). „Es gab kaum Grenzen beim Konstruieren und Bauen – cool!“ sagte Fynn Pautke mit Begeisterung über die Projektarbeit. Wie schon im letzten Jahr hat auch die jetzige Oberstufe Technik der Berufsfachschule in Eutin, die Tec 16, ein Fahrradbauprojekt durchgeführt. Alte Drahtesel wurden zerlegt und mit zum Beispiel gesponserten Neuteilen der Firma Fahrrad-Herkelmann/Eutin und Rohrmaterial nach eigenen Entwürfen neu aufgebaut. „Die Lehrer standen uns zwar mit Rat und Tat zur Verfügung, aber entscheiden und bauen durften wir alleine!“ erzählt Fynn voller Stolz. Timon Wolter, Fabian Schumacher, Fabian Schacht, Niklas Meyer und Fynn hatten wie die anderen Schüler ca. sechzig Stunden Zeit ihren Dreiradtraum – inklusive Bierkastenhalterung – in die Tat umzusetzen.
Auch drei weitere Gruppen verwandelten in der Metall-/Elektrowerkstatt einfache, ausrangierte Alltagsräder in coole, exzentrische Tretobjekte: Rytis Gaida, Eric Knoop und Tobias Engel konzentrierten ihre Bemühungen auf ein Spindelrasenmäherfahrrad mit Kettenlenkung in Traktoren Grün-Gelb.
Die Truppe um Lauritz Godow, Martin Buxmann, Eric Peoske, Orestis Kotsis und Tim Schwederski bauten ebenfalls möglichst autark ihr jeweils individuelles „Fahrrad-Kunstwerk“ nach eigenen Vorstellungen auf. „Black Beauty“ – ein langgestreckter mattschwarzer Chopper – entstand in gemeinsamer Arbeit.
Die größte Gruppe um Michel Plähn, Daniel Schaidt, Nico Fiebelkorn, Nico Böse, Nils Klokow und Marius Braun teilte sich auf: Die eine Hälfte schuf die Basis – einen flachen Dreiradflitzer mit Pedalantrieb – die andere sorgte für Zusatzschub: einen elektrischen Motor als Antrieb. „Sie mussten schon tüfteln, um beide Antriebe parallel zum Laufen zu bringen“ erklären die betreuenden Lehrer Michael Dekowski, Martin Marckmann und Carsten Waschk. „Aber sie haben nicht locker gelassen. Das gilt gleichermaßen für alle.“ Die Schüler haben durch ihren hohen Arbeitseinsatz und ihre hohe Motivation einzigartige Konstruktionen geschaffen. Zu sehen sind diese vier Fahrradbaukunstwerke für jedermann noch bis zu den Sommerferien in der Pausenhalle der Beruflichen Schule in Eutin.



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Der neue „Hofstaat“ ist proklamiert. Das Königspaar Marina und Lothar Bruhn; Schützenliesel Franziska Burger-Gaede, 1. Ritter Fred Steinacker, Spaßkönig Thorsten Nagel, Kurgastkönigin Christel Renfordt und 2. Ritter Wallda Wagner, 2. Jugendritter Kylian Bart, Jugendkönig Marco Schmidt und 1. Jugendritter Leonie Jürgensen.

Königstreffer beim siebten Versuch

10.08.2018
Bad Malente-Gremsmühlen (wh). „Nächstes Jahr, zum 50. Blumenkorso, muss das anders werden!“ wendete der Vorsitzende des Malenter Schützenvereins, Manfred Scheef, nach der traditionellen Veranstaltung seinen Blick nach vorn. Der Korso hatte wieder viele Malenter...

Zweiter öffentlicher Trinkbrunnen in Betrieb genommen

10.08.2018
Bad Malente-Gremsmühlen (t). Schon ohne die derzeit herrschenden hochsommerlichen Temperaturen verliert jeder Mensch täglich knapp zweieinhalb Liter Flüssigkeit. Durch die aktuellen Temperaturen, erhöht sich diese Menge nochmals durch das Schwitzen. Wichtig ist es...
Strahlende Gesichter als Tim Kraushaar den 1.000-Euro-Scheck ausfüllte

Eutiner Lions fördern Malenter AWO-Jugend mit 1.000 Euro

09.08.2018
Eutin/Malente (t). Das Malenter AWO-Jugendwerk freut sich über eine Spende der Eutiner Lions in Höhe von 1.000 Euro. Die Spende überreichte der Lions Club Eutin über seinen „Förderverein Lions Club Eutin e.V.“ an die Vorsitzende der Malenter...
Gratulationen und Geschenke zum Kauf der 30000. Karte erhielt Dorit Ernst (Mitte) von (von links) Bürgervorsteher Dieter Holst, Geschäftsführer Falk Herzog, Weinhändler Stefan Knorr, Festspiele- Gesellschafter Dr. Joachim Scheele, Bürgermeister Carsten Behnk, Bäckereichef Hans-Peter Klausberger und Intendantin Dominique Caron. Foto: Horstmann/NEF

Festspiele feiern Kartenrekord

09.08.2018
Eutin (t). Strahlende Gesichter bei den Eutiner Festspielen: Die Traumgrenze von 30.000 verkauften Karten für ihre 68. Saison ist jetzt durchbrochen worden. Die Jubiläumskarte hat die Eutinerin Dorit Ernst erworben; zu ihrer großen Überraschung erhielt sie dazu in...

„Keine feste Zusage, aber gute Hoffnung”

09.08.2018
Eutin (ed). Eine Schlossbesichtigung mit Mission hatte Ostholsteins Bundestagsabgeordneter Ingo Gädechens am vergangenen Donnerstag auf der Agenda – er wolle sich „updaten“ lassen, was die Veränderungen im Schloss angehe, sagte er und freute sich über die neuen...

UNTERNEHMEN DER REGION