Reporter Eutin

Sommerfahrt für die Junior-Blauröcke

Bilder
Eine fröhliche Truppe der Eutiner Jugendfeuerwehr machte sich auf den Weg ins Sommercamp.

Eine fröhliche Truppe der Eutiner Jugendfeuerwehr machte sich auf den Weg ins Sommercamp.

Eutin (t). Sie sind dann mal weg: Seit Samstag, dem 21. Juli sind 16 Mitglieder der Eutiner Jugendfeuerwehr zusammen mit fünf Betreuern im jährlichen Ferienlager. Dieses Jahr verschlägt es die jungen Feuerwehrleute nach Berlin in den Kiez Falkensee. Die Jugendfeuerwehren der Bundeshauptstadt feiern dieses Jahr ihr 40jähriges Bestehen mit einem Landeszeltlager. Der Eutiner Feuerwehrnachwuchs wurde von der Jugendfeuerwehr Berlin Hellersdorf zu dieser Veranstaltung eingeladen. Mit den Hellersdorfern besteht seit über 20 Jahre eine enge Freundschaft, die 2001 sogar beurkundet wurde. Neben dem Lagerprogram mit unter anderen Disco, Spieleolympiade und Zaubershow werden natürlich auch viele Berliner Sehenswürdigkeiten besucht.

Hinter dem Feuerwehrnachwuchs liegen ereignisreiche Wochen. Der Nachwuchs der Eutiner ist bestens aufgestellt und immer zur Stelle, wenn tatkräftige Unterstützung gefragt ist. Vom 25. Mai bis zum 17. Juni nahmen sie an der Landesweiten Aktion “Jugend sammelt für Jugend” vom Landesjugendring teil. Gesammelt wurde ein vierstelliger Betrag, der zu 60 Prozent bei der Jugendfeuerwehr blieb und die Sommerfahrt nach Berlin mitfinanziert. Die restlichen 40 Prozent teilen sich der Kreis- und Landesjugendring. Am 17. Juni fand dann der traditionelle Schlauchbootwettbewerb in Eutin statt, für den sich 29 Mannschaften in der Eutiner Stadtbucht trafen. Ein besonderer Termin war der erste Übertritt aus der neuen Kinderfeuerwehr in die Jugendfeuerwehr am 23. Juni nur knapp vier Monate nach der Gründung. Zur Begrüßung in der Jugendfeuerwehr erhielt Benjamin Rohrmann von der stellvertretenden Jugendwartin Heike Ufer seinen Schutzhelm. Am selben Tag hieß es Antreten! zum Maschinistenwettkampf der Jugendfeuerwehren im Kreis Ostholstein bei der Jugendfeuerwehr Süsel. Erreicht wurde der achte Platz bei 17 teilnehmenden Mannschaften.

Am letzten Wochenende vor den Ferien standen dann gleich große Aufgaben an: zum einen beim Sommerfest der Freiwilligen Feuerwehr Neudorf und zum anderen bei der Sommerwanderung der Jugendfeuerwehr Röbel anlässlich ihres 40jährigen Jubiläums. Hier erreichten die Eutiner einem guten 4. Platz. Jugendwart Ralf Bothe dankt den 29 Mitgliedern der Jugendfeuerwehr Eutin und seinem Betreuerteam für das Engagement.



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Genau genommen zieren unseren Titel diesmal drei Dichter. Wobei Arne Rautenberg für sich in Anspruch nehmen darf, sich von Berufs wegen einen Poeten zu nennen. Bei einer Lesung in der Kreisbibliothek im Rahmen der 35. Kinder- und Jugendbuchwochen brachte er Lorin und Nick (Mitte) seine Kunst so nahe, dass den Hutzfelder Schülern selbst ein Gedicht gelang.

Keine Angst vor Poesie!

15.11.2018
Eutin (aj). Lässig ist er und er trifft schnell den richtigen Ton im Gespräch Dichter-Jugendliche: Keine Frage, der Kieler Arne Rautenberg war die passende Besetzung für die Veranstaltung in der Eutiner Kreisbibliothek, bei der es darum gehen sollte,...
Projektmanager Jukka Heymann (o.l.) erläutert vor einer Bürgerversammlung die neue Senioreneinrichtung in Sielbeck. - Oben rechts: Dorfvorsteher Martin Syring, Bürgermeister Carsten Behnk und Bürgervorsteher Dieter Holst (v.l.). - Unten: Planskizze des neuen Wohnkomplexes für ambulant geführte Wohngemeinschaften demenzkranker Menschen.

„Eine Studenten-WG für Senioren“

15.11.2018
Sielbeck (wh). „Eine Studenten-WG für Senioren“ nannte der Hamburger Projektmanager Jukka Heymann die geplante Einrichtung, die in Sielbeck unter Einbeziehung des ehemaligen Virologischen Instituts am Kellersee entstehen soll. Zahlreiche Besucher einer...
Jurek Szarf, einer der letzten Überlebenden des Holocaust.

„Meiner Tante verdanke ich mein Leben“

15.11.2018
Bad Malente-Gremsmühlen (wh). Er ist der Letzte in einer respektablen Rednerliste: Jurek Szarf (Jahrgang 1933) aus Stockelsdorf. Er ist einer der Letzten unter den Überlebenden des Holocaust. Als Ehrengast wohnt er einer Feierstunde bei, in der die Landespolizei...

„…weil es immer lecker ist“

15.11.2018
Hutzfeld (ed). Viele Köche verderben den Brei? Das gilt nicht für die 5. Klasse der Hutzfelder Außenstelle der Wilhelm-Wisser-Schule, wenn sie zusammen mit ihrer Frau Sei, wie die Hutzfelder Schüler ihre Lehrerin Regina Seidensticker am liebsten nennen, kochen....
Die Organisatorin Ann-Sophie Zimdars mit allen Teilnehmern: Angelos Andreádis, Fabian Staack, Tristan Herzog, Jenny Weber und Melissa Jung (v. l.). Vorn sitzt die Siegerin Minou Denker-Gosch.

„Ich lese jeden Tag!“

15.11.2018
Malente (sh). Mit einem großen Paket in den Händen betritt Ann-Sophie Zimdars die Bühne. Sie ist die Deutsch-Referendarin der Klasse 6b in der Schule an den Auewiesen in Malente und hat den Vorlesewettbewerb, der parallel bundesweit durchgeführt wird, organisiert....

UNTERNEHMEN DER REGION