Reporter Eutin

„Weil Sankt Martin auch geteilt hat“

Bilder
Sie machen es einfach wie Sankt Martin, die Kinder des Spatzennestes, und teilen mit Familien, die nicht so viel haben

Sie machen es einfach wie Sankt Martin, die Kinder des Spatzennestes, und teilen mit Familien, die nicht so viel haben

Eutin (ed). Die Geschichte, wie Sankt Martin seinen Mantel mit dem armen Bettler geteilt hat, beeindruckt Kinder (und auch Erwachsene) seit vielen Jahrhunderten – in der katholischen KiTa Spatzennest prägt die Geschichte die Zeit vor dem 11. November. Jahr für Jahr überlegen Kinder und ErzieherInnen sich ein Projekt zum Thema Teilen. „Weil Sankt Martin auch geteilt hat“, erklärt Ida-Lotta. „Seinen Mantel“, ergänzt Guste. Und weil das nicht nur dem Bettler ein gutes Gefühl gemacht hat sondern auch Sankt Martin, finden sie, dass Teilen eine echt gute Sache ist. Vor allem, wenn man damit den Leuten hilft, die nicht genug haben. Und um solche Menschen zu finden, muss man gar nicht weit weggehen. „Wir haben festgestellt, dass es heute immer höher, weiter und ausgefallener sein muss“, sagt Tina Kramp, „und da dachten wir, wir kehren mal zu unseren Wurzeln zurück und sorgen für die Menschen in unseren eigenen Reihen.“ Gemeinsam mit den Kindern wurde die Idee entwickelt, für die Familien in und um Eutin zu sammeln, denen es an Geld mangelt, um ihren Kindern Winterkleidung und -stiefel, einen dicken Schneeanzug oder sogar Medizin zu kaufen. „Wir arbeiten eng mit dem Sozialdienst katholischer Frauen zusammen und wissen, dass es viele Familien mit sehr wenig Geld gibt. Und diesen Familien wollen wir ein kleines Licht in den Advent bringen“, so Tina Kramp – mit ihrer Idee, für diese Familien all das zu spenden, was sie sich vielleicht selbst nicht kaufen können, gingen die Lütten nach Hause und fragten ihre Eltern, ob sie mitmachen dürften. „Und die Spendenbereitschaft war riesig“, freut sich KiTa-Leiterin Daniela Bock. „Unsere Eltern haben kartonweise tolle Wintersachen, ganz viele Schuhe und Stiefel, Schals und Mützen, aber auch Bettwäsche und Spielsachen gespendet.“ Beim gemeinsamen Laternebasteln haben die Kinder Waffeln gebacken und verkauft – und nach dem Laternelaufen dann gabs Würtchen und Punsch. Der Erlös aus alledem sind stolze 230,54 Euro – die soll auch der Sozialdienst katholischer Frauen bekommen für seine vielen Projekte für Frauen und Familien. Und natürlich wollen die Kinder das am liebsten alles selbst übergeben – also laden sie Roswitha Fleischer und Angela Hohenberger aus dem Vorstand des SkF in ihr Spatzennest ein und zeigen stolz, was alles zusammen gekommen ist. „Die Kinder sind super aufgeregt und sehr stolz“, strahlt Tina Kramp, und das können sie auch sein – das finden auch die Damen vom SkF. „Das ist beeindruckend und sehr berührend“, strahlt Angela Hohenberger, „da müssen wir ja dreimal fahren, um alles abzutransportieren.“ „Wir hoffen, dass sich sehr viele Familien darüber freuen“, so Tina Kramp. Da sind sich die beiden Damen vom SkF ganz sicher – die Eltern werden sich riesig über die gut erhaltenen Wintersachen und die Kinder über die Spielsachen freuen, und da haben die Lütten des Spatzennestes ja ihr Ziel erreicht. „Wenn man was teilt, freuen sich beide“, sagen Guste und Ida-Lotta. Wie bei Sankt Martin und dem Bettler. Die Kleidung und die Spielsachen nehmen Roswitha Fleischer und Angela Hohenberger mit in die Stramplerkiste, die Second Hand-Baby-Börse des SkF – hier können sie für einen sehr kleinen Obolus abgegeben und so Familien auch mit vielen Kindern gut für den Winter mit warmer Kleidung versorgt werden. Die Stramplerkiste in der Plöner Straße 36 hat immer mittwochs von 9 bis 12 und von 14.30 bis 17 Uhr geöffnet.



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Der neue „Hofstaat“ ist proklamiert. Das Königspaar Marina und Lothar Bruhn; Schützenliesel Franziska Burger-Gaede, 1. Ritter Fred Steinacker, Spaßkönig Thorsten Nagel, Kurgastkönigin Christel Renfordt und 2. Ritter Wallda Wagner, 2. Jugendritter Kylian Bart, Jugendkönig Marco Schmidt und 1. Jugendritter Leonie Jürgensen.

Königstreffer beim siebten Versuch

10.08.2018
Bad Malente-Gremsmühlen (wh). „Nächstes Jahr, zum 50. Blumenkorso, muss das anders werden!“ wendete der Vorsitzende des Malenter Schützenvereins, Manfred Scheef, nach der traditionellen Veranstaltung seinen Blick nach vorn. Der Korso hatte wieder viele Malenter...

Zweiter öffentlicher Trinkbrunnen in Betrieb genommen

10.08.2018
Bad Malente-Gremsmühlen (t). Schon ohne die derzeit herrschenden hochsommerlichen Temperaturen verliert jeder Mensch täglich knapp zweieinhalb Liter Flüssigkeit. Durch die aktuellen Temperaturen, erhöht sich diese Menge nochmals durch das Schwitzen. Wichtig ist es...
Strahlende Gesichter als Tim Kraushaar den 1.000-Euro-Scheck ausfüllte

Eutiner Lions fördern Malenter AWO-Jugend mit 1.000 Euro

09.08.2018
Eutin/Malente (t). Das Malenter AWO-Jugendwerk freut sich über eine Spende der Eutiner Lions in Höhe von 1.000 Euro. Die Spende überreichte der Lions Club Eutin über seinen „Förderverein Lions Club Eutin e.V.“ an die Vorsitzende der Malenter...
Gratulationen und Geschenke zum Kauf der 30000. Karte erhielt Dorit Ernst (Mitte) von (von links) Bürgervorsteher Dieter Holst, Geschäftsführer Falk Herzog, Weinhändler Stefan Knorr, Festspiele- Gesellschafter Dr. Joachim Scheele, Bürgermeister Carsten Behnk, Bäckereichef Hans-Peter Klausberger und Intendantin Dominique Caron. Foto: Horstmann/NEF

Festspiele feiern Kartenrekord

09.08.2018
Eutin (t). Strahlende Gesichter bei den Eutiner Festspielen: Die Traumgrenze von 30.000 verkauften Karten für ihre 68. Saison ist jetzt durchbrochen worden. Die Jubiläumskarte hat die Eutinerin Dorit Ernst erworben; zu ihrer großen Überraschung erhielt sie dazu in...

„Keine feste Zusage, aber gute Hoffnung”

09.08.2018
Eutin (ed). Eine Schlossbesichtigung mit Mission hatte Ostholsteins Bundestagsabgeordneter Ingo Gädechens am vergangenen Donnerstag auf der Agenda – er wolle sich „updaten“ lassen, was die Veränderungen im Schloss angehe, sagte er und freute sich über die neuen...

UNTERNEHMEN DER REGION