Reporter Eutin

Wer will ein grünes Hobby pflegen?

Bilder
So schön sieht ein gut gepflegter Heinteich-Garten aus.

So schön sieht ein gut gepflegter Heinteich-Garten aus.

Eutin (t). „Warum ist es so schwer, neue Kleingärtner für unsere Kleingartenanlage zu gewinnen?“ mit dieser Frage geht der Vorsitzende Rudolf Meißner jetzt an die Öffentlichkeit. Die Anlage Heinteich befindet sich im „Charlottenviertel“, grenzt an das Neubaugebiet Heinteichkoppel und an die Bahnlinie Eutin-Kiel und ein Naturschutzgebiet mit heimischen Vogelarten und Kleingetier.

Die Kleingartenanlage Heinteich besteht seit über 50 Jahren in Eutin, 1996 wurde die Anlage selbstständig und der Verein Heinteich e.V. gegründet. In den vergangenen Jahren hat der Verein dreimal des „Silberne Lorbeerblatt“ des Landesverbandes für die Umweltfreundlichste Anlage bekommen. „Viele wissen gar nicht, dass es uns gibt und sind dann erstaunt: ‚Da ist noch eine Gartenanlage?‘“, berichtet Meißner. Die kleine Gemeinschaft hat derzeit 51 Mitglieder, gern aber sollen die freistehenden Parzellen wieder besetzt und damit die Mitgliederzahlen erhöht werden.

„Leider haben wir seit etwa zwei Jahren einige Parzellen frei, die wir nicht mehr besetzen können, weil keine oder ungeeignete Bewerber interessiert sind“, bedauert der Vorsitzende.
Ein Aushang in den Geschäften bringt nicht den gewünschten Erfolg, die Anzeige im Internet ist zwar viele Male ( aktuell 950mal) aufgerufen worden, reagiert wird jedoch nur vereinzelt. Viele Interessenten kämen aus dem Raum Hamburg oder Lübeck, seien also weit entfernt von Eutin.

Als städtische Kleingartenanlage müsse man die Bewerber als ungeeignet ablehnen: „Uns ist daran gelegen, Eutiner Mitbürger oder Mitbürger aus der nähern Umgebung aufzunehmen“, erläutert Meißner.

Die Lauben seien zwar ein wenig in die Jahre gekommen, aber mit ein bisschen Fleiß und Mut wieder gut herzurichten: „Dafür nehmen wir auch in den meisten Fällen keinen finanziellen Abstand.“

Geselligkeit ist inklusive: es gibt ein kleines Vereins-Holzhaus, wo man sich zu den Gemeinschaftsarbeiten und dem jährlichen Sommerfest trifft..
An den jährlichen Kosten für einen Garten liegen zwischen 150 und 220 Euro.

Die meisten Gärten haben eine Größe von 450 Quadratmetern, es gibt aber auch kleinere und etwas größere Parzellen.
Jeder kann seinen Garten so gestalten wie sie/er es sich wünschen.
 
„Wir nehmen sehr gerne junge Familien mit Kindern auf, selbstverständlich auch ältere Mitbürger und auch die dazugehörenden friedlichen Vierbeiner sind willkommen“, wirbt Meißner.



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Vonseiten der Polizeistation Malente wurde ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls eingeleitet.

Diebstahl von Briefmarken

17.04.2019
Malente. Am Sonntag, den 14. April, fand im Haus des Kurgastes in Bad Malente-Gremsmühlen der jährliche „Großtauschtag“ der Briefmarkenfreunde statt.  Leider musste ein Aussteller gegen 11.10 Uhr feststellen, dass unter den Besuchern der...
Die jungen Obstbäume wurden fachmännisch mit Draht umspannt, um sie vor Fressfeinden zu schützen.

Eine Streuobstwiese für Bienen

11.04.2019
Groß Meinsdorf (sh). „Streuobstwiesen gehören in Europa mit ihrer Arten- und Sortenvielfalt zu den Lebensräumen mit der höchsten biologischen Vielfalt“, berichtet Ingo Ludwichowski, Geschäftsführer des NABU Schleswig-Holstein. „Streuostwiesen bieten insbesondere...

Kleine Fahrzeugführer sicher unterwegs

11.04.2019
Ahrensbök (ed). Das war kein normaler Tag im Kindergarten Pusteblume der Brummkreisel gGmbH – denn alle Kinder, die Kleinen und die Großen, hatten ihre Fahrzeuge, vom Roller über das Laufrad bis zum Fahrrad und ihre Helme mitbringen sollen. „Wir machen heute den...
Geehrte Gründungsmitglieder: v.l. Herbert Ried (2. Vorsitzender), Volker Dose, Günter Abel, Helmut Kriese, Günter Heick, Horst Kozian, Erhard Wetendorf, Joachim Abel, Günter Reiche, Rene Frick (1. Vorsitzender) Dietmar Jurkuweit, leider erkrankt und nicht auf dem Bild Emil Knoop

Zehn Gründungsmitglieder feierlich geehrt

10.04.2019
Groß Meinsdorf (t). Die diesjährige Jahreshauptversammlung der SG Schwartautal stand ganz im Zeichen eines runden Jubiläums und begann mit einem Sektempfang. Denn am 1. März 1979 trafen sich Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren aus Fassensdorf, Gothendorf und Groß...

Ein besonders nachhaltiger Girls Day

10.04.2019
Eutin (ed). Bauingenieurin, Bootsbauerin, Elektronikerin, Fluggerätemechanikerin, Informatikerin, IT-Systemkauffrau, Kraftfahrzeugmechatronikerin – oder doch lieber Naturschützerin? Für einen mal ganz anderen Girl’s Day hatten sich Lilly Krambeck (12) aus Schönberg...

UNTERNEHMEN DER REGION