Reporter Eutin

Zweiter öffentlicher Trinkbrunnen in Betrieb genommen

Bilder

Bad Malente-Gremsmühlen (t). Schon ohne die derzeit herrschenden hochsommerlichen Temperaturen verliert jeder Mensch täglich knapp zweieinhalb Liter Flüssigkeit. Durch die aktuellen Temperaturen, erhöht sich diese Menge nochmals durch das Schwitzen. Wichtig ist es daher, diesen Verlust auszugleichen, sonst drohen Kreislaufprobleme, Kopfschmerzen und Konzentrationsschwäche.
Wie wäre es mit einem erfrischenden Schluck GWM-Trinkwasser?
Seit gestern können sich Passanten auch an der Kellerseepromenade, Höhe Janusallee einen frischen Schluck Trinkwasser gönnen: Bürgermeisterin Tanja Rönck und GWM-Geschäftsführer Mario Lüdemann weihten den zweiten öffentlichen Trinkbrunnen ein. Er ist direkt an das Trinkwassernetz angeschlossen. “Wir sind sehr stolz auf die Qualität des Trinkwassers. Das ist ein besonderer Service für die Bürger und Gäste in Malente”, betonte Rönck. Ein dritter Trinkbrunnen wird in wenigen Wochen im Kurpark in Betrieb genommen. “ Eine gute Idee, wie wir finden.”, so Lüdemann. „Übrigens: Wussten Sie, dass Trinkwasser das am besten kontrollierte Lebensmittel in Deutschland ist?“



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch

UNTERNEHMEN DER REGION