Kristina Kolbe

Bonjour und Moin! Kulturmatinee überzeugte mit französischem Charme

Bilder
Falko Anders und Martine Lestrat unterhielten mit ihrem literarisch-musikalischen Programm.

Falko Anders und Martine Lestrat unterhielten mit ihrem literarisch-musikalischen Programm.

Foto: Kristina Kolbe

Neustadt. Bereits die ersten Töne des Akkordeons nahmen die Zuschauer am vergangenen Sonntag im Theatersaal der Jacob-Lienau-Schule mit auf eine Reise nach Frankreich. Als dann die charmante Buchautorin und gebürtige Französin mit ihrem sympathischen, französischen Akzent anfing, Anekdoten aus ihrem Leben zu erzählen, war es auch um den letzten Zuhörer geschehen. Dabei ging es gar nicht so sehr um Frankreich, viel mehr um die Tatsache, dass Martine Lestrat vor 35 Jahren der Liebe wegen von Deutschland nach Frankreich zog und zwei Kulturen aufeinander prallten.
 
Dabei kam es nicht selten zu Missverständnissen. Zum Beispiel, als sie mit zwei deutschen Frauen unterwegs war und die Eine zur Anderen sagte „Ach, das reicht dicke“. Martine Lestrat empörte sich sofort, dass es unhöflich sei, jemanden als „dick“ zu bezeichnen. Auch habe es lange gedauert, bis sie den Auspruch „es zieht“ durchschaut habe. „Wer zieht, was zieht und vor allem was wird gezogen“, fragte sie sich oft. Auch der Ausspruch „Warten Sie ruhig hier“, sorgte in ihrer Anfangszeit in Deutschland für Verwirrung. „Warum ruhig? War ich zu laut?“, sorgte sich die Buchautorin dann. „Die deutsche Sprache hat schon ihre Tücken“, sagte die Schriftstellerin, die sich inzwischen als norddeutsche Französin bezeichnet. Das wurde schon gleich zu Beginn deutlich, denn eröffnet hatte sie die Kulturmartinee mit den Worten „Bonjour und Moin!“.
 
Abschließend hatte sie noch einen wertvollen Tipp für alle Frankreich-Reisenden: „Bestellen Sie in Frankreich niemals Weinschorle!“.
 
Die nächste Kulturmatinee findet am 9. Februar um 11 Uhr statt. Dann nimmt Jana Raile die Zuschauer mit auf eine abenteuerliche Reise ins Land der Märchen und Geschichten. (ko)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein
Galerie
Aydin Kart (2. v. lks.) mit einem Teil seines Teams vor Ort.

Mit Video: Entkernungsarbeiten im Sparkassengebäude schreiten voran

03.08.2020
Neustadt in Holstein. So viel Betrieb ist in der Burgstraße eher selten: Zahlreiche Baufahrzeuge und ein Schwerlastkran machten am frühen Donnerstagmorgen Stopp in der kleinen Stichstraße zum Markt, um einen Mammuttag in Sachen Entkernung des Sparkassengebäudes zu…
Ein Heimcomputer für die ganze Familie sollte möglichst sicher eingerichtet werden. Der Software-Anbieter lizengo hilft dabei mit den passenden Anwendungen.

Anzeige - Den Heimcomputer für die Familie sicher einrichten - Wie Lizengo dabei hilft 

03.08.2020
Nicht nur im Büro, sondern auch im privaten Haushalt gehört ein Computer heute einfach dazu. Über ihn lässt sich nicht nur mit der ganzen Welt kommunizieren, er kann von Groß und Klein auch als ständig wachsende Bibliothek, zum Lernen, Musik hören, Filme schauen,…

Wird die Champions League durch den Turniermodus noch spannender?

03.08.2020
In diesem Jahr ist nicht nur in vielen gesellschaftlichen Bereichen alles anders als sonst. Auch der Fußball hat mit der Corona Krise zu kämpfen und rang lange mit Lösungen, wie man die Saison auf nationalem und internationalem Niveau noch angemessen zu Ende spielen…

Blackjack oder Roulette- was ist besser geeignet für Anfänger

03.08.2020
Sowohl Online als auch in einem realen Casino ist man als Neuling schnell überfordert. Überall blinkt es, alles dreht sich und alle anderen Gäste wirken total professionell. Da stellt sich für den Casino Neuling schnell die Frage, was ist, für mich als Anfänger,…
Alleine am Pokertisch sitzen? Online ist immer ein Tisch frei.

Kann eine vernünftige Regulierung von Online-Casinos wirklich funktionieren?

03.08.2020
Gerade, weil die Gesetzgebung - vor allem in Deutschland - noch sehr schwammig ist, was Online-Casinos anbelangt, ist der Aufruf nach einer Regulierung seitens politischer Ämter eine immer-größer-werdende Tatsache. Online-Casinos sind in der Regel nicht zur Gänze vom…

UNTERNEHMEN DER REGION