Alexander Baltz

Neustädter Kinderhaus ist umgezogen - Soziale Gruppe des DKSB feierte Einweihung

Bilder

Neustadt. Viele Besucher waren der Einladung von Vorstand und Geschäftsführung zu einem Tag der offenen Tür am vergangenen Freitag gefolgt, um bei der offiziellen Eröffnung des neuen Kinderhauses vom Deutschen Kinderschutzbund dabei zu sein. Seit Ende Februar hat die Soziale Gruppe in den renovierten Räumlichkeiten am Rosengarten 16 ein neues Zuhause gefunden. „Wir haben uns die Entscheidung für ein neues Haus nicht leicht gemacht. Aber das Kinderhaus am Binnenwasser ist einfach zu eng geworden“, so die 1. Vorsitzende Mechtild Piechulla, die sich darüber freute, dass das Haus mit seiner Lage in der Stadtmitte nun auch in der Mitte der Gesellschaft angekommen sei. Geschäftsführer Martin Liegmann betonte die perfekte Nähe zu den Schulen in der Umgebung und sprach davon, dass der Kinderschutzbund ein „Partner vom Ganzen“ sei.
 
Die Leiterin der Einrichtung Sozialpädagogin Katrin Borchert sagte, dass der Umzug noch nicht ganz beendet sei und sie hoffe, gute Räumlichkeiten bieten zu können. Auch Fachbereichsleiter Matthias Thoms zeigte sich zufrieden: „Leben heißt Veränderung. Die Soziale Gruppe ist in einem ständigen Wandel. Wir danken Vorstand, Geschäftsführung und der Stadt Neustadt“.
 
In Kinderhäusern beziehungsweise Sozialen Gruppen werden Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 16 Jahren gebildet und gefördert. Neben einer Alltagsstruktur mit Mittagessen, Hausaufgaben und Freizeitpädagogik soll auch das soziale Miteinander erlernt werden. In dem Gebäude, das durchgängig von 15 Kindern genutzt werden soll, die direkt vom Jugendamt geschickt werden, gibt es einen Essraum, einen Spielraum, einen Toberaum und auch Hausaufgabenräume. Ein Rückszugsraum wird ebenfalls angeboten. (ab)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

„Archäologische Sprechstunde“

20.10.2021
Neustadt in Holstein. Die „Archäologische Sprechstunde“ im zeiTTor - Museum der Stadt Neustadt findet am Freitag, dem 22. Oktober von 14 bis 17 Uhr statt. Es werden Scherben, Versteinerungen, Steingeräte und alles was „alt“ ist bestimmt.…

Anzeige: Steckrübenmus bei famila

20.10.2021
Neustadt in Holstein. Die Lensahner-Hof-Schlachterei Suhr verkauft am Freitag, dem 22. Oktober bei famila in Neustadt ab 11 Uhr Steckrübenmus mit Kasseler und Kohlwurst sowie Gulaschsuppe. (red) …
Mithilfe einer Bestattungsverfügung kann festgelegt werden, wie die Beerdigung erfolgen soll. Foto: Deutsche Friedhofsgesellschaft/akz-o

Frühzeitig die eigenen Wünsche festhalten

20.10.2021
Um es Angehörigen zu erleichtern, im Falle einer schweren Krankheit die richtigen Entscheidungen zu treffen, und damit der eigene Wille gewahrt bleibt, nutzen immer mehr Menschen eine Patientenverfügung. Da ist es nur konsequent, auch direkt für die letze Ruhe…
Das Bundesausbildungszentrum der Bestatter. Foto: BDB/akz-o

Solide Ausbildung für Bestatter

20.10.2021
Das Fundament muss stimmen Umfassende AusbildungIm aktuellen Ausbildungsjahr haben gut 200 junge Männer und Frauen die Ausbildung zur Bestattungsfachkraft begonnen. Anders als in anderen Branchen gibt es für Bestattungsunternehmer keine Probleme, Auszubildende zu…
Wenn ein lieber Mensch gestorben ist, stärkt man sich gegenseitig im Kreis der Verwandten - zum Beispiel bei gemeinsamen Spaziergängen im Bestattungswald. Das bestätigt eine aktuelle Studie. Foto: djd/FriedWald

Nach einem Trauerfall: Trost finden im Miteinander

20.10.2021
Studie zeigt: Die Pandemie machte es schwer, Verluste zu verwindenIm Laufe seines Lebens lernt der Mensch, mit Trauer umzugehen und Trost zu spenden. Vor allem wenn ein Todesfall zu erwarten ist, also etwa der Großvater in hohem Alter stirbt, stärkt man sich…

UNTERNEHMEN DER REGION