Marco Gruemmer

Sensationell - 18.654,51 Euro für krebskranke Kinder - Neue Rekord-Spendensumme beim Benefiz-Kick in Grömitz

Bilder

Grömitz. Die Wahnsinnssumme von 18.654,51 Euro für die Lübeck Hilfe für krebskranke Kinder und 80 DKMS-Registrierungen sind das herausragende Ergebnis des Benefiz-Turniers auf dem Gildesportplatz in Grömitz.
 
„Die Arbeit und der Zeitaufwand haben sich mehr als gelohnt und wir haben es geschafft, eine neue Rekordsumme zu unserem 10-jährigen Bestehen zu spenden. Einfach sensationell“, bilanzierte Cheforganisator Mike Enke. Es kamen in diesem Jahr 836 Zuschauer, zugleich Spender, auf den Sportplatz, um bei diesem Event dabei zu sein und zu helfen, eine möglichst hohe Spendensumme zu generieren. Zum ersten Mal konnten sich die Gäste typisieren lassen - 80 Stäbchen waren vorhanden und sie haben nicht gereicht. Dank der Johanniter konnte ein reibungsloser Ablauf garantiert werden.
 
Das Fußballturnier war ein Riesenerfolg mit unterhaltsamen Spielen: Gastro Kicker - BVB 2:1, Placebo - St. Pauli 0:5, Placebo - BVB 3:4, St. Pauli - Gastro Kicker 2:0. Die Zuschauer konnten die Partien bei kühlen Getränken und guter Laune verfolgen. Immer wieder kamen Personen auf Mike Enke zu, die ihm Spenden zusteckten und ihn motivieren wollten, im nächsten Jahr weiter zu machen. Dabei wurden ihm viele Geschichten von persönlichen Schicksalen erzählt.
 
Im Anschluss fand eine After-Show-Party statt, bei der Fans und Spieler den Tag ausklingen ließen. Die Traditionsmannschaft von Borussia Dortmund hat ihr Kommen für 2020 bereits zugesagt. „Es war wieder toll nach Grömitz zu kommen. Es ist auch für uns immer etwas Besonderes, das Projekt der Gastro Kicker zu unterstützen“, sagte BVB-Mannschaftsführer Günter Kutowski. „Wir fühlen uns hier wohl“, bestätigte auch Ex-Nationalspieler Jörg Heinrich, der gefragteste Mann für Fotos an diesem Tag.
 
Mike Enke abschließend: „Ich bin platt, aber auch einfach nur stolz. Es gibt bereits einige neue Ideen. So wollen wir die Fußballschule besser bewerben und einen Bereich für Rollstuhlfahrer und Menschen mit Behinderungen reservieren.“ Sein Dank richtet sich an die Gastro Kicker, an alle Helfer sowie Sponsoren, Spender, Gäste und Einheimische, die diese Veranstaltung besucht und unterstützt haben. (red/mg)


UNTERNEHMEN DER REGION