Marco Gruemmer

TSV Lensahn: Bemerkenswerte Vereinstreue

Bilder

Lensahn. Es war ein Abend, der einen Eintrag in die Geschichtsbücher des TSV Lensahn durchaus verdient gehabt hätte. Nicht nur, dass der Verein bei der Durchführung der Regularien bei unter einer Stunde blieb, auch die Vielzahl von Auszeichnungen und außergewöhnlichen Ehrungen gab der Jahreshauptversammlung eine sehr besondere Note.
 
1. Vorsitzender Wolfgang Prehn konnte in seinem Jahresbericht allerdings nicht von vielen Höhepunkten berichten. Logischerweise hatte die Pandemie auch das Sportgeschehen im TSV Lensahn stark eingeschränkt. Kein Triple--Ultra-Triathlon, kein Hallenflohmarkt, kein Weihnachtsessen, keine Sportlerehrung - die Liste der abgesagten Veranstaltungen war lang. Dennoch gab es einige erfreuliche Nachrichten aus der Fußballsparte. Die Frauen der SG Ostholstein Riepsdorf/Lensahn wurden Meister und stiegen in die Landesliga auf, die SG Amt Lensahn wurde Meister der Kreisklasse C und die 1. Mannschaft des TSV Lensahn schaffte den Sprung in die Verbandsliga.
 
Bemerkenswert, so Wolfgang Prehn, dass die Mitglieder dem Verein in einer Zeit, wo kaum sportliche Aktivitäten angeboten werden konnten, die Treue gehalten haben. Mit aktuell 1.030 Mitgliedern zählt der TSV Lensahn weiterhin zu den größten Sportvereinen im Kreis Ostholstein. Zudem wurde die Zeit genutzt, um die Infrastruktur im Jahnstadion zu verbessern. So wurden 120 Sitzschalen aufgebaut, die Bandenwerbung deutlich erweitert und eine Anzeigentafel installiert. Auch das Sportlerheim konnte neu gestaltet werden.
 
Kassenwart Sören Ziesmer konnte berichten, dass die finanzielle Situation des TSV Lensahn geordnet ist.
 
Grußworte sprachen Bürgervorsteher Rolf Schröder für die Gemeinde Lensahn und Birgit Kamrath-Beyer als 1. Vorsitzende für den Kreissportverband Ostholstein. Sie betonte, dass Sportvereine bei Einhaltung der Regeln nicht der Pandemie-Treiber seien. (mg)
 
Wahlen: Keine Veränderungen brachten die Vorstandswahlen. In ihren Ämtern bestätigt wurden Henning Steffen als 2. Vorsitzender, Sören Ziesmer als Kassenwart und Heino Baumann als 2. Beisitzer. Zum neuen 2. Kassenprüfer wurde Karsten Zwieg gewählt. Als Sport- und Jugendwart wurde Kai-Uwe Schmütz bestätigt.
 
Ehrungen: Bronzene Leistungsnadel: Hans Hilbert. Silberne Leistungsnadel: Doris Behrens, Ute Buck, Volker Prüß.
 
Silberne Ehrennadel für 25 Jahre: Bernd-Adrian Scheffler, Lutz Bahr, Lothar Barz, Birgit Bendt, Margit Bubelach, Dorothee Diedrich. Goldene Ehrennadel für 50 Jahre: Sigrid Grümmer, Christian Schöning.
 
60 Jahre: Erika Ippig, Hans Peter Bedey. 65 Jahre: Horst Wunderlich, Heiko Marsen, Reinhold Hoffmann.
 
Präsent für besondere Leistung: Doris Behrens, Marthe und René Tacken.
 
Ehrenmitglied: Frank Müller.


UNTERNEHMEN DER REGION