Marco Gruemmer

Verbesserung der Lebensqualität

Bilder
Jens Punschmann, Lars Nissen, Ulf Westphal, Bürgervorsteher Rolf Schröder, Klaus Winter und Dirk Kolbe (v. lks.) bei der Vorstellung der Streuobstwiese.

Jens Punschmann, Lars Nissen, Ulf Westphal, Bürgervorsteher Rolf Schröder, Klaus Winter und Dirk Kolbe (v. lks.) bei der Vorstellung der Streuobstwiese.

Lensahn. Lars Nissen, Vorstandssprecher der VR Bank Ostholstein Nord - Plön eG, brachte es auf den Punkt: „Bäume gehen immer.“ Mit einer Spende in Höhe von 3.000 Euro hat das Kreditinstitut erheblichen Anteil daran, dass in Lensahn, auf einer Ausgleichsfläche am Rande des Neubaugebietes Johannisbeek, eine Streuobstwiese mit 22 Bäumen angelegt werden konnte. Ebenfalls maßgeblich war die Firma Gartenkunst Kolbe beteiligt, die die Lohnkosten für die Anpflanzung von etwa 2.300 Euro übernommen hat.
 „Mit der Streuobstwiese leisten wir einen Beitrag zur Verbesserung der Lebensbedingungen für die Tier- und Pflanzenwelt“, erklärte Bürgermeister Klaus Winter, der von einem idealen Standort sprach. 18 Kirschbäume, zwei Walnussbäume und zwei Apfelbäume sollen nun kräftig wachsen und gedeihen. Profitieren können auch die Bürgerinnen und Bürger, die nicht nur einen aufgewerteten Fußweg zum Spaziergang vorfinden, sondern bei entsprechender Reife auch die Früchte ernten dürfen. (mg)


UNTERNEHMEN DER REGION