Seitenlogo
Alexander Baltz

„Wir zeigen die schönsten Orte“ - Umweltprojekt „Save our Seas“ mit maritimen Postkarten gestartet

Melanie Konopka (Tourismus-Agentur Lübecker Bucht), Felix Spohr und Ralf Spohr mit einem Aufsteller voller maritimer Postkarten von „Diamondwaves“.

Melanie Konopka (Tourismus-Agentur Lübecker Bucht), Felix Spohr und Ralf Spohr mit einem Aufsteller voller maritimer Postkarten von „Diamondwaves“.

Scharbeutz. Mit dem Ziel, konkret etwas für den Umwelt- und Klimaschutz zu tun, hat Ralf Spohr sein maritimes Postkartenprojekt ins Leben gerufen. Entstanden ist die Idee aus seiner Leidenschaft, gemeinsam mit seinem Sohn Felix Fotos von „den schönsten Orten der Lübecker Bucht“ zu machen. Unzählige dieser Motive gibt es ab sofort als Postkarte unter dem Label „Diamondwaves“ zu kaufen, klimaneutral gedruckt in der Region (Heiligenhafen) und mit GPS-Koordinaten versehen, damit jeder weiß, wo das Foto gemacht wurde.
 
Das Besondere: Beim Kauf einer Postkarte werden automatisch 15 Cent an regionale und maritime Umweltprojekte gespendet. Dazu gehören Strandsammel-Aktionen für saubere Strände oder informative Veranstaltungen und Events. „In Kooperation mit dem Ostsee-Holstein-Tourismus, der Tourismus-Agentur Lübecker Bucht und dem NABU initiieren und unterstützen wir Projekte und nachhaltige Aufklärung“, so der Unternehmensberater aus Grömitz. Damit soll die Natur so intakt und sauber bleiben, wie man es sich wünscht. Ohne Umweltbewusstsein und Aktivitäten könne dieses Ziel nicht erreicht werden, so Ralf Spohr.
 
Aber nicht nur Postkarten, auch XXL-Leinwandfotos für das Büro oder Wohnzimmer sind zu bekommen. Verkauft werden die Postkarten aktuell in Grömitz, Haffkrug und Scharbeutz (unter anderem in der Tourismusagentur Lübecker Bucht, Standallee 134). Weitere Vertriebspartner werden gesucht und sind willkommen.
 
„Wir sind Befürworter dieses Projekts und schätzen seinen nachhaltigen Aspekt. Es freut uns sehr, dass sich einige unserer Orte an dieser zukunftsorientierten Aktion beteiligen und sich dafür einsetzen“, erklärte Marketingkoordinatorin Julia Herrmann vom Ostsee-Holstein-Tourismus. Weitere Informationen zum Projekt und die Verkaufsstellen gibt es auf http://diamondwaves.de/. (ab)


Weitere Nachrichten aus Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen