Alexander Baltz

Aktionswoche gegen Gewalt an Frauen

Neustadt. Kaum eine Frau, die Gewalt in der Partnerschaft erfährt, wendet sich nach außen oder bittet Dritte um Hilfe. Häusliche Gewalt ist nach wie vor ein Tabuthema. Sie spielt sich versteckt und oft mit großer Scham besetzt im Privaten ab. Die Neustädter Frauenrunde macht sie deshalb mit der Aktionswoche gegen Gewalt an Frauen konsequent zum Thema und zeigt auch im 11. Jahr unermüdlich auf: Häusliche Gewalt findet mitten unter uns statt.
 
Mit dem KIK-Netzwerk bei Häuslicher Gewalt in Ostholstein besteht bereits ein breites Netz an Hilfsmöglichkeiten für betroffene Frauen und Kinder.
 
„Wenn Gewalt öffentlich verurteilt wird, wenn Betroffe so Solidarität und Unterstützung erfahren, gibt es die Chance, dass sie ihre Situation ändern können.“, erklärt Natalia von Levetzow, Gleichstellungsbeauftragte und Mitglied in der Neustädter Frauenrunde.
 
Am Montag, dem 19. November um 19 Uhr wendet sich Pastor Rathjen in der Hospitalkirche in einem Gottesdienst dem Thema zu. Am Freitag, dem 23. November um 10 Uhr setzen Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Kirche, Gesellschaft und Ehrenamt mit der Brötchentüten-Aktion auf dem Wochenmarkt ein Zeichen und verteilen kostenlose Brötchen unter dem Motto: „Gewalt kommt nicht in die Tüte!“. An dem Info-Stand besteht die Möglichkeit, sich zu informieren. Ausgewiesene Fachkräfte geben Auskunft zum Thema.
 
„Positionieren-Konfrontieren-Streiten: Zum Umgang mit Rechtspopulismus.“ heißt es dann am selben Abend um 18 Uhr im Rathaus. Rachel Spiecker von der Amadeu Antonio-Stiftung aus Berlin macht in ihrem Vortrag die rechtspopulistischen Strategien transparent und weist Wege auf, mit rassistischen, antisemitischen und antifeministischen Provokationen souverän umzugehen. Anschließend gibt es Gelegenheit für Fragen und Diskussion. Der Vortrag findet im neuen Sitzungssaal statt, barrierefrei zu erreichen über den Seiteneingang in der Rosenstraße. Die ganze Woche über informiert und sensibilisiert die Stadtbücherei mit einem Büchertisch für das Thema Gewalt gegen Frauen und das Rathaus zeigt Flagge mit der Fahne „frei leben ohne Gewalt“. Zu allen Veranstaltungen sind Männer und Frauen herzlich willkommen. (red)



Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein
Ministerpräsident Daniel Günther (lks.) zeichnete die CDU Riepsdorf, vertreten durch Dagmar Will-Schmütz (3. v. re.) mit einem Gutschein aus.

CDU Riepsdorf tagte

22.03.2019
Riepsdorf. Die Jahreshauptversammlung des CDU Ortsverbandes Riepsdorf fand traditionell am Rosenmontag statt und startete mit einem Grünkohlessen. Die stellvertretende Vorsitzende Dagmar Will-Schmütz begrüßte 29 der inzwischen 50...

Gestohlener Motorroller im Mühlenteich versenkt

22.03.2019
Lensahn. Am vergangenen Dienstagabend stellte ein 17-jähriger aus Damlos seinen roten Peugeot Motorroller vor der Sporthalle in Lensahn ab, um am Training teilzunehmen. Als er nach dem Sport gegen 21 Uhr mit diesem nach Hause fahren...
40 Jahre Mitglied: 1. Vorsitzender Andrew Bednarzik (re.) übergab Bürgermeister Harald Behrens Urkunde und Vereinsuhr.

TSV Dahme: Ehrungen, Wahlen und Berichte

22.03.2019
Dahme. Auf der Jahreshauptversammlung des TSV Dahme konnte der 1. Vorsitzende Andrew Bednarzik von guter Zusammenarbeit zwischen Verein, Gemeinde und Tourismus Service berichten, was ihm Bürgermeister Harald Behrens und Tourismusleiterin...
Historisches Klassenzimmer: Im vollständig eingerichtete historische Klassenzimmer im Dorf- und Schulmuseum tauchen Jung und Alt regelmäßig ein in die Zeit des späten 19. Jahrhunderts auf dem Lande.

Dorf- und Schulmuseum Schönwalde: Die Menschen suchen das Erlebnis

22.03.2019
Schönwalde. Im zweiten Jahr in Folge liegen die Besucherzahlen des Dorf- und Schulmuseums Schönwalde über 2.000. Damit sind die Zahlen der Jahrtausendwende zwar längst nicht erreicht, aber die positiven Effekte des Museums-Cafés im Sommer...
Ein DLRG-Urgestein: Jürgen Schlünder.

Dahme: Jürgen Schlünder bleibt Vorsitzender der DLRG

22.03.2019
Dahme. Keine Überraschungen gab es bei den Vorstandswahlen auf der Jahreshauptversammlung der DLRG in Dahme. Jürgen Schlünder, seit 1967 im Amt des Vorsitzenden, wurde für weitere vier Jahre einstimmig wiedergewählt. Bevor die Versammlung in die Tagesordnung eintrat,...

UNTERNEHMEN DER REGION