Seitenlogo
Petra Remshardt

Brutbeginn für die Osterküken

Es gilt auf das Ei zu tippen, aus welchem das erste Küken schlüpft.

Es gilt auf das Ei zu tippen, aus welchem das erste Küken schlüpft.

Genau kalkuliert ist der Brutbeginn, damit am Mittwoch vor Ostern, dem 8. April die Osterküken schlüpfen und in ihr Kükenheim einziehen können. Genau wie bei den Trächtigkeiten der Säugetiere gibt es auch bei den verschiedenen Vogelarten genaue Brutzeiten. Museumspädagogin Birgit Bruhs und die Museumsmitarbeiterin Anna Weber sind Geflügelfans und wissen genau, wie lange Hühnereier bebrütet werden müssen, bevor Küken schlüpfen. Daher wurden die Eier am 18. März in den vorbereiteten, warmen Brutschrank gelegt. Ab dem Tag beginnt dann die Brutzeit, in der die Eier streng nach Plan gedreht, gelüftet aber manchmal auch mit Wasser befeuchtet werden müssen.

Da viele Hühnerrassen eine eigene Eierfärbung haben, gibt es die buntesten Eier zu bestaunen, ohne dass sie mit Farbe bearbeitet wurden.
Per Hand müssen die Temperatur (circa 39 Grad celsius bei Hühnereiern) kontrolliert und eingestellt werden, die Luftfeuchtigkeit (während der Brut variabel von 40 bis 80 Prozent) kontrolliert und eingestellt werden, die Bruteier täglich dreimal gewendet werden, die Bruteier gekühlt werden (bei Hühnern einmal täglich), das heißt: die Bruthorde mit den Bruteiern wird herausgenommen (dient dem Luftaustausch des Bruteies). Seit mehreren Jahren brütet das Kreisagarmuseum mit dem Elektro-Flächenbrüter G1 erfolgreich Hühnerküken aus. Diese können dann jedes Jahr zur Osterzeit in ihrem Kükenheim beobachtet werden - in diesem Jahr allerdings nur über Facebook.
Informationen für die „Kükenlotterie“
Da das Kükenbrüten in diesem Jahr etwas anders durchgeführt wird - sprich auf der Facebook-Internetseite - haben sich die Veranstalter etwas Besonderes ausgedacht: die „Kükenlotterie“. Es gilt auf das Ei zu tippen, aus welchem das erste Küken schlüpft. Sind die schokoladenbraunen Eier eher ausgebrütet? Oder doch die grünen? Sind die Küken der Hühnerrasse der Marans im Vorteil oder doch die Eier aus Kreuzungen? Jedes Ei wurde mit einer Zahl versehen. Die Nummern der verschiedenen Rassen und die Farbe deren Eier sind aus der Liste unten zu ersehen.
Jeder darf mitmachen. Alle richtigen Antworten bekommen einen kleinen Preis und kommen in die Auslosung für den Hauptpreis. Was dieser beinhaltet, wird rechtzeitig bekannt gegeben. Bis zum 5. April werden Vorschläge angenommmen. (red)
Liste der eingelegten Eier 2020
1-8: Große Sundheimer
9: Grünleger (türkis)
10: Marans
11: Grünleger (dunkelgrün)
12-15: Grünleger (türkis)
16-17: Grünleger (dunkelgrün)
18: Marans
19: Grünleger (türkis)
20-21: Italiener
22-23: Zwerg Nackthalshuhn
24-35: Kreuzungen
36-39: Zwerg Nackthalshuhn
40-45: Kreuzungen


UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen