Alexander Baltz

Dreharbeiten für „Katie Fforde“-Reihe - Produktionsfirma drehte im Auftrag des ZDF am Neustädter Hafen

Bilder

Neustadt in Holstein. Am vergangenen Dienstag und Mittwoch wurden viele Neustädter und Touristen auf geparkte Lastwagen am Neustädter Hafen gegenüber von Klüvers Brauhaus aufmerksam. Irgendwie sah das alles nach Fahrzeugen aus, die auch beim Fernsehen für Übertragungen benutzt werden, dachten sich viele.
 
Und tatsächlich: Die Fahrzeuge, bestehend aus Maskenwagen, Garderobenwagen und Aufenthaltswagen sind Mietwagen einer Produktionsfirma aus Hamburg, die derzeit im Auftrag des ZDF zwei Filme aus der „Katie Fforde“-Reihe dreht - mit Szenen, die unter anderem im Neustädter Hafen spielen. Drehstart war am 7. Juli, und neben dem Hafen in Neustadt gehören auch Lübeck, die Holsteinische Schweiz und die Hohwachter Bucht zu den Drehorten. Vor Ort im Hafen war auch die Schauspielerin Julia Brendler, bekannt aus einigen ARD-Tatort-Produktionen oder der ZDF-Krimireihe Nord Nord Mord.
 
 
Aufgrund der Covid-19-Pandemie musste die ZDF-“Herzkino“-Produktion für die Dreharbeiten kurzerhand von der US-amerikanischen Ostküste an die Ostsee verlegt werden. Für gewöhnlich wird die Reihe in Boston und Umgebung gedreht. Für den Schauplatzwechsel wurden die Drehbücher der beiden Melodramen „Katie Fforde: Emmas Geheimnis“ und „Katie Fforde: Du lebst nur einmal“ auf eine norddeutsche Lebenswelt übertragen. Die Dreharbeiten in unserer Region dauern voraussichtlich noch bis zum 8. September. Ein Sendetermin steht allerdings noch nicht fest. (ab)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION