Gesche Muchow

Folge 10 der „Ostsee-Perlen“ ist da - „Bonpflicht im Puff“

Bilder
Haben „Beine bis zum Arsch“ und „schöne Arme“: Gesche Muchow (lks.) und Kristina Kolbe.

Haben „Beine bis zum Arsch“ und „schöne Arme“: Gesche Muchow (lks.) und Kristina Kolbe.

Foto: Gesche Muchow

Neustadt. Die Ostsee-Perlen sparen auf ein eigenes Podcast-Studio doch bis sie das Geld zusammenhaben, besprechen sie auch in dieser Woche einen bunten Strauß an Themen. Es geht um Neustadt, die Ostsee und die ganze weite Welt.
 
In der 10. Folge klassifizieren die Ostsee-Perlen den typischen Neustädter, hassen Frauenhasser und ärgern sich über unqualifizierte Komplimente wie „Beine bis zum Arsch“, und „oh, schöne Arme“. Da die Dschungelcamp-Camper keine Sau kennt, werden die beiden in der nächsten Zeit lieber Kängurus retten, sich tätowieren lassen oder ihren Geist stählen. Außerdem halten sie Selbstoptimierung für eine Falle, außer man hat ein Konglomerat in der Unterhose und gute Kontakte zu Saunaclubs ohne vernünftige Registrierkasse.
 
Wünsche, Grüße und andere Tipps und Warnhinweise bitte an die Perlen per Hörerbrief, E-Mail, Kommentar, SMS, Anruf oder Zuruf. Insider schreiben uns bitte unter #danketschüss an unsere E-Mail-Adresse.
 
Erreichbar sind wir über Instagram, Facebook oder per E-Mail unter ostsee.perlen@der-reporter.de. Und manchmal streunern wir auch live durch die Gegend. (gm)


UNTERNEHMEN DER REGION