reporter Neustadt

Halbjahresbilanz der Feuerwehr

Grömitz. 121 Einsätze galt es in den ersten sechs Monaten des Jahres für die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Grömitz abzuarbeiten. Im Vergleich zum ersten Halbjahr entspricht dies einer Steigerung von 50 Alarmierungen. Dieser Zuwachs ist insbesondere auf zwei sturmbedingte Flächenlagen im ersten Quartal zurückzuführen. Insgesamt sind 11 Feuer zu verzeichnen gewesen, 82 Einsätze fallen unter den Begriff der Technischen Hilfeleistung, darunter zum Beispiel Türöffnungen, Tragehilfen, Tierrettungen oder Verkehrsunfälle. Vorbeugender Brandschutz wurde zwei Mal geleistet. 24 Falschalarme und zwei Sicherheitswachen stehen außerdem zu Buche. Zum Stichtag 30. Juni 2022 waren 51 Mitglieder aktiv in der Einsatzabteilung der Grömitzer Feuerwehr. Der Anteil der Kameradinnen lag bei 20 Prozent. Mit 35 Jahren ist der Altersdurchschnitt weiter sehr niedrig.

 

Es wurden 11 Übungsdienste abgehalten. Davon zwei in digitaler Form. Bemerkenswert waren zudem die Gründung der Kinderfeuerwehr und die Auftragsvergabe für eine Feuerwehr-Drohne. “Viele Tätigkeiten unserer Kameradinnen und Kameraden, zum Beispiel von Maschinisten oder Fachwarten, werden nicht stundenmäßig erfasst und passieren abseits der Öffentlichkeit. An fast jedem Abend in der Woche finden Dienste, Sitzungen, Versammlungen oder Tätigkeiten rund um Fuhrpark und Gerät am Gerätehaus statt. Hinzu kommen Bewegungsfahrten, Fahrzeugeinweisungen oder individuelle Ausbildungen. Am Jahresende stehen regelmäßig mehrere tausend Stunden ehrenamtliche Tätigkeiten zu Buche. Daher gilt unser besonderer Dank allen Mitgliedern, die sich über das normale Maß hinaus für den Nächsten einsetzen“, erklärt Ortswehrführer Jacob Revenstorf abschließend. (red)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen