Petra Remshardt

Kellenhusen virtuell

Kellenhusen. Ab sofort kann man im Ostseebad Kellenhusen auch zu Hause spazieren gehen. Möglich macht es eine virtuelle Tour, die nun auf der www.kellenhusen.de zu finden ist. Zahlreiche Boden- und Luftpanoramen erlauben es, direkt alle schönen Seiten des Ortes im Detail zu betrachten. So wird ein Spaziergang durch Kellenhusen und ein Überflug aus der Vogelperspektive möglich. Per Mausklick kann das Bild gedreht werden, sodass die Umgebung in 360 Grad rundum erkundet wird, von der Seebrücke aus die gesamte Promenade entlang bis in den Wald.
„Auch wenn ein echter Besuch natürlich durch nichts zu ersetzen ist, bietet der virtuelle Rundgang doch die Möglichkeit, den Ort im Detail schon vorab zu entdecken“, freut sich Raymond Kiesbye, Geschäftsführer des Tourismus-Service Ostseebad Kellenhusen. „Gäste können ihr Urlaubsziel nun schon vor der Anreise erkunden oder sich zwischendurch, falls das Fernweh zu groß wird, ihre Lieblingsplätze im Ort noch einmal anschauen. Eine ideale Ergänzung zu der schon sehr beliebten Webcam.“
„Auch Ferienwohnungen, Hotels, Lokale und Geschäfte können in die Tour eingebunden werden und sich so den Gästen vorstellen“, berichtet Torben Zerbin aus dem Marketing-Team. „Unternehmen, die Interesse an einem Eintrag haben, können sich gerne weiterhin beim Tourismus-Service melden.“ (red)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen