Tourismus-Service Ostseebad Kellenhusen
Bilder
Waldstraße 1
23746 Kellenhusen
Deutschland

04364/4975-0
04364/4975-22
moin@kellenhusen.de
www.kellenhusen.de
Marco Gruemmer

Kellenhusen baut neues Wassersportzentrum

Bilder

Kellenhusen. Das Ostseebad Kellenhusen entwickelt sich mehr und mehr zum Hotspot für Surfer. Einige Weltklasseathleten, darunter deutsche Spitzensurfer, nutzten bereits die optimalen Windbedingungen der letzten Wochen, um sich statt in südlichen Gefilden in Kellenhusen auf die Saison vorzubereiten.
 
Nun soll als nächster Schritt auch die notwendige Infrastruktur angepasst werden. Das Wassersportzentrum am Kellenhusener Südstrand, dessen Kern die Surfschule ist, muss dringend erneuert werden. Seit mindestens 2015 laufen hierzu schon die Gespräche. Das ehemalige Häuschen eines Strandkorbvermieters ist denkbar ungeeignet und platzt aus allen Nähten. Auch aus baurechtlichen Gründen bedarf es einer verbindlichen Regelung. Nachdem mit dem Kreis Ostholstein im letzten Jahr eine Einigung über einen möglichen Neubau erzielt wurde, konnten die konkreten Planungen losgehen. Die wurden von Architekturstudenten der Hochschule Wismar erstellt und liegen nun vor.
 
„Da es sich bei den Surfern überwiegend um eine junge Klientel handelt, sollten die Planer der neuen Surfschule nicht älter als die zukünftigen Nutzer sein“, erläuterte Touristikleiter Raymond Kiesbye die Vorgehensweise. Nach kurzer Suche wurde zwei Studenten der Hochschule Wismar gefunden, die sich des Themas annahmen. Im Laufe des Wintersemesters 2020/2021 waren beide des Öfteren vor Ort, brachten ihre Gedanken anschließend zu Papier und stellten ihre Planung im Tourismusausschuss der Gemeinde vor.
 
„Das Ergebnis kann sich sehen lassen“, freute sich Bürgermeisterin Nicole Kohlert, die zusammen mit der Inhaberin der Wassersportschule, Noemi Niestrath, die Planungen begleitet hat. „Es kommt alles sehr stylisch rüber und spricht die jungen Besucher an. Außerdem hat alles nun ausreichend Platz und Lagerfläche.“ Besonders wichtig war den beiden Studenten die Sichtbarkeit von der Promenade her und eine ausreichend große Außenfläche zum „Chillen“. Besonders die auffallenden Dachkonstruktionen, die an Windsurfsegel erinnern, fallen sofort ins Auge.
 
Die Kurverwaltung Kellenhusen ist als Bauherrin von der Gemeindevertretung beauftragt worden und hat die Kosten von 300.000 Euro in ihrem Wirtschaftsplan vorgesehen. Touristikleiter Raymond Kiesbye hofft, dass in diesem Herbst mit dem Abriss und dem Neubau begonnen werden kann. Das daneben befindliche Toilettenhäuschen ist in der Bausubstanz solide und wird daher nur umgebaut und aufgehübscht.
 
„Mit dem umweltfreundlichen und nachhaltigen Neubau“, so hoffen Nicole Kohlert und Raymond Kiesbye, „können wir Kellenhusen als Hotspot für Kite- und Windsurfer auch qualitativ weiterentwickeln.“ (red/mg)


Marco Gruemmer

Kellenhusen stellt neues Gästezentrum vor

Bilder

Seit über zehn Jahren ist der Neubau eines Gästezentrums fester Bestandteil der Kommunalpolitik. Nun nimmt er klare Formen an. In Kellenhusen sind konkrete Pläne für ein neues Gästezentrum vorgestellt worden. „Wir waren in den Planungen noch nie so weit“, sagte Bürgermeisterin Nicole Kohlert.
 
Der in die Jahre gekommene Altbau in direkter Nähe zur Strandpromenade, dessen Ursprung in den 70er Jahren liegt, wird abgerissen und durch einen Neubau ersetzt. Der neue „Heimathafen“ – auf den Begriff Gästezentrum möchten die Verantwortlichen zukünftig verzichten – soll auch ein Treffpunkt für Einheimische werden. Urlaubern wird in einem großzügigen Foyer der Genius loci, die Seele Kellenhusens, nahegebracht. Auffallend sind die Fassade, die dem Rumpf eines Schiffes nachempfunden ist und die große Außentreppe, die innen in eine Tribüne übergeht.
 
Ausgangspunkt der Überlegungen war, so erläuterte Kellenhusens Touristikleiter Raymond Kiesbye in einem Pressegespräch, etwas Besonderes zu entwerfen. „Keinesfalls sollte es Standard werden“, sagte er. „Die Möglichkeit, ein neues Haus des Gastes zu planen und zu bauen, hat man vermutlich nur einmal im Jahrhundert.“
 
Der weitläufige Eingangsbereich mit der Ausstellungsfläche des „Heimathafens“ und einer Dependance der Tourist-Information bilden das Zentrum im Erdgeschoss. „Wir wollen dort Kellenhusen den Gästen, aber auch den Einheimischen nahebringen“, erläuterte Bürgermeisterin Nicole Kohlert. Die Geschichte des ehemaligen Fischerdorfes, der Werdegang zum Ostseebad und die Bedeutung des Kellenhusener Forstes und der Ostsee sollen den Besuchern dort interaktiv vermittelt werden.
 
 
Ergänzend kommt ein großzügiger Spielbereich für kleine Besucher hinzu, der sich über beide Etagen erstreckt und im Außenbereich seine Fortsetzung findet. Die Möglichkeit, dass Kinder in Kojen übernachten, vielleicht sogar in Hängematten schlafen, ist ebenfalls vorgesehen. „Vielleicht“, blickte Raymond Kiesbye optimistisch in die Zukunft, „bekommen wir sogar einen maritimen Kletterpark mit Masten, Wanten und Rahen hin.“
 
Ein multifunktionaler und teilbarer Saal mit variabler Bühne war für die Planer eine feste Vorgabe. Hier sollen zukünftig 200 Besucher für Veranstaltungen aller Art Platz finden. „Natürlich denken wir dabei auch an die Dorfabende für die einheimische Bevölkerung“, ergänzte Heino Puck, Vorsitzender des Tourismusausschuss der Gemeinde. Wie bisher wurde der Saal im Obergeschoss mit weitem Blick über die Ostsee platziert.
 
Ein ständiges Gastronomieangebot war bislang im Gästezentrum nicht zu finden. Die Planung sieht nun nicht nur ein Getränkeangebot für die Veranstaltungsbesucher vor, sondern eine Außenterrasse und einen Innenbereich. „Wichtig dabei ist“, so Touristikleiter Kiesbye, „dass wir einen Ruhebereich auch ohne Verzehrzwang vorsehen.“
 
Um die Neubaukosten im Griff zu behalten, haben sich die Planer entschlossen, das ehemalige Kurmittelhaus in der zweiten Reihe zu erhalten und es nur im Obergeschoss umzubauen. Die Bausubstanz dieses Gebäudes, das erst etwa 25 Jahre alt ist, erscheint solide.
 
Im Jahre 2018 hatte die Gemeindevertretung 7,5 Millionen Euro an Kosten für das Projekt vorgesehen und die Kurverwaltung gebeten, einen Architektenvertrag auszuschreiben und abzuschließen. „Mit dem Hamburger Büro Geising & Böker haben wir einen Partner gefunden, der unsere Sprache spricht“, freute sich Bürgermeisterin Kohlert. Sie ergänzte: „Rechnet man die Teuerungsrate, die bei Bauvorhaben derzeit erheblich ist, hinzu, liegen wir sogar noch einigermaßen im Plan. Eine hohe Förderung für dieses Projekt der touristischen Infrastruktur ist wahrscheinlich und könnte sich so um 60 Prozent belaufen.“
 
Nachdem das Projekt erstmals im Tourismusausschuss vorgestellt wurde, werden nun die Fachplaner beauftragt. Danach, mit Ende der Leistungsphase 3, wird der Architekt eine verbindliche Kostenschätzung abgeben können. „Dann kann man kann sich an die konkrete Finanzierungsplanung machen“, schaute Kiesbye voraus. Als Wunschlösung für den Beginn der Abrissarbeiten nannte er das Frühjahr 2022.
 
Die weitere Planung des Außenbereichs mit dem bisherigen Frei- und Hallenbad und der Schwimmbadwiese ist noch nicht erfolgt. Die Politik hatte dies 2018 in einen zweiten Bauabschnitt vertagt. „Hier werden wir zeitnah ebenfalls Planungen aufnehmen müssen, damit der Heimathafen und der zweite Bauabschnitt gleichzeitig fertig werden,“ so Ausschussvorsitzender Puck. „Und dazu bedarf es auch noch eines Beschlusses der Gemeindevertretung und einer eigenen Finanzierung“, erklärte Nicole Kohlert.
 
Raymond Kiesbye, der erst seit Juli letzten Jahres in Kellenhusen tätig ist, zeigte sich nicht nur von dem Projekt Heimathafen sehr angetan. Er freut sich auch über den Rückhalt und die Transparenz aus der Politik. Bisher hätten sich alle Fraktionen positiv zu den Planungen geäußert. (red/mg)


Petra Remshardt

Positives Fazit für Inklusionsspielplatz

Bilder
Die kleine Tomke freut sich sichtlich über die neue Babyschaukel auf Kellenhusens neuem Inklusionsspielplatz.

Die kleine Tomke freut sich sichtlich über die neue Babyschaukel auf Kellenhusens neuem Inklusionsspielplatz.

Kellenhusen. Vor gut einem Jahr, Ende Oktober 2019, weihte Kellenhusens Bürgermeisterin Nicole Kohlert den neuen Inklusionsspielplatz am Nordstrand ein. Ziel war, mit spannenden Spielgeräten alle Kinder zu erreichen. Nach der ersten vollen Sommersaison ziehen Gemeinde und Kurverwaltung ein ausgesprochen positives Fazit. Der Spielplatz wurde nicht nur im Sommer sehr gut angenommen, auch in der Nebensaison sind fast immer Familien mit kleinen und größeren Kindern anzutreffen. Damit ist die Investitionssumme von seinerzeit 220.000 Euro sehr gut angelegt.
Damit der Spielplatz weiterhin gut in Schuss bleibt, prüft die Kurverwaltung Kellenhusen regelmäßig alle Spielgeräte. Hierfür erhielt Bauhof-Mitarbeiter Klaus Grell eine besondere Ausbildung, um Schäden rechtzeitig zu entdecken. Denn der Spaß auf dem Spielplatz soll ungetrübt sein, was auch für die Eltern von großer Bedeutung ist. Zusätzlich durchleuchtet ein Spielplatz-TÜV einmal jährlich die Geräte auf Herz und Nieren und nimmt auch die weiteren fünf Spielplätze in Kellenhusen unter die Lupe.
„Die Rückmeldungen der Besucher des Inklusionsspielplatzes sind in diesem Jahr ausgesprochen positiv gewesen“, freut sich auch Touristik-Leiter Raymond Kiesbye. Auf Anregung einer Urlauberin hat er zuletzt noch eine Babyschaukel aufbauen lassen, in der die Kleinkinder angeschnallt werden und so allein schaukeln können. Gerne werden auch weitere Anregungen aufgenommen, versichert Kiesbye. (red)


Raymond Kiesbye, Carsten Westphal und Regine Kasper (v. lks.) sind von den Ergebnissen der Bilder begeistert.

Kunst in Kellenhusen

23.11.2020
Kellenhusen. Kunst und Galerien gehören zur Ostseeküste wie die Möwen zum Meer. Auch im Ostseebad Kellenhusen gewinnt insbesondere die Malerei zunehmend an Bedeutung. Im ehemaligen Therapietrakt der Kurverwaltung sind Malschulen schon…

Kellenhusen virtuell

14.11.2020
Kellenhusen. Ab sofort kann man im Ostseebad Kellenhusen auch zu Hause spazieren gehen. Möglich macht es eine virtuelle Tour, die nun auf der www.kellenhusen.de zu finden ist. Zahlreiche Boden- und Luftpanoramen erlauben es, direkt alle…
Freuen sich über den zeitgemäßen Namen der Kurverwaltung Kellenhusen: Touristikleiter Raymond Kiesbye und Azubi Annika Brunner.

Kellenhusen: Aus Kurverwaltung wird Tourismus-Service

07.10.2020
Kellenhusen. Die Kurverwaltung Kellenhusen verpasst sich einen zeitgemäßen Namen: Zukünftig firmiert sie unter der Bezeichnung „Tourismus-Service“, wie es bereits in Grömitz und Dahme üblich ist. Gleichzeitig wird das 2015 verliehene…
Die Schausteller Max Nowag und Michael Burghard (v. lks.) überreichten an stellvertretenden Wehrführer Bernd Bader und Schriftführerin Manuela Westphal von der Freiwilligen Feuerwehr Kellenhusen einen großzügigen Scheck. Von der Kurverwaltung mit dabei war Tourismuschef Raymond Kiesbye (re.).

Großzügige Spende an die Feuerwehr Kellenhusen

01.09.2020
Kellenhusen. „Wir möchten uns heute bei der Gemeinde Kellenhusen für die herzliche Aufnahme im Ort bedanken“, sagten Max Nowag und Michael Burghard, die am vergangenen Samstag einen Scheck in Höhe von 1.500 Euro an die Kameradschaftskasse…

Große „Gartenparty“

22.07.2020
Kellenhusen. Am Wochenende von Freitag, dem 31. Juli bis zum Sonntag, dem 2. August gibt es im Ostseebad Kellenhusen eine große Gartenparty – auf dem Sportplatz. Als bislang einzige größere Veranstaltung im Jahr 2020 organisiert die…

Riesenrad

22.07.2020
Kellenhusen. In diesem Sommer steht auf der Fischerwiese im Ostseebad Kellenhusen ein Riesenrad, das einen traumhaften Blick über Kellenhusen und die Lübecker Bucht bietet. Die Kurverwaltung Kellenhusen freut sich, dass so die…

Tag der offenen Tür in der neuen Tourist-Information

19.02.2020
Kellenhusen. Am Freitag, dem 21. Februar öffnet die Kurverwaltung Kellenhusen, Waldstraße 1, von 10 bis 16 Uhr ihre Türen und lädt alle „neugierigen“ Gäste und Einheimische dazu ein, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Die…

Traditioneller Neujahrs-Jazzfrühschoppen

28.12.2019
Kellenhusen. Den krönenden Abschluss des Jahreswechsels in Kellenhusen bildet der traditionelle Neujahrs-Jazzfrühschoppen am Dienstag, dem 1. Januar um 11 Uhr im Kursaal. Unter den Klängen der Gruppe „Jazzbreeze“ aus Ahrensburg, die…

Entspannt und fit ins neue Jahr

23.12.2019
Kellenhusen. Wer das alte Jahr entspannt und fit beenden und das neue Jahr ebenso beginnen möchte, dem bietet der Kurbetrieb Kellenhusen einen gesunden und aktiven Jahreswechsel an. Fitness-, Entspannungs- und Mentaltrainerin Martina…

12. Christmas-Discgolf-Cup

23.12.2019
Kellenhusen. Zum 12. Mal lädt der Kellenhusener Verein „Ostsee Discgolf Kellenhusen“ alle Discgolfer (keine Anfänger) zum Christmas-Discgolf-Cup am Donnerstag, dem 26. Dezember um 9.30 Uhr ein. Treffpunkt ist der Abwurf 1 auf der…

Wald- und Wellenwanderung

23.12.2019
Kellenhusen. Am Freitag, dem 27. Dezember findet eine Wald- und Wellenwanderung mit Dr. Vollrath Wiese vom „Haus der Natur“ in Cismar statt. Treffpunkt ist um 14 Uhr der große Waldparkplatz am Ortseingang. Nach der Wanderung findet ein…

Besuch auf einem Bauernhof

23.12.2019
Kellenhusen. Zu einem Besuch auf dem „Bauernhof Schwoon“ lädt der Fremdenverkehrs- und Gewerbeverein Kellenhusen alle Gäste am Samstag, em 28. Dezember ein. Treffpunkt ist um 10.30 Uhr direkt auf dem Bauernhof in der Denkmalstraße 17.…

Bingo-Abend

23.12.2019
Kellenhusen. Am Samstag, dem 28. Dezember um 19.30 Uhr lädt der CDU-Ortsverband Kellenhusen alle Gäste und Einwohner Kellenhusens zu einem geselligen Bingo-Abend in den Kursaal ein. Es gibt Sachpreise (Extra-Preise für Kinder) zu…

Busfahrt in die Lübecker Altstadt

23.12.2019
Kellenhusen. Zu einer Busfahrt in die Hansestadt Lübeck mit Altstadtführung lädt der Fremdenverkehrs- und Gewerbeverein Kellenhusen am Montag, dem 30. Dezember ein. Die Abfahrt ist um 10 Uhr, Treffpunkt ist um 9.45 Uhr am Busbahnhof…

Silvester-Ball

23.12.2019
Kellenhusen. Am Dienstag, dem 31. Dezember ab 20 Uhr findet im Kursaal Kellenhusen der traditionelle Silvester-Ball statt. Der Eintritt beträgt 67 Euro pro Person und beinhaltet einen Empfangs-Cocktail, ein kalt-warmes Büffet, einen…

Open-Air-Silvesterparty auf dem Seebrückenvorplatz

23.12.2019
Kellenhusen. Bereits zum 20. Mal steigt am Dienstag, dem 31. Dezember ab 21 Uhr eine Open-Air-Silvesterparties auf dem Seebrückenvorplatz in Kellenhusen. Bereits ab 19 Uhr findet die musikalische Einstimmung auf die Party statt.Für…

Winterbummel zwischen den Jahren

21.12.2019
Kellenhusen. Auch in diesem Jahr veranstaltet der Kurbetrieb zum diesjährigen Jahreswechsel vom 23. bis 30. Dezember einen „kleinen Winterbummel zwischen den Jahren“ an. Der umgebaute Kurpark hinterm Kurmittelhaus verwandelt sich dann in…

Aktiv zum Jahreswechsel

18.12.2019
Kellenhusen. Auch für die aktiven Gäste hält das Ostseebad Kellenhusen zum Jahreswechsel ein abwechslungsreiches, sportliches Animationsprogramm bereit.So bietet die Ostsee-Animation vom 23. Dezember bis zum 4. Januar Kurse im…

Errichtung Inklusions-Spielplatzanlage auf dem Gelände des ehemaligen Spielplatzes am Nordstrand

16.10.2019
Kellenhusen. Am Freitag, dem 18. Oktober um 11 Uhr ist es so weit: Im letzten Sommer noch eine Blumenspielwiese für Bienen, Schmetterlinge und Hummeln, kann das Gelände des ehemaligen Spielplatzes am Nordstrand in Kellenhusen dann endlich…

Wenn die Bäume sich unterhalten

16.10.2019
Kellenhusen. Unter diesem Titel lädt Axel Kramer vom BUND alle Interessierten am Donnerstag, dem 17. Oktober zu einem etwas anderen Hörerlebnis in den Erholungswald nach Kellenhusen ein. Treffpunkt ist um 10 Uhr der große Waldparkplatz am…

Achtung Kräuter

16.10.2019
Kellenhusen. Am Freitag, dem 18. Oktober um 14 Uhr findet eine Kräuterwanderung mit der Kräuterexpertin Barbara Braasch statt. Anschließend wird mit den gesammelten Kräutern ein Waldkräutersalat mit einem Küchenchef des…

8. Grusel-Musel-Tage

16.10.2019
Kellenhusen. Im Rahmen der diesjährigen Grusel-Musel-Tage kommt das Figurentheater Wolkenschieber“ am Donnerstag, dem 17. Oktober um 15 Uhr mit dem Stück „Käpt’n Knitterbart und seine Bande“ in den Kursaal - Eine Geister ¾ Stunde für die…

6. Kellenhusen Hubertus-Open

16.10.2019
Kellenhusen. Am Samstag, dem 19. Oktober veranstaltet der Verein „Ostsee Discgolf Kellenhusen“ die 6. Kellenhusener Hubertus-Open im Rahmen der German-Tour 2019. Dieses C-Turnier findet auf der größten Discgolf-Anlage Deutschlands, am…

„Kühlschrankmagie“

16.10.2019
Kellenhusen. Der Showtitel des sympathischen Newcomers wirft Fragen auf. Jan Phillip Lehmker entführt seine Zuschauer am Sonntag, dem 20. Oktober um 18 Uhr im Kursaal mit moderner Magie und Zauberei in eine andere Welt. Statistisch…

Shinrin-Yoku

16.10.2019
Kellenhusen. Am Montag, dem 21. Oktober  um 9.30 Uhr findet Shinrin-Yoku - Waldbaden mit „Martina“ statt. Shinrin-Yoku beinhaltet Waldwalking zum Entschleunigen. Die Teilnehmer können in die Natur eintauchen und sich treiben lassen, indem…

Käpt’n Kümmel kommt

16.10.2019
Kellenhusen. Am Montag, dem 21. Oktober um 17 Uhr bleibt wieder kein Auge trocken. Dann präsentiert Jonas Baumhauer unter dem Titel „Käpt’n Kümmel in Chinesien“ eine tolle Zaubershow und einen Riesenspaß für die ganze Familie im Kursaal…

Entdeckungsreise am Strand

16.10.2019
Kellenhusen. Unter dem Titel „Erlebnis Ostsee“ lädt Dr. Vollrath Wiese vom „Haus der Natur“ in Cismar am Dienstag, dem 22. Oktober zu einem Naturspaziergang direkt am Ostseestrand von Kellenhusen ein. Treffpunkt ist um 15 Uhr vor dem…

Informatives Walderlebnis

14.10.2019
Kellenhusen. Unter dem Titel „Alles übers Schwarzwild“ findet am Mittwoch, dem 16. Oktober um 15.30 Uhr ein informativer Vortrag am neuen Wildschweingehege (Kinder erst ab acht Jahren) von und mit Joachim Domnik statt. Treffpunkt ist…

Der kleine Horrorladen

14.10.2019
Kellenhusen. Im Rahmen der 8. Grusel-Musel-Tage veranstaltet der Fremdenverkehrs- und Gewerbeverein am Mittwoch, dem 16. Oktober von 17 bis 21 Uhr unter dem Titel „Der kleine Horrorladen“ einen schaurig, schönen Gruselspaß für die ganze…

Wenn die Bäume sich unterhalten

09.10.2019
Kellenhusen. Unter diesem Titel lädt Axel Kramer vom BUND alle Interessierten am Donnerstag, dem 10. Oktober zu einem etwas anderen Hörerlebnis in den Erholungswald nach Kellenhusen ein. Treffpunkt ist um 10 Uhr der große Waldparkplatz am…

Maritimes Abendkonzert

09.10.2019
Kellenhusen. “Wohin der Wind uns trägt“ lautet der Titel des Abendkonzertes, das vom „Shanty-Chor Achtern Diek Kellenhusen“, unter der Leitung von Heinz Jaeger, am Donnerstag, dem 10. Oktober um 20 Uhr im Kursaal präsentiert wird. Eine…

Achtung Kräuter

09.10.2019
Kellenhusen. Am Freitag, dem 11. Oktober um 14 Uhr findet eine Kräuterwanderung mit der Kräuterexpertin Barbara Braasch statt. Anschließend wird mit den gesammelten Kräutern ein Waldkräutersalat mit einem Küchenchef des…
Waldstraße 1
23746 Kellenhusen
Deutschland

04364/4975-0
04364/4975-22
moin@kellenhusen.de
www.kellenhusen.de
Suchbegriff(e):Kurverwaltung Kellenhusen, Kurverwaltung, Kellenhusen, Tourismus, Strand, Ostseeferienland, Fischer, Buchen, Unterkunft, Unterkünfte, Camping, Wald, Urlaub, Meer, Wasser, Sonne, Strand, Schwimmbad, Wellness, Promenaden-Fest, Webcam, Ferien, Campingplätze, Reiten, Tennis, Golf, Minigolf,