Petra Remshardt

Kreistagssitzung

Eutin. Die nächste Sitzung des ostholsteinischen Kreistages findet am Dienstag, dem 7. Dezember als Hybridsitzung statt. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Änderung der Geschäftsordnung des Kreistages, die Änderung der Hauptsatzung, der Personalbericht 2020, die Errichtung einer Anstalt öffentlichen Rechts zur Umsetzung der Qualitätssicherung im Rettungsdienst, das Interreg-6A-Programm Deutschland-Danmark, die Wirtschaftspläne 2022 des Rettungsdienst Holstein sowie der Koordinierungsstelle soziale Hilfen der schleswig-holsteinischen Kreise, die Jahresabschlüsse und die Prüfberichte des Rechnungs- und Gemeindeprüfungsamtes 2019 sowie die Haushalte 2022 der Kulturstiftung und der Stiftung Eutiner Landesbibliothek. Außerdem berät der Kreistag über den Schlussbericht des Rechnungs- und Gemeindeprüfungsamtes für das Jahr 2019, den Jahresabschluss 2020 und sowie den Haushalt 2022 einschließlich Stellenplan für den Kreis Ostholstein.
Die öffentliche Sitzung beginnt um 16 Uhr im Ostholstein-Saal des Eutiner Kreishauses. Die Mitglieder des Kreistages nehmen sowohl in Präsenz als auch per Videokonferenz an der Sitzung teil. Interessierte Einwohner können die Sitzung im Kreishaus oder über einen Livestream im Internet (www.kreis-oh.de) mitverfolgen. Es wird darauf hingewiesen, dass im Ostholstein-Saal bei Einhaltung der erforderlichen Abstände nur eine begrenzte Anzahl Plätzen für Besucherinnen und Besucher zur Verfügung stehen. Zu Beginn der Sitzung können in einer Einwohnerfragestunde auch zu den einzelnen Tagesordnungspunkten Fragen gestellt und Vorschläge oder Anregungen unterbreitet werden. Fragen von Einwohnern können auch vor der Sitzung per E-Mail an einwohnerfragestunde@kreis-oh.de gestellt werden.


UNTERNEHMEN DER REGION