Petra Remshardt

#maskeauf - Maske selber nähen

Bilder
Eine selbst hergestellte Maske, die Mund und Nase bedeckt, schützt die Menschen in unserem Umfeld vor einer möglichen Ansteckung.

Eine selbst hergestellte Maske, die Mund und Nase bedeckt, schützt die Menschen in unserem Umfeld vor einer möglichen Ansteckung.

Foto: Kristina Kolbe

Eine selbst hergestellte Maske, die Mund und Nase bedeckt, schützt die Menschen in unserem Umfeld vor einer möglichen Ansteckung. Je mehr Menschen also im öffentlichen Raum Masken tragen, umso besser kann die Ausbreitung des SARS CoV-2 verlangsamt werden. Dabei sollte man nicht auf medizinische Masken zurückgreifen, diese werden in den Arztpraxen und Krankenhäusern dringend gebraucht.
 
Deshalb haben wir hier eine Näh-Anleitung, mit der ihr euch eure eigene Maske schneidern könnt.
 
1) Man braucht:
- Stoffrest
- Schrägband zum Einfassen
- Draht
- Bügeleisen
- Stecknadeln oder Klammern
- Stoffschere
- Nähmaschine
 
Der Stoff sollte aus Baumwolle bestehen, es eignet sich auch Baumwolljersey.
WICHTIG: Vorher testen, ob er doppelt gelegt genügend Luft durchlässt. Der Draht darf nicht zu dünn sein.
Klassischer Blumendraht eignet sich zum Beispiel.
Der Stoff muss kochfest sein, da die Masken nach jedem Gebrauch gewaschen oder ausgekocht werden sollten.
 
2) Aus dem Stoffrest ein Rechteck von 30 x 15 cm zuschneiden und links auf links falten, sodass ein Quadrat entsteht.
 
3) Drei Falten in das Stoffstück legen, bügeln und mit langem Geradstich fixieren.
 
4) Draht und Schrägband auf die Breite passend (15 cm) zuschneiden. Draht in das Schrägband legen und an der oberen Seite der Mundbedeckung festnähen.An der Unterseite ebenso das Schrägband annähen, ohne Draht.
 
5) Zwei weitere Streifen Schrägband mit jeweils 70 cm Länge zuschneiden. Die Mundbedeckung circa 5 cm unterhalb der Mitte des Schrägbandstreifens feststecken und mit der Nähmaschine fixieren. Die Bänder die oben am Hinterkopf schließen, müssen etwas länger sein. Schrägband mit Geradstich festnähen.
 
Eine kostenlose PDF-Anleitung mit Bildern finden Sie auf www.der-reporter.de (ko)


UNTERNEHMEN DER REGION