Alexander Baltz

Tannenbaum in neuem Glanz

Lichterketten waren zweiter Preis für die „Best-Christmas-City“

Bilder

Neustadt in Holstein. Die Stadt Neustadt, das Stadtmarketing, die Stadtwerke und der Gewerbeverein freuen sich in diesem Jahr ganz besonders über die große Tanne auf dem Marktplatz.
 
Seit vergangenem Montag erstrahlt der Tannenbaum, der traditionell nach Totensonntag vom Bauhof auf dem Marktplatz aufgestellt und von den Stadtwerken mit Lichterketten geschmückt wird, in neuem Glanze.
 
 
Im Januar nahm die Stadt auf der Messe „Christmasworld“ in Frankfurt die Auszeichnung für den 2. Platz als Best Christmas City (in der Kategorie Kleinstädte bis 20.000 Einwohner) entgegen. Für diesen 2. Platz gab es ein Preisgeld von 2.000 Euro, das in Form eines Gutscheins für Städtedekoration zur Verfügung gestellt wurde. Die Stadt Neustadt hat diesen Preis nun in Form von 23 Lichterketten eingelöst, die nun am Tannenbaum vor dem Rathaus bei Einbruch der Dunkelheit leuchten. Statt der alten Lichterketten mit großen Glühbirnen kommen jetzt moderne LED-Lichterketten mit 120 Lichtpunkten zum Einsatz. Auf diese Weise erstrahlt der Baum jetzt in einem attraktiven Ambiente und es werden Ressourcen geschont. Die Energiekosten für die Tannenbaumbeleuchtung betragen nur noch fünf Prozent des ursprünglichen Verbrauchs. Eine Kette mit 120 Lichtpunkten verbraucht insgesamt sieben Watt.Beim diesjährigen Tannenbaum auf dem Marktplatz handelt es sich um eine rund 10 Meter hohe Blautanne. Diese stammt aus der unmittelbaren Nachbarschaft und wurde von der Altenkremperin Ulrike Bock gespendet.
 
 
Bürgermeister Mirko Spieckermann, Stadtmarketing-Koordinatorin Andrea Brunhöber, Susanne Bimberg-Nittritz und Sven Muchow als 1. Vorsitzende und 2. Vorsitzender vom Gewerbeverein Neustadt und Stadtwerke-Mitarbeiter Volker Ewald freuen sich, dass es nun einen weiteren Hingucker in Sachen Winterbeleuchtung gibt. Weitere große Tannenbäume stehen übrigens am Klosterhof und am Hafen. (red/ab)


UNTERNEHMEN DER REGION