Marco Gruemmer

Vandalismus in Brenkenhagen: „Jetzt reicht es!“

Bilder
Der Zugang zum Grillplatz in Brenkenhagen. Links die Toilettenanlage, deren Türen nach einem vorherigen Vorfall bereits verblendet sind.

Der Zugang zum Grillplatz in Brenkenhagen. Links die Toilettenanlage, deren Türen nach einem vorherigen Vorfall bereits verblendet sind.

Brenkenhagen. Bernd Heuer ist sauer. Der 1. Vorsitzende des Vereins zur Verschönerung des Dorfes Brenkenhagen kämpft zusammen mit den Vereinsmitgliedern gegen zunehmenden Vandalismus.

 

Betroffen ist der vereinseigene, idyllische Grillplatz, auf dem am vergangenenen Wochenende zum wiederholten Male randaliert worden ist. Betroffen war ein Gebäude, bei dem Tür und Fenster durch Steinwürfe beschädigt wurden. „Jetzt reicht es“, sagt Bernd Heuer und verweist auch auf vorherige Taten. Schon vor gut zwei Jahren wurden erstmals Scheiben vom Abstellgebäude eingeworfen. In diesem Jahr vor Pfingsten sind zwei Türen und ein Fenster des Sanitärgebäudes zerstört worden.

 

Der neueste Fall wurde am Montag, dem 1. August entdeckt. Der Dorfverschönerungsverein Brenkenhagen hat Anzeige bei der Polizeistation Grömitz erstattet. Wer etwas gesehen oder gehört hat, meldet sich bitte bei Bernd Heuer unter Tel. 04562/6343 oder E-Mail: dvv-Brenkenhagen@web.de. (mg)


UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage