Reporter Eutin

Freiherr-v.-Stein-Gymnasium erhält vom Rotary Club Oldenburg 500 Euro

Bilder
(v. l.): Rotary Präsident David Depenau und Rotarier Frank Conrad überreichen den Spendenscheck an die Vorsitzende und den Schriftführer des Fördervereins Christine Frahm und Jörn Brunken im Beisein von Schulleiter André Bigott.

(v. l.): Rotary Präsident David Depenau und Rotarier Frank Conrad überreichen den Spendenscheck an die Vorsitzende und den Schriftführer des Fördervereins Christine Frahm und Jörn Brunken im Beisein von Schulleiter André Bigott.

Oldenburg. (kk) Zum wiederholten Mal unterstützt der Rotary Club Oldenburg das Programm zur Prävention und Persönlichkeitsentwicklung von Schülern am Freiherr-v.-Stein-Gymnasium Oldenburg und übergibt auch in diesem Jahr wieder eine Spende von 500 Euro.
Ausgangspunkt für die Prävention war in den letzten Jahren zunächst die Suchtprävention, die zum Ziel hatte, die Kinder und Jugendlichen insbesondere vor Drogengenuss zu bewahren. In den letzten Jahren rückte verstärkt der Aspekt eines angemessenen Mediengebrauchs mit in das Blickfeld präventiver Pädagogik.
In dem Bewusstsein, dass Prävention als ein entscheidender Baustein im Entwicklungsprozess junger Menschen anzusehen ist, hat das Gymnasium ein schulinternes Programm entwickelt, das regelmäßig in den Klassen der Unter- und Mittelstufe, gelegentlich auch in der Oberstufe zur Umsetzung kommt. Die Projektleitung liegt in den Händen von Studiendirektor Willibald Übler. Er findet dabei ganz entscheidende Unterstützung durch externe Fachkräfte von unterschiedlichen Beratungsstellen, z. B. durch die Unabhängige Landesstelle für Rundfunk und neue Medien in Kiel, ohne deren Kompetenz und Erfahrung die Präventionswochen in dieser Qualität nicht stattfinden können.
Die Fachkräfte besuchen die Kinder und Jugendlichen in den einzelnen Klassen. Sie sprechen über das Konsumieren von Drogen und Medikamenten, aber auch über Verhaltenssüchte wie übermäßigen Medienkonsum. Es werden Filmsequenzen gezeigt, Parcours durchlaufen und Theaterstücke aufgeführt und darüber reflektiert. Parallel dazu werden aber auch die Eltern auf den dazugehörigen Elternabenden informiert. Aus seinen Erfahrungen heraus bestätigt Projektleiter Willibald Übler, dass selbstbewusste und zur Verantwortung erzogene Kinder sich bei jeglicher Suchtproblematik als weit weniger gefährdet erweisen. Diese Kurse stärken daher auch die Persönlichkeitsentwicklung und die Teamfähigkeit junger Menschen.
Schulleiter André Bigott, die Vorsitzende Christine Frahm und der Schriftführer Jörn Brunken vom Förderverein bedankten sich beim Rotary-Präsidenten David Depenau und Rotarier Frank Conrad sehr herzlich für diesen wertvollen Beitrag, mit dem das Präventionsprogramm finanziell abgesichert werden kann.


Weitere Nachrichten Oldenburg
Foto: Arne Jappe (arj)

Widerstandsfähiger Geldautomat

17.10.2019
Heiligenhafen. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (15. auf 16. Oktober) missglückte in Heiligenhafen der Versuch, einen Geldautomaten mittels eines Autos aus seiner Wandverankerung herauszureißen.  Bei der Regionalleitstelle der...

Jay Jay sucht ein Zuhause

26.09.2019
Lübbersdorf. (ll) Jay Jay ist ein 2014 geborener, kastrierter Border-Collie, stammt aus einer Arbeitslinie und braucht somit viel körperliche sowie geistige Auslastung um seinen Bedürfnissen gerecht zu werden. Er ist mit Hündinnen verträglich und hat auch schon mit...
Von links nach rechts: Anne Hillmann, Ulrike Rasch (Jugenddiakonin), Petra Sander, Caren Kieb.

Lichterparty in Lensahn

26.09.2019
Lensahn. (ll) Am Donnerstag, den 31. Oktober findet zum 16. Mal die Lichtparty der Kirchengemeinde Lensahn statt. Das Organisations-Team hat mit der Planung dieses wunderschönen Festes schon begonnen. Neu ist in diesem Jahr, dass Kinder von 5 bis 6 Jahren ebenfalls...

Jeder Mensch sollte einmal im Leben einen Baum pflanzen

26.09.2019
Oldenburg. (ll) Vor zwanzig Jahren hat Helmut Sonnenberg aus Göhl „seine“ Eiche am Wegrand, Richtung Giebelberg gepflanzt. Der junge Baum wurde im Laufe der Jahre gepflegt und ist zur einer stattlichen Größe herangewachsen und mit der Plakette „Sonnenberg-Eiche“...

Konfirmanden starteten in die Freizeit

26.09.2019
Grube. (ad) Am Anfang der Konfirmandenzeit luden die Pfadfinder der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Grube Mitte September die neuen Konfirmanden zu einer Kennlern-Freizeit ein. Ein Wochenende lang wurde mit viel Spiel und Spaß christliche Gemeinschaft erlebt und gelebt....

UNTERNEHMEN DER REGION