Reporter Eutin

Schülerinnen und Schüler erlebten interessante Projektwoche im Tierheim

Bilder
„Tierschutz ist Mitweltschutz“ - dieser Ansicht sind inzwischen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars Silja Brech, Maja Kotschate, Lina Marie Prohl, Alina Landschof, Jasmin Spendler, Ilaf Mostafa, Neele-Marie Harms, Dominique Grimm, Nina Lüdtke, Nena Magnus, Tjorven Hoffmann, Sven Christian Stehmeier, Sophie Homrich, Jan Teß und Hendric Wagener.

„Tierschutz ist Mitweltschutz“ - dieser Ansicht sind inzwischen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars Silja Brech, Maja Kotschate, Lina Marie Prohl, Alina Landschof, Jasmin Spendler, Ilaf Mostafa, Neele-Marie Harms, Dominique Grimm, Nina Lüdtke, Nena Magnus, Tjorven Hoffmann, Sven Christian Stehmeier, Sophie Homrich, Jan Teß und Hendric Wagener.

Lensahn / Lübeck. (eb) Insgesamt 17 Schülerinnen und Schüler der Fach- und Berufsfachschule für Sozialpädagogik in Lensahn waren vom Montag (24. Juni) bis zum Donnerstag derselben Woche zu Gast im Tierheim Lübeck. Der Aufenthalt kam im Rahmen der jährlich stattfindenden Schulprojekttage zustande und wurde erstmalig vom Kooperationspartner der Schule, dem Tierschutz Lübeck und Umgebung e.V., angeboten und durchgeführt. Die angehenden Erzieherinnen und Erzieher waren von Anbeginn begeistert von ihrer Weiterbildung in tierschutzpädagogischer Frühförderung, die von Susanne Tolkmitt als Vorsitzender des Tierschutz Lübeck e.V. und Lehrer Henning Looft angeregt worden war. Mit den beiden Bundesfreiwilligendienstlerinnen Jule Flachsberger und Katharina Strunk, die in der Seminararbeit unterstützten, herrschte auf Anhieb gutes Einvernehmen und so folgten die Gäste mit großem Eifer den Ausführungen zur tiergerechten Haltung von Haustieren, der Lebens- und Verhaltensweise von Wildtieren, der Problematisierung von Nutz- und Zuchttieren sowie der Didaktik der Tierschutzpädagogik in Theorie und Praxis. Zur Vertiefung der Seminarinhalte wurde das Gelände des Tierheims erkundet und die dort lebenden Tiere kennengelernt. Dabei haben sich die Schülerinnen und Schüler mit den unterschiedlichen Gattungen und deren Haltung auseinandergesetzt und die Biologie der jeweiligen Tiere thematisiert. Viel Neues erfuhren sie auch in speziellen Exkursen zu Wellensittichen, Hunden, Kaninchen und anderen Haustieren. Ausgedehnt wurde das Angebot in Theorie und Praxis für die angehenden pädagogischen Fachkräfte durch einen Ausflug in das anliegende Naturschutzgebiet, wo Kräuter und Wildpflanzen als Alternative zu gekauftem Futter für Kleintiere vorgestellt wurden. Zum Abschluss der Projekttage freuten sich alle über die Teilnahmebescheinigungen, die eine Schulung in „tierschutzpädagogischer Frühförderung“ auswiesen. Alles in allem waren sich die angehenden pädagogischen Fachkräfte einig, dass die Tage im Tierheim privat und beruflich ein großer Gewinn waren, zeigten sich zugleich aber nachdenklich, dass solch wertvolle Arbeit für die Tiere und die Gesellschaft nur mäßig unterstützt wird. So reichen die Zuwendungen der Stadt Lübeck bei weitem nicht aus, die Kosten zu decken. Folglich ist der laufende Betrieb in seiner jetzigen Form nur durch Spenden möglich.



Weitere Nachrichten Oldenburg

Schreck für die Eltern: fünfjähriger Sohn verschwunden

12.07.2019
Oldenburg. Abenteuerlust, Freiheitsdrang und Neugierde schien der Antrieb für den fünfjährigen Sohn einer Familie aus Ostholstein gewesen zu sein. Statt lediglich zu Oma und Opa in die Nachbarschaft zu fahren, begab sich der Fünfjährige...
(v.l.): Jürgen Schmidt, Maren Dose-Schmidt, Jürgen Gradert und Bürgermeister Eckhard Klodt stellen den beliebten Bildkalender „Historische Ansichten aus Wangels“ vor.

Historische Ansichten aus Wangels

07.07.2019
Wangels. (bg) Auch für das Jahr 2020 gibt es den beliebten Bildkalender „Historische Ansichten aus Wangels“. Er kostet wiederum 18 Euro und wird im Laden von Maren Dose-Schmidt und Jürgen Schmidt in Hansühn verkauft. Das Titelbild zeigt Ausschnitte von fünf...
Norbert Griebel (l) und Till Quint (r) mit den geehrten Blutspendern Herrn Hartje und Herrn Hahn.

DRK-Blutspendedienst Nord-Ost ehrte langjährige Spender

06.07.2019
Oldenburg. (eb) „Gerade im Moment, da es sehr warm ist, geht im Allgemeinen die Spendenbereitschaft zurück. Deshalb freut es mich besonders, dass wir heute etliche Erstspender sowie zwei langjährige Blutspender - die beide zum 125. Mal gespendet haben, hier beim...
Landesmeister nennen können sich dieses Jahr: Hintere Reihe: Ralf Ingwersen, Dirk Schlichting, Sören Harder, Sten Ludwig, Thomas Dölle, Uwe Steppan, sowie vordere Reihe: Smilla Ingwersen, Marketa Sänger, Astrid Femerling, Gun Marit Ingwersen und Marion Zecher. Nach dem letzten Saisonhöhepunkt genießen die Volleyballer und Volleyballerinnen die Sommerpause und freuen sich schon auf die Beachsaison

Der Oldenburger SV ist erneut Landesmeister

05.07.2019
Flensburg / Oldenburg. (de) Seit 2014 gab es keine Landesmeisterschaft im Mixedvolleyball in Schleswig-Holstein. Nun lud der PSV Flensburg wieder landesweit die Volleyballer und Volleyballerinnen zum Wettstreit ein. Die Erst- und Zweitplatzierten der jeweiligen...
Dritt Öllst Uwe Friedrich Wolters mit den neu gewählten Bierschaffern Dr. Arne Matthiensen, Arnold Laenger und Bernd Konrad Mews sowie ihren Vorgängern Jan Stark, Clemens Waschik und Jan-Christian Thode zur Ämterübergabe im Rahmn der Schlussversammlung.

Gildemitglieder feierten ihren neuen König

05.07.2019
Oldenburg. (eb) Am Dienstagabend (25. Juni) sah es zunächst nach einem frühzeitigen Fall von „Jehann vun‘n Barg“ aus, sodass Tweet Öllst Hans-Peter Flindt eine längere Schießpause verkündete. Doch dann wendete sich das Blatt wunschgemäß und kurz nach 20.00 Uhr sorgte...

UNTERNEHMEN DER REGION