Ireen Nussbaum

Zeitarbeit wird immer öfter zur attraktiven Karriereoption

Zeitarbeit wird teilweise noch immer als Abstellgleis und Sammelbecken prekärer, unattraktiver Beschäftigungsverhältnisse angesehen. Was in der Öffentlichkeit noch nicht wirklich wahrgenommen wird: Dieses negative Bild entspricht inzwischen nicht mehr der Realität!
 
Das hat mit Veränderungen am florierenden Arbeitsmarkt zu tun. Während Kosten- und Flexibilitätsgründe in Zeiten der Wirtschafts- und Finanzkrise überwiegend die Motive für eine Beschäftigung waren, haben Zeitarbeiter heute oft eine andere Aufgabe: Sie besetzen etwa als Experten wichtige Schlüsselpositionen in einzelnen Projekten. Entsprechend steigen das Ansehen und die Bedeutung von Zeitarbeit.
 
Auch in den Personalbüros hat längst ein Umdenken eingesetzt: Wer in seinem Lebenslauf temporäre Beschäftigungsverhältnisse angibt, muss heute nicht mehr mit Nachteilen rechnen. Ganz im Gegenteil: Viele Human-Ressource-Manager sehen Erfahrungen mit Zeitarbeit inzwischen sogar als Vorteil. Schließlich zeichnen sich Zeitarbeiter durch vielfältige Branchenkenntnisse, Arbeitswillen und besondere Flexibilität aus. Zeitarbeit verschlechtert also keinesfalls die Aussichten auf eine unbefristete Stelle - sie verbessert sie sogar.
 
Auch die Ansicht, Zeitarbeit sei ein unsicheres Arbeitsverhältnis, stimmt heute nicht mehr. Die Zeitarbeitsbranche bietet mittlerweile die Sicherheit eines ,normalen‘ Arbeitsverhältnisses, inklusive Tarifvertrag und Branchenzuschlag. Die Branche setzt sich zudem selbst sehr hohe Standards durch das RAL (Reichs-Ausschuss für Lieferbedingungen) Gütezeichen Personaldienstleistungen: Wer es trägt, folgt einem strengen Qualitätsmanagement und unterwirft sich der objektiven Fremdüberwachung durch den TÜV. Viele mittelständische Zeitarbeitsunternehmen haben sich bereits diesen Qualitätsstandards verpflichtet. Wer in einem dieser gütegesicherten Zeitarbeitsunternehmen arbeitet, tut es im Rahmen einer ganz normalen sozialversicherten Beschäftigung mit oft besseren Arbeitsbedingungen als im temporären Kundenbetrieb. Das Ergebnis ist ein neuer Trend: Immer mehr Zeitarbeiter binden sich jahrelang an ihre Zeitarbeitsfirma. Sie schätzen die Vorteile ihrer abwechslungsreichen Tätigkeit, sehen sie nicht als Übergangslösung, sondern als den Wunsch-Arbeitsplatz ihrer Wahl. (akz-o)



Weitere Nachrichten Oldenburg

Winterzeit ist Vorlesezeit

09.11.2018
Oldenburg. (mk) Zum vierten Mal gehen die „Dezembergeschichten“ als Vorlese-Initiative der Bu¨chereizentrale Schleswig-Holstein an den Start – auch in diesem Jahr mit einem doppelten Angebot fu¨r eine erweiterte Zielgruppe: Neben dem „Dezemberbuch des Jahres 2017“...

Deutsche Potscode Lotterie unterstützt den Kastanienhof Oldenburg

09.11.2018
Oldenburg. (tb) Die Deutsche Postcode Lotterie hat die Kindertageseinrichtung Kastanienhof Oldenburg mit der großzügigen Summe von 6.000,- Euro unterstützt.Mit diesem Betrag konnte eine kindgerechte Wasser-Sand-Spielanlage angeschafft und aufgebaut werden....

Auto- und Modefrühling für 2019 mit verkaufsoffenem Sonntag geplant

09.11.2018
Oldenburg. (cj) Die Vorbereitungen für ein ereignisreiches Jahr 2019 laufen beim neu gegründeten Stadtmarketing zurzeit auf Hochtouren. So plant die Stabsstelle für April 2019 eine neue Veranstaltung in der Innenstadt. Mobilität und Mode/Auto- und Modefrühling...

Torwart Andreas Nielsen wird OSV-Pokalheld

02.11.2018
Oldenburg. (lb) Der Oldenburger SV hat den Ü-40-Kreispokal gewonnen. In einem packenden Spiel setzte sich der OSV zu Hause gegen die SG Hansu¨hn/Schönwalde/Griebel mit 6:5 (1:1, 3:3) nach Neunmeterschießen durch. Mit einem Freistoß aus 18 Metern durch die SG-Mauer...

Schulkinderbetreuung in den Herbstferien

02.11.2018
Oldenburg. (tb) In der letzten Ferienwoche der Herbstferien haben 16 Schulkinder an den Kindertagesferien vom Kastanienhof Oldenburg teilgenommen. Die Kinder mit und ohne Beeinträchtigungen haben viele Aktionen gemeinsam erlebt. Um 09:00 Uhr begann das vielfältige...

UNTERNEHMEN DER REGION