Reporter Eutin

Der Evolution auf der Spur

Bilder
Bürgermeister Lars Winter und Direktor Diethard Tautz eröffneten den Evolutionspfad an seiner ersten Station an der Marktbrücke.

Bürgermeister Lars Winter und Direktor Diethard Tautz eröffneten den Evolutionspfad an seiner ersten Station an der Marktbrücke.

Plön (los). Die Plöner Marktbrücke an der Stadtbucht lädt als Ausgangspunkt eines informativen Weges Wissensdurstige künftig dazu ein, sich auf die Spuren der Entwicklung des Lebens zu begeben. Das Plöner Max-Planck-Institut (MPI) entwickelte den „Evolutionspfad“ analog zum bestehenden „Planetenpfad“ mit insgesamt elf Info-Stationen. Vergangene Woche eröffneten MPI-Direktor und Professor Diethard Tautz und Bürgermeister Lars Winter den Weg des Lebens und stellten das Projekt vor.

Anlass der Aktion war der „Max-Planck-Tag“, zu dem am Freitag 14. September Institute in 32 Städten bundesweit Besuchern ihre Türen öffneten und ihre wissenschaftliche Arbeit präsentierten. So auch das MPI in Plön als einziges Max-Planck-Institut Schleswig-Holsteins. Das Fundament dieses Forschungs-Festivals bildete das 70-jährige Jubiläum der Max-Planck-Gesellschaft als Nachfolgeorganisation der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft, der 160-jährige Geburtstag des gebürtigen Kielers Max Plancks und seine Auszeichnung mit dem Nobelpreis für Physik vor 100 Jahren.
 
Der Planetenpfad führt entlang des Sees und der Eutiner Straße bis hin zum MPI für Evolutionsbiologie in der August-Thienemann-Straße. Die 1,3 Kilometer lange Strecke stellt anhand ihrer Stationen die Zeitabstände bestimmter Ereignisse in der Entwicklung des Lebens dar. Zudem gibt es jeweils einen Überblick über die Veränderung der Kontinente auf der Erde, wobei die jeweilige relative Lage Plöns berücksichtigt wurde. Die Erläuterungen liegen auf Deutsch sowie Englisch vor. Über einen QR-Code können weitere Informationen abgerufen werden: sei es zu Fragen zur ersten Photosynthese auf der Erde, der Besiedlung des Landes oder dem Zeitalter der Dinosaurier. Die Evolution des Menschen bildet an Station 11 das Schlusslicht.

Für Groß und Klein eignet sich der Weg gleichermaßen. Kindgerecht aufbereitete Informationen wurden in Form eines Kurzkommentars einer symbolischen Eule in den Schnabel gelegt.



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Den Vertrag zur Gründung einer Jugendberufsagentur unterzeichneten Landrätin Stephanie Ladwig, der Geschäftsführer in der Agentur für Arbeit Kiel Peter Garbrecht, der Geschäftsführer des Jobcenter Kreis Plön Michael Westerfeld, Schulrat Stefan Beeg, und der Geschäftsführer am Regionalen Bildungszentrum (RBZ) im Kreis Plön Axel Böhm.

Jugendberufsagentur im Kreis Plön gegründet

17.02.2019
Plön (los). Neue Schlüsselstelle beim Übergang von der Schule in die Ausbildung- und Arbeitswelt: Der Kreis, das Jobcenter Plön, die Agentur für Arbeit, die Schulen und das Regionale Bildungszentrum des Kreises Plön haben eine Kooperationsvereinbarung zur Gründung...
Der verletzte Volkan Töreman mit dem Preetzer Trainerduo Heine und Möller.

Vorbereitungsphase in vollem Gange

13.02.2019
Kreis Plön (dif) Auch in der Verbandsliga Ost herrscht weiter die bei den Anhängern so „beliebte“ Winterpause. Kein Fußball am Wochenende, keine Spiele, keine Tore…und das noch bis Anfang März. Doch so ganz muss man nicht auf das Kicken verzichten. Die meisten Vereine...

Im Zeichen der Ehrungen

13.02.2019
Plön (los). Die Ehrung langjähriger Mitglieder stand im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Plöner Feuerwehr. Höhepunkt der Feierstunde war die Verleihung der Brandschutzehrenzeichen in Gold am Bande an Horst Stüwe und Ingo Schmäling. Stellvertretend für den...
Die erfolgreichen Junggesellen mit dem Vorsitzenden des Gesellenprüfungsausschusses Andreas Schmalz (2. v. rechts) und dem Abteilungsleiter des Berufsbildungszentrums Plön Manfred Braune (4. v. rechts).

Freisprechung der Kraftfahrzeug-Innung für den Kreis Plön

13.02.2019
Krummbek (t). In feierlichem Rahmen beging die Kraftfahrzeug-Innung für den Kreis Plön in Krummbek ihre diesjährige Freisprechungsfeier 2019. Im Beisein ihrer Ausbilder und Angehörigen erhielten insgesamt neun Junggesellen nach Ende ihrer 3½-jährigen Ausbildungszeit...
Synchronspringen auf der Mittellinie: Hier kommt es auf präzises Anreiten an.

Preetzer galoppieren für die Eisbären

13.02.2019
Wahlstorf/Neumünster (los). Wenn die 10-köpfige Springquadrille des Reitervereins Preetz und Umgebung im Galopp durchstartet, bebt der Hallenboden. Die Jugendlichen proben für den großen Auftritt beim Turnier in Neumünster, und dabei geht es rasant zur Sache: Immer...

UNTERNEHMEN DER REGION